Werbung

Nachricht vom 19.08.2011    

40 Jahre Polizeidienst: Eberhard Thiel und Rüdiger Trepper

Das 40-jährige Dienstjubiläum im Polizeidienst feierten die beiden Polizeihauptkommissare Eberhard Thiel und Rüdiger Trepper bei der PI Altenkirchen. Beide wurden im Rahmen einer Feierstunde mit Ehrenurkunden des Landes geehrt.

Seit 40 Jahren ist PHK Eberhard Thiel im Dienst der Polizei des Landes Rheinland-Pfalz.

Altenkirchen. Gleich zwei 40-jährige Dienstjubiläen konnten in diesen Tagen bei der Polizeiinspektion Altenkirchen gefeiert werden. Die Jubilare, der in Altenkirchen wohnhafte Polizeihauptkommissar Rüdiger Trepper und der in Marzhausen wohnhafte Polizeihauptkommissar Eberhard Thiel, traten am 1. Juli 1971 bzw. am 2. August 1971 in den Polizeivollzugsdienst des Landes Rheinland-Pfalz ein. Dies war damals bei der Bereitschaftspolizei-Abteilung in Wittlich-Wengerohr. Nach einer zweijährigen Ausbildung wurden beide zunächst im polizeilichen Einzeldienst verwendet.

Rüdiger Trepper verrichtete zunächst vom 1.07.1973 Streifendienst bei der damaligen Schutzpolizeiinspektion in Remagen, bevor er sich dann am 1.08.1979 auf eigenen Wunsch zu seiner Heimatdienststelle, der damaligen Schutzpolizeiinspektion Altenkirchen umsetzen ließ. Hier wurde er dann für weitere 23 Jahre im Streifendienst eingesetzt. Seit dem 10.02.2002 ist Rüdiger Trepper als Bezirksbeamter in Teilbereichen der Verbandsgemeinden Puderbach und Flammersfeld tätig und von daher vielen Bürgerinnen und Bürgern bekannt. Zu seinen Aufgaben zählt u.a. die Betreuung von Schulen, Kindergärten, Vereinen und natürlich einer Vielzahl von Ortsgemeinden, in denen er nicht nur während der Sprechstunden ständiger Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger ist.

Eberhard Thiel hingegen, verrichtete zunächst vom 1.07.1973 Streifendienst beim damaligen Polizeiamt in Neuwied. Nur eineinhalb Jahre später wurde er auf eigenen Wunsch heimatnah zur damaligen Schutzpolizeiinspektion Altenkirchen umgesetzt und in den kommenden 15 Jahren als Sachbearbeiter im Wechselschichtdienst eingesetzt, bevor er am 01. Dezember 1990 zum Sachbearbeiter Einsatz bei der Dienststellenleitung bestellt wurde. In Absprache bzw. auf Weisung des Leiters der Polizeiinspektion gehören zu seinen Aufgaben in dieser Funktion insbesondere die Planung, Vorbereitung und Koordinierung von polizeilichen Einsätzen auf Inspektionsebene, die Mitwirkung bei der Organisation und Koordination des innerdienstlichen Geschäfts- und Informationsabläufe sowie die Mitwirkung bei der Informationsauswertung und der Erstellung von Kriminalitäts- und Unfalllagebildern. Für die Journalisten im Dienstgebiet der PI Altenkirchen ist Eberhard Thiel ein sehr geschätzter Ansprechpartner, wenn es um Belange der Polizeiarbeit geht (Anmerkung der Red. des AK-Kuriers).

Im Rahmen einer Feierstunde bei der Polizeidirektion Neuwied überreichte Regierungsdirektor Martin Melzer, in Vertretung des Polizeipräsidenten Horst Eckhardt, anlässlich ihrer 40-jährigen Dienstjubiläen die Ehrenurkunden der Landesregierung.
Der Leiter der Polizeiinspektion Altenkirchen, Erster Polizeihauptkommissar Axel Panten, würdigte als Laudator das dienstliche Dasein der beiden Jubilare und bedankte sich auch im Namen aller Kolleginnen und Kollegen recht herzlich für das in all den Jahren gezeigte Engagement zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger, ferner für ihre Treue, Loyalität und Menschlichkeit, Eigenschaften, die die beiden im besonderen Maße auszeichnen. Er schloss mit den Worten "Für uns gehört ihr einfach dazu. Menschlich wie beruflich ward ihr in all den Jahren immer eine wertvolle Stütze in der täglichen Arbeit. Hierfür vielen Dank und alle guten Wünsche für die Zukunft."


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 40 Jahre Polizeidienst: Eberhard Thiel und Rüdiger Trepper

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 04.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Zehn Wochen lang war der Motionsport Fitness Club aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, für Mitglieder und Betreiber in vielerlei Hinsicht eine lange Durststrecke. Am 27. Mai gab es dann endlich die langersehnte Wiedereröffnung und ab sofort wird unter strengen Hygienemaßnahmen wieder trainiert.


VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

An insgesamt drei Samstagen führte die Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf die diesjährige Belastungsübung für ihre Atemschutzgeräteträger in Eigenregie durch. So ist die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf weiterhin sichergestellt.




Aktuelle Artikel aus Region


VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

Daaden. Anlass für das Durchführen der Übung war, dass die Frist für die vorgeschriebene jährliche Wiederholung der Übung ...

Gemeinde Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Hövels. Das Baugebiet „Siegenthal“ liegt in Südhanglage und mit herrlichem Blick auf das Siegtal in der Gemeinde Hövels, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Digitale Stadtrallye jetzt auch in Betzdorf und Kirchen

Betzdorf. Um mitzumachen sind ein internetfähiges Smartphone oder Tablet notwendig. Wem es hieran mangelt, der kann sich ...

Radfahrer trafen sich auf der Köttingerhöhe

Wissen. Die eine war in Montabaur gestartet. Über Hachenburg ging es dann durch die Kroppacher Schweiz und an der Nister ...

Benutzte Einweg-Masken und -Handschuhe richtig entsorgen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Viele Bürgerinnen und Bürger fragen sich in diesen Zeiten, wie die richtige Entsorgung von Einwegmasken ...

Weitere Artikel


Ein Super-Erlös beim 1. Hoffest in Langenbach

Bruchertseifen. Die stolze Summe von 4057 Euro übergaben die Initiatoren des ersten Langenbacher Hoffestes an die Vorstandsmitglieder ...

Am Birnbach findet ein "Tauffest" statt

Birnbach. In der Evangelischen Kirche wird seit Januar das "Jahr der Taufe" gefeiert. Mit verschiedenen Aktionen reagieren ...

Budo-Club Betzdorf hat einen neuen DAN-Träger

Betzdorf. Der Budo-Club Betzdorf hat einen neuen DAN-Träger. Kürzlich legte Bernd Bals die Prüfung zum 1.DAN Ju-Jutsu erfolgreich ...

Bürgermeisterwahl: Michael Wagener hat viel Lust auf Wissen

Wissen. Michael Wagener (55) ist noch nicht amtsmüde, deshalb kandidiert er für die dritte Amtsperiode zum Bürgermeister ...

Detlef Meyer ist neuer Schützenkönig in Alsdorf

Aldorf. Am Samstag, 13. August, fand das traditionelle Vogelschießen mit anschließendem Schützenball im Alsdorfer Schützenhaus ...

Demonstration für eine sichere Notarztversorgung

Kreis Altenkirchen. Der Aktionskreis "Kein Notarzt" hat zur Teilnahme an der Demonstration für eine sichere Notarztversorgung ...

Werbung