Werbung

Nachricht vom 18.08.2011    

Trio Farfarello und Nessi Tausendschön in Mehren

Die Freilichtbühne Mehren ist Schauplatz für eine Open Air Veranstaltung mit dem "Trio Farfarello" am Freitag, 26. August, mit einem besonderen Konzert. Nessi Tausendschön kommt am Samstag, 27 August, mit dem neuen Programm "Die wunderbare Welt der Amnesie". Beginn ist jeweils um 21 Uhr.

Zum Start des Open Air auf der Freilichtbühne Mehren kommt das Trio Farfarello.

Mehren. Freitag und Samstag ist die Freilichtbühne Mehren Schauplatz für zwei reizvolle Veranstaltungen. Das Trio Farfarello kommt zu Viert und bietet "Die besonderen Konzerte".
Nach mehreren instrumentalen Veröffentlichungen wendet sich Farfarello nun auch wieder mit Gesang und Text an sein Publikum. Mit der Sängerin "DIA", die (ebenso wie Bassist und Produzent Joschi Kappl) zur neuen Stammformation gehört, haben sie eine Partnerin gefunden, die mit ihnen die Leidenschaft für die Musik auf gleiche Art und Weise teilt. Mani Neumanns virtuoses Geigenspiel verbindet sich mit "DIA's" klarer Stimme und ihrem einfühlsamen Ausdruck zu einem musikalischen Tandem. Mit ihrer Musik lässt sich träumen, trösten, lieben, feiern und glücklich sein. Alle Kapriolen des menschlichen Seelenlebens werden an einem Konzertabend durchlebt, wenn die vierköpfige Farfarello-Familie mit Mani Neumann (Geige, Flöte), DIA (Gesang), Ulli Brand (Gitarre) und Joschi Kappl (Bass) ihr Glück live auf die Bühne bringt. Sehen, hören, fühlen, berührt werden – so erlebte das Publikum die Band Farfarello.
Freitag 26. August, um 21:00 Uhr, Einlass: 20 Uhr,
Ort: Freilichtbühne Mehren
Eintritt: VVK ermäßigt 14 Euro/normal 17 Euro; ABK ermäßigt 17 Euro/ normal 20 Euro. Dies gilt auch für den Samstag.

Nessi Tausendschön ist Trägerin des Deutschen Kleinkunstpreises und präsentiert ihr Programm: "Die wunderbare Welt der Amnesie" am Samstag, 27. August.
Wenn Nessi Tausendschön die Bühne betritt, gerät bei so manchem Zuschauer das Blut in Wallung vor Staunen. Diese Stimme, mit der sie säuselt und gurrt, provoziert und parodiert, spricht, spielt und singt, ein Organ, das tremolierend jede Amsel in den Schatten stellt.
Sie ist ein Original, unverwechselbar und charismatisch mit der Aura eines einzigartigen Kunstwerks. Eines ist sicher: Das Publikum wird lachen!
Madame Tausendschön motiviert und gibt Tipps zum Glücklichwerden und macht auch selbst glücklich. Mit ihren "Frustschutzmitteln" möchte Nessi Land und Leute aufmuntern, aufrütteln und Mut machen.
Privates und Weltrettung werden eins und deshalb wird Nessi auch den einen oder anderen emotionalen Trauergesang anschwellen lassen, wie man es von ihr kennt und wohl auch erwartet, sodass wir eine besonders große Ration zweilagiger Taschentücher empfehlen. Eine Lage für die Rührung, eine Lage für die Lacher.
Nessi Tausendschön schenkt uns einen wunderbar energiegeladenen, exstatischen Abend, um die Menschen zu entzücken und sich an ihnen zu reiben, ihnen gepfefferte Kabaretttexte und wunderbare Songs überzustülpen, mit denen sie nicht gerechnet haben, sie mitzunehmen zu Kabarett und Comedy, Musik und großem Theater.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Trio Farfarello und Nessi Tausendschön in Mehren

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Kein Mindestabstand, keine Mund-Nasen-Bedeckung – am Montag, den 1. März, traf die Polizei eine Menschenansammlung in der Fußgängerzone an, die gegen die Corona-Verordnung verstieß. Und, wie die Polizei außerdem berichtet, hatte sich am Wochenende in der Wilhelmstraße ein Unfall ereignet, bei dem der Verursacher definitiv mehr als ein Bier getrunken hatte.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Highlander-Kochbuch“ von Fiona Bondzio

Dierdorf/Braunschweig. Einfach und preiswert waren die Speisen der Highlander im Gebiet der gälischen Chieftains in einer ...

Betzdorf: Neu gestaltete Verteilerkästen versprühen jugendliche Frische

Betzdorf. „Schon während des Sprühens kamen einige Jugendliche und Kids vorbei und haben gesagt, wie cool sie die Bilder ...

Buchtipp: „Der Rede wert“ von Peter Krawietz

Dierdorf/Oppenheim. „Eine gute Rede ist wie ein schöner Spazierweg: Sie holt ihre Zuhörer ab, da wo sie sind, um möglichst ...

Land startet Online-Plattform für Kulturschaffende: Jetzt für Stipendienprogramm bewerben

Kreis Altenkirchen. Das Kulturschaufenster wurde als Teil des rheinland-pfälzischen Stipendienprogramms für Künstlerinnen ...

Herkersdorf-Offhausen: Karnevals-Glück trotz Corona

Herkersdorf-Offhausen. Kein Karneval in Herkersdorf-Offhausen? Nicht mit den Närrinnen und Narren des Herkersdorfer Carnevals ...

Buchtipp: „RabenFlug und WolfSGeheul" von Barbara Krippendorf

Dierdorf/Karlsruhe. Sie dankt im Nachwort ihrer eigenen Eingebung, die vielen über Jahre mit der Hand geschriebenen Zettel ...

Weitere Artikel


Mit Herz und Seele bei der Arbeit

Betzdorf/Wissen. Seit 25 Jahren steht Barbara Heer aus Wissen in Diensten der Agentur für Arbeit. Eine lange Zeit, in der ...

Jugendbildungsfahrt führte nach Cuxhaven

Kreis Altenkirchen. Gemeinsam mit der Kreisjugendpflegerin Anna Bakun und der Schulsozialarbeiterin Anna Victor, besuchten ...

Neues Schuljahr: Wo gibt es Probleme?

Kreis Altenkirchen. Für die Schülerinnen und Schüler in Rheinland-Pfalz sind die Sommerferien zu Ende gegangen, das neue ...

Mörlener SPD solidarisiert sich mit Nauroths Bevölkerung

Mörlen/Nauroth. Der SPD Ortsverein Mörlen untersützt die Bevölkerung der Gemeinde Nauroth in ihrem Protest gegen die von ...

Kirchen auf dem Weg zur "bespielbaren Stadt"

Kirchen. Deutschland gilt nicht gerade als Kinderfreundlich, die Geburtenraten sinken stetig und für die, wenn auch immer ...

Neues Kosmetik-Studio in Horhausen-Huf eröffnet

Horhausen-Huf. Das Kosmetikstudio "Hand & Fuß" öffnete jetzt in dem Horhausener Ortsteil Huf, im Hufer Oberdorf 3, seine ...

Werbung