Werbung

Pressemitteilung vom 18.02.2023    

Feuer in leerstehender Gewerbeimmobilie: 40 Wehrleute in Betzdorf im Einsatz

Ein Feuer in einer leerstehenden Firmengebäude an der Ladestraße in Betzdorf mussten die Löschzüge Betzdorf und Wallmenroth am Freitagabend (17. Februar) löschen. In der Erstmeldung hieß es "Gebäudebrand mit Menschenrettung". Atemschutzträger durchsuchten alles, fanden aber niemanden.

Feuerwehrleute suchten unter Atemschutz in dem verrauchten Komplex nach Menschen, konnten aber schließlich entwarnen. Foto: (tt)

Betzdorf. Es war ein glücklicher Zufall, dass das Feuer in einem frühen Stadium entdeckt wurde. Ein Autofahrer hatte von der Rückseite aus den Feuerschein bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Das Gebäude ist von der Wilhelmstraße aus in weiten Teilen nicht einsehbar, und auf der rückwärtigen Seite - jenseits der Sieg liegen die P&R-Anlage und die Moschee - ist zu diesen nächtlichen Zeiten nicht mehr viel los. "Gebäudebrand mit Menschenrettung" hieß es bei der Erstmeldung um 22.05 Uhr an die Löschzüge Betzdorf und Wallmenroth, berichtete Markus Beichler. Der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain war selbst vor Ort.

Besonderheit ist die Lage des Gebäudes
Das Gebäude war beim Eintreffen der Wehren bereits komplett verraucht. Unter diesen Bedingungen suchten Atemschutztrupps im Inneren das Gebäude nach Menschen. Auch die Drehleiter wurde an der Ladestraße aufgebaut, um von oben das Flachdach zu kontrollieren. Eine Besonderheit sei die Lage des Gebäudes, berichtet Beichler. Von der Ladestraße aus ist nur ein kleiner Teil des Gebäudes zu sehen. Der weitaus größere Komplex zieht sich weitläufig parallel zu einem Einkaufsmarkt. Auf der anderen Längsseite grenzt die Sieg bis an das Gebäude. Von hier aus gelangt man ohne Weiteres nicht an das Gebäude heran. "Das ist zudem sehr weitläufig", schildert Einsatzleiter Oliver Pfeifer vom Löschzug Betzdorf. Dem Vernehmen nach besteht auch hinter einem angrenzenden Lebensmitteldiscounter keine Möglichkeit, um an das betroffene Gebäude zulangen.



Obdachlose haben sich Zutritt verschafft
Die Atemschutztrupps mussten von der Ladestraße aus in das Gebäude, um alles zu kontrollieren. Die Feuerwehr konnte schließlich Entwarnung geben: Es hielt sich niemand in dem Gebäude auf. Irgendwann jedoch müssen sich Obdachlose Zutritt verschafft haben. "Eine Matratze hat gebrannt", teilte Beichler mit. Mit Verweis auf die bauliche Situation stellte der Wehrleiter fest, dass man Glück gehabt habe, dass das Feuer noch so früh bemerkt wurde. Vermutlich handelt es sich hier um einen Schwelbrand, der sich über lange Zeit entwickelt haben dürfte. Die Ursache für den Brand ist noch ungeklärt.

Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf waren während des Feuerwehreinsatzes vor Ort. Angerückt war auch der Regelrettungsdienst des Rotkreuz, der aber nicht eingreifen musste. Die beiden Löschzüge waren mit 40 Wehrleuten aktiv.

Nach knapp zwei Stunden war alles wieder eingepackt und abgebaut, die Wehrleute rückten wieder in die Gerätehäuser ab. Die Brücke der Ladestraße war während des Einsatzes von Feuerwehrfahrzeugen blockiert. Verkehrsteilnehmer, die mit dem Fahrzeug aus der P&R-Anlage über die Ladestraße auf die Wilhelmstraße fahren wollten, mussten sich gedulden, bis der Einsatz beendet war – ebenso in umgekehrter Fahrtrichtung. (tt)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Ein unfreiwilliger Tausch: Fahrraddieb lässt anderes Fahrrad am Tatort zurück

Niederfischbach. In der Nacht auf Mittwoch (10. April) kam es zu einem ungewöhnlichen Vorfall in Niederfischbach. An der ...

Hospizverein Altenkirchen e.V. besuchte Fortbildung "Suizidprävention als hospizliche Aufgabe?!"

Altenkirchen. In der Begleitung von pflegebedürftigen, schwerstkranken und sterbenden Menschen kommt es nicht selten vor, ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Kreis Altenkirchen ...

Wissen: Ukrainer nähen für ihre Heimat

Wissen. Die ukrainische Stadt Sumy liegt etwa 2.200 Kilometer östlich von Wissen und rund 50 Kilometer von der russischen ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Kreis Altenkirchen: Vorsicht geboten

Kreis Altenkirchen. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. ...

Seit mehr als 50 Jahren gute Luft in Kirchen: ADD Trier bestätigt Anerkennung als Luftkurort

Kirchen. Um dieses Prädikat tragen zu dürfen, muss sich die Stadt einer regelmäßigen Prüfung unterziehen, bei der ein ganzer ...

Weitere Artikel


Café Inklusiv: Ein echter Chancengeber in der Kreisstadt

Altenkirchen. Die „Neue Arbeit“ ist seit Jahrzehnten in der Region Altenkirchen für ihre kreativen und innovativen Projekte ...

Klavierkonzert mit Tatiana Kozlova im Kulturhaus Hamm

Hamm. Die Pianistin moderiert das Konzert und bringt die Werke zum Erklingen. Sie bietet sowohl dem "Klassik-Neuling“ als ...

Technologieinstitut in Wissen präsentiert Einsatz Künstlicher Intelligenz

Wissen. Um das Thema Künstliche Intelligenz (KI) kommt heutzutage nahezu kein technischer Prozess, keine Branche herum - ...

A 48: Beifahrer eines Transporters stirbt nach schwerem Unfall

Koblenz. Der Unfall ereignete sich laut Verkehrsdirektion Koblenz um 1.16 Uhr auf der Autobahn 48 in Fahrtrichtung Trier ...

War beim Zoff auf Betzdorfer Parkplatz ein Messer im Spiel?

Betzdorf. Zu dem Streit kam es laut Polizeiinspektion Betzdorf am Freitag (17. Februar) gegen 12 Uhr. Demnach waren auf den ...

Altenkirchener Frauen-Tennisturnier: Erfolg einer deutschen Spielerin in Reichweite

Altenkirchen. Schafft es Linkshänderin Noma Noha Akugue als dritte deutsche Spielerin nach Carina Witthöft (2015) und Eva ...

Werbung