Werbung

Nachricht vom 18.08.2011    

Mit Herz und Seele bei der Arbeit

Barbara Heer aus Wissen ist seit 25 Jahren bei der Agentur für Arbeit beschäftigt: Im Jobcenter kümmert sich die Fallmanagerin um Arbeitslose.

Betzdorf/Wissen. Seit 25 Jahren steht Barbara Heer aus Wissen in Diensten der Agentur für Arbeit. Eine lange Zeit, in der die 56-Jährige die unterschiedlichsten Stationen in der Behörde durchlaufen hat. Vielfältig und spannend waren ihre Aufgaben immer, meinte die Wissenerin während einer kleinen Feierstunde im Rückblick. So machte sie in den zweieinhalb Jahrzehnten Station in Wissen, Betzdorf, Altenkirchen und Neuwied, wechselte vom Empfang in die Leistungsabteilung und wurde schließlich Vermittlerin. Die Aufgabe, in der die gelernte Steuerfachgehilfin völlig aufgeht, aber hat sie 2005 gefunden, nachdem sie beruflich ins Jobcenter Betzdorf umzog. Denn als Fallmanagerin ist sie Ansprechpartnerin für die unterschiedlichsten Menschen mit ihren oft bewegenden Lebensgeschichten. Ob Alt oder Jung, Mann oder Frau: Barbara Heer kümmert sich um alle, lernt ihre Sorgen und Hoffnungen kennen und bemüht sich, umfassende und nachhaltige Lösungen für die drängendsten Probleme zu finden. Denn eins hat sie gelernt: "Die Arbeitslosigkeit ist oft nur eine der Schwierigkeiten, mit denen meine Leute zu kämpfen haben. Und manchmal ist sie nicht einmal die größte."



Wenn sie helfen kann und das Leben der ihr anvertrauten Menschen durch ihre Unterstützung ein wenig leichter wird, dann ist das ihre größte Freude - und das gibt ihr die Kraft, die sie braucht, um sich immer wieder aufs Neue mit schwierigen Situationen zu beschäftigen.
Wer nun glaubt, dass Barbara Heer über diese anspruchsvolle Aufgabe hinaus vor allem Ruhe sucht, der täuscht sich: In ihrem Heimatort Wissen ist sie auch im Vereinsleben bestens bekannt. So spielt sie seit mittlerweile 20 Jahren Theater und auch im Karneval mischt sie im Namen der katholischen Frauengemeinschaft hin und wieder noch mit. Und die Zeit, die dann noch übrig ist, widmet die Unermüdliche ihrem geliebten Labrador Linus.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mit Herz und Seele bei der Arbeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.




Aktuelle Artikel aus Region


Neu am Start: Der Raiffeisentriathlon

Hamm (Sieg). Das Spektakel wird sich rund um das Waldschwimmbad Thalhausermühle abspielen. Organisiert wird die Veranstaltung ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 19. April, 15.30 Uhr):

Als ...

Fahrrad-Diebstähle in Altenkirchen und Wallmenroth

Altenkirchen/Wallmenroth. Zwischen 7.20 und 12.50 Uhr wurde am Montag, den 19. April, ein Fahrrad am Schulzentrum in Altenkirchen ...

Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Nauroth. Angewendet wird ein PoC-Schnelltest mittels Nasen-Rachen-Abstrich. Das Testergebnis liegt nach 15 bis 20 Minuten ...

Öffnung von Zoos kann bestehen bleiben

Berlin / Region. Damit entkräftet der Parlamentarier Befürchtungen von Betreibern solcher Einrichtungen, dass ihnen erneut ...

SWR4 besucht mit Live-Musik Seniorenheime in der Region

Kreis Altenkirchen. Vor den Fenstern der Einrichtungen gibt es für die Bewohner ein kleines Konzert mit SWR-Kollegin Marion ...

Weitere Artikel


Jugendbildungsfahrt führte nach Cuxhaven

Kreis Altenkirchen. Gemeinsam mit der Kreisjugendpflegerin Anna Bakun und der Schulsozialarbeiterin Anna Victor, besuchten ...

Neues Schuljahr: Wo gibt es Probleme?

Kreis Altenkirchen. Für die Schülerinnen und Schüler in Rheinland-Pfalz sind die Sommerferien zu Ende gegangen, das neue ...

Tatort-Kommissar Kopper "ermittelt" in Hagdorn

Wissen-Hagdorn. Zur fünften Veranstaltung der 10. Westerwälder Literaturtage berichtet Kommissar Kopper aus Ludwigshafen ...

Trio Farfarello und Nessi Tausendschön in Mehren

Mehren. Freitag und Samstag ist die Freilichtbühne Mehren Schauplatz für zwei reizvolle Veranstaltungen. Das Trio Farfarello ...

Mörlener SPD solidarisiert sich mit Nauroths Bevölkerung

Mörlen/Nauroth. Der SPD Ortsverein Mörlen untersützt die Bevölkerung der Gemeinde Nauroth in ihrem Protest gegen die von ...

Kirchen auf dem Weg zur "bespielbaren Stadt"

Kirchen. Deutschland gilt nicht gerade als Kinderfreundlich, die Geburtenraten sinken stetig und für die, wenn auch immer ...

Werbung