Werbung

Nachricht vom 17.08.2011    

Gebhardshainer DRK im Einsatz bei "Rhein in Flammen"

Im Einsatz bei "Rhein in Flammen" war in diesem Jahr auch der DRK-Ortsverein Gebhardshain - Bereitschaft Elkenroth. Insgesamt 13 Helfer und ein Arzt waren vor Ort.

Koblenz/Gebhardshain. Dieses Jahr war der DRK-Ortsverein Gebhardshain - Bereitschaft Elkenroth - bei der Großveranstaltung "Rhein in Flammen" in Koblenz-Neuendorf im Einsatz. Mit insgesamt 13 Helfern und einem Arzt wurde eine Unfallhilfsstelle am Samstag, 13. August, von 16.30 bis um 1 Uhr nachts betrieben. Neben der Unfallhilfsstelle wurden von der DRK-Bereitschaft noch ein Rettungs- und ein Krankenwagen besetzt und vorgehalten. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte zusätzlich von einem Notarztwagen vom Kreisverband Koblenz Stadt.

Aufgrund des durchwachsenen Wetters verließen viele Besucher nach dem Feuerwerk bereits frühzeitig die Veranstaltung. Somit hatten die DRK´ler eine relativ "ruhige Schicht". Um etwa 23 Uhr beteiligten sich einige DRK-Kräfte zusammen mit Feuerwehr-, THW und DLRG-Kräften an einer Vermisstensuche nach einem 4-jährigen Jungen, der aber schon kurze Zeit später gefunden und wohlbehalten seinen Eltern übergeben werden konnte.

Der Einsatz endete für die Rotkreuzler um 2.30 Uhr, als sie wieder bei der Unterkunft in Elkenroth eintrafen. Unterstützt wurden die die Rotkreuzler von der Rettungshundestaffel des DRK Altenkirchen.

Als nächste Termine stehen beim DRK Ortsverein Gebhardshain die
Blutspende in Elkenroth am 19. August von 16.30 bis 20.30 Uhr in der St. Martin Grundschule in Elkenroth und die Blutspende in Gebhardshain am 25. August von 17 bis 20 Uhr in der Regionalen Schule an.
Weitere Informationen gibt es unter www.drk-elkenroth.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gebhardshainer DRK im Einsatz bei "Rhein in Flammen"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen liegt bei 70,6.

Im Kreis Altenkirchen wurden nach Angaben der Kreisverwaltung vom Mittwoch, 24. Februar, insgesamt bei 2454 Menschen eine Corona-Infektion nachgewiesen. Das derzeit diffuse Infektionsgeschehen bewirkt somit eine Steigerung von 38 Positiv-Fällen im Vergleich zum Vortag.


Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Der Ministerrat hat Eckpunkte für die Fortschreibung der Corona-Bekämpfungsverordnung ab dem 1. März beschlossen. Es sind vorsichtige Lockerungen geplant.


Drogenfahrten in Daaden, Betzdorf und Elkenroth

In den letzten Tagen konnte die Polizei bei Kontrollen gleich mehrfach drogentypische Auffälligkeiten bei Fahrern erkennen. Auffällig ist das Auto des „erwischten“ Kontrollierten in Elkenroth: Es handelt sich um einen Daimler-Benz.


Spedition Brucherseifer spendet für das Kulturwerk Wissen

Über eine großzügige Spende von 5.000 Euro freuten sich die Vertreter des Fördervereins kulturWERKwissen e.V. "blechen Sie mit", Berno Neuhoff, Nicolaus Graf Hatzfeldt und Dr. Andreas Brucherseifer-Escher.


Wissener Beiträge werfen Blick auf „200 Jahre Geschichte der Familie Becher“

Ein Karton voll mit ungeordneten alten, meist handgeschriebenen Papieren aus den Jahren 1800 bis 1960 bilden die Grundlage der Wissener Beiträge Heft 40 mit dem Titel „200 Jahre Geschichte der Familie Becher zu Mauelshagen, Euelbach, Birken, Honigsessen und Oberbach sowie der Gemeinde Birken Honigsessen“. Eröffnet werden nicht nur Einblicke in die Familiengeschichte. Das Werk wirft auch einen Blick auf die Vergangenheit der Gemeinde Birken-Honigsessen.




Aktuelle Artikel aus Region


Erwin Rüddel: Dialekte sollten an Schulen unterrichtet werden

Region. „Die Bewahrung des Dialektes, als mit in die Wiege gelegter Bestandteil der Muttersprache, ist ein einzigartiger ...

Drogenfahrten in Daaden, Betzdorf und Elkenroth

Daaden/Betzdorf/Elkenroth. Am Dienstag, den 23. Februar, kontrollierte gegen 15.55 Uhr eine Streifenwagenbesatzung der hiesigen ...

Wissener Beiträge werfen Blick auf „200 Jahre Geschichte der Familie Becher“

Birken-Honigsessen/Wissen. Weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt ist die Gaststätte „Zur alten Kapelle“ in Birken-Honigsessen. ...

7-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen liegt bei 70,6.

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2153 Menschen. Stationär behandelt werden 21 Personen aus dem Landkreis. 237 Frauen ...

Spedition Brucherseifer spendet für das Kulturwerk Wissen

Wissen. Die Spedition Brucherseifer verzichtete in der Weihnachtszeit 2020 auf zusätzliche Werbegeschenke und spendete dieser ...

Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Region. Die Corona-Neuinfektionen sind in Rheinland-Pfalz in den letzten Wochen kontinuierlich nach unten gegangen. „Wir ...

Weitere Artikel


Kabarett im KDH: "Bestatten, Weininger"

Horhausen. Kabarett vom Feinsten bietet die Kultur-AG der Ortsgemeinde Horhausen den Kulturfreunden am Samstag, 3. September, ...

CVJM Betzdorf war auch in den Ferien aktiv

Betzdorf. Die Jugendarbeit des CVJMs stand in den vergangenen Wochen alles andere als still. "Jugendarbeit darf eben auch ...

Neues Kosmetik-Studio in Horhausen-Huf eröffnet

Horhausen-Huf. Das Kosmetikstudio "Hand & Fuß" öffnete jetzt in dem Horhausener Ortsteil Huf, im Hufer Oberdorf 3, seine ...

Ausstellung zu Ehren von Alois Stettner in Koblenz

Koblenz/Kreis Altenkirchen. Kirchenfenster sind im Zusammenspiel von Farben und Symbolen sichtbarer Ausdruck von Frömmigkeit. ...

Wissener SPD macht sich Sorgen um E.ON-Kooperation

Wissener SPD kritisiert EON – Auswirkungen auf Energiekonzept prüfen
>
Wissen. Mit großer Besorgnis beobachtet die Wissener ...

Vom Christ Camp ins Daadener Gemeindeleben

Daaden. Steffen Sorgatz (34) ist seit Juli neuer Gemeindepfarrer in der Kirchengemeinde Daaden. In einem Festgottesdienst ...

Werbung