Werbung

Pressemitteilung vom 09.03.2023    

Ein Saftladen, der weit und breit Anerkennung findet

"Was für ein Saftladen!", möchte man fast sagen – und es ist in diesem Fall ein Kompliment. Denn was in Altenkirchen hergestellt wird, ist extrem leckerer Obstsaft. Die Kelterei Junge ist Marktführer in ihrem Segment, wie eine Delegation aus Landrat, Wirtschaftsförderer, Bürgermeistern und vom "Wällermarkt" bei einer Besichtigung erfuhr.

Informationsbesuch in der Privat-Kelterei Junge in Altenkirchen. Von links: Bürgermeister Fred Jüngerich, Landrat Dr. Peter Enders, Wirtschaftsförderer Lars Kober, Stadtbürgermeister Ralf Lindenpütz, Wendelin Abresch vom „Wällermarkt“ und Geschäftsführern Benjamin Junge. Foto: Kreisverwaltung/Thorsten Stahl

Altenkirchen. Die Privat-Kelterei Junge aus der Siegener Straße in Altenkirchen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem führenden Anbieter regionaler Säfte entwickelt. Wobei das Prinzip der Regionalität den kompletten Geschäftsbetrieb dominiert. Davon überzeugten sich jetzt Landrat Dr. Peter Enders, Bürgermeister Fred Jüngerich, Stadtbürgermeister Ralf Lindenpütz und Lars Kober als Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen bei einem Besuch. Mit dabei waren Wendelin Abresch und Thorsten Bienemann vom „Wällermarkt“.

„Wir sind in diesem Geschäftsfeld der größte mobile Lohnfertiger in Deutschland“, berichtete Geschäftsführer Benjamin Junge. Mit seiner mobilen Obstpresse, können private und gewerbliche Kunden Ihr Obst direkt vor Ort und in kürzester Zeit zu Saft verarbeiten lassen. Das kann in einem privaten Garten mit zahlreichen Apfelbäumen im Westerwald geschehen, genauso aber auch in einer kommerziellen Plantage.

Auf 7,5 Hektar bewirtschaftet der Betrieb zusätzlich eigene Streuobstwiesen. Bis zu 20 Tonnen (entspricht etwa 17.000 Liter Saft) können täglich mobil gepresst werden, erläuterte Junge.

Dabei ist das Altenkirchener Unternehmen nicht allein auf Äpfel fokussiert, mittlerweile ist eine ganze Palette an Beerenobst hinzugekommen. Und neben Säften hat die Privat-Kelterei Essige und Brände im Angebot. Wichtig bei all dem ist nur eines: Die Produkte müssen frisch und aus der Region sein.

Junge versteht sein Unternehmen als Teil einer regionalen Wertschöpfungskette. So sei zum Beispiel vielen nicht bekannt, dass im Raum Neuwied eines der größten Holunder-Anbaugebiete existiere. „Regional muss nicht teuer sein“, betonte Junge. Die Preise für den Endverbraucher könnten schließlich ohne jeden Zwischenhändler kalkuliert werden.



Bis zu 2.500 Flaschen können pro Stunde in der Privatkelterei abgefüllt werden – was fast schon nach einer Großproduktion mit allen damit verbundenen Folgen klingt. Doch der Betrieb ist extrem flexibel und kann sehr kurzfristig auf Kundenwünsche reagieren. Zu besagten Kunden gehören nicht nur zahlreiche Hofläden, sondern auch große „Player“ wie Rewe, Edeka und Globus. Es bedarf nur des richtigen Etiketts. Ein großes Plus der heimische Produkte: Dank der hohen Qualität liegt das Mindesthaltbarkeitsdatum bei zwei Jahren.

Aufgrund der Firmenphilosophie versteht es sich fast schon von selbst, dass inzwischen auch eine Kooperation mit dem „Wällermarkt“ existiert. Die Genossenschaft hat einen Großteil der Logistik für die Kelterei übernommen, was laut Wendelin Abresch für eine bessere Auslastung der Fahrzeuge sorgt.

Der „Wällermarkt“ ist weiter daran interessiert, möglichst vielen Anbietern von regionalen Produkten eine entsprechende Plattform und Vermarktungsmöglichkeit zu geben. Zuletzt hat man den Kontakt zur Gastronomie verstärkt, damit mehr lokale Produkte ihren Weg in die Restaurants zwischen Montabaur und Betzdorf finden.

Wirtschaftsförderer Lars Kober sagte seine weitere Unterstützung bei den unterschiedlichen Vermarktungsstrategien zu. Landrat Dr. Enders und Bürgermeister Jüngerich hatten – bezogen auf die Kelterei Junge – sogar schon ganz konkrete Ideen. Beide können sich vorstellen, künftig regelmäßig Flaschen mit dem Etikett des Landkreises bzw. der Verbandsgemeinde zu ordern. Somit würden auch die Verwaltungen Teil der regionalen Wertschöpfungskette. (PM)




Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Wäller Markt  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Gebäudebrand in Neitersen - Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz

Neitersen. Die zuerst eintreffenden Kräfte konnten erkennen, dass es im Außenbereich zu einem Vegetationsbrand gekommen war. ...

Schwerer Verkehrsunfall in Birnbach (B8) - Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz

Birnbach. Im Verlauf des Rettungseinsatzes wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Beide Verkehrsteilnehmer zogen sich ...

Menschenmassen bei erster "Wir Westerwälder LandFrauen-Messe" in Puderbach

Puderbach. Als „Nicht zu unterschätzende Botschafterinnen des ländlichen Raums, die weit über die Landwirtschaft in die Gesellschaft ...

Strahlender Sonnenschein und zahlreiche Zuschauer - Jugendfeuerwehren zeigten ihr Können

Altenkirchen. Die Jugendlichen (10 bis 16 Jahre), rund 70 nahmen teil, sammelten sich mit den Einsatzfahrzeugen in einem ...

Gyrokopter-Absturz und weitere Verkehrsunfälle im Raum Betzdorf

Friesenhagen. Nach Angaben der Polizeidirektion Neuwied/Rhein stürzte am 13. April gegen 13 Uhr ein Traghubschrauber, auch ...

Die Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" entdecken das Sonnensystem

Schönstein/Sessenbach. Die fünf Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen ...

Weitere Artikel


Eleganz und Leidenschaft bei "Weltklassik am Klavier"

Altenkirchen. Am Sonntag, 19. März, ist es wieder soweit: „Weltklassik am Klavier!“ lädt ins Altenkirchener Kreishaus ein. ...

Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain hat fünf ehrenamtliche Klimaschutzpaten

Betzdorf. Der Klimaschutzmanager der Verbandsgemeinde, Jens Weid, sieht darin einen klaren Mehrwert für seine Arbeit: "Wir ...

Vorsicht am Telefon! Aktuelle Serie von Schockanrufen in Alsdorf, Herdorf und Kirchen

Alsdorf, Herdorf, Kirchen. Bislang ist in keinem Fall ein Schaden entstanden. Die Abholung eines hohen Geldbetrages konnte ...

Obstbäume richtig schneiden: Seminar in Birken zeigt, wie es geht

Mudersbach-Birken. Der gemeinnützige Obst- und Gartenbauverein Birken bietet am Samstag, 18. März, ein Seminar zum richtigen ...

DRK-Ortsverein Gebhardshain sieht sich für die Zukunft gut gerüstet

Elkenroth. Vorstandswahlen standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Gebhardshain in Elkenroth. ...

Westerwaldwetter: Freitag Sturm und Samstag wieder Kälte und Schnee

Region. Seit Mittwochnachmittag tritt im Westerwald bei positiven Temperaturen vermehrt Tauwetter auf, in Verbindung mit ...

Werbung