Werbung

Pressemitteilung vom 16.03.2023    

Vom AWB beauftragtes Institut führt im Kreis Altenkirchen Restabfall-Sortieranalysen durch

Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) Kreis Altenkirchen teilt mit, dass in der Woche von Montag, 20., bis Freitag, 24. März, in diversen Ortschaften des Kreises ein beauftragtes Institut die Mülltonnen entleert. Das Unternehmen führt im Auftrag des AWB Restabfall-Sortieranalysen durch.

(Symbolbild: Pixabay)

Kreis Altenkirchen. Rohstoffe sind endlich und die Nutzung von Sekundärrohstoffen leistet bereits heute einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträgern erfasst alle häuslichen Abfälle bereits heute möglichst sauber getrennt und führt diese anschließend einer umweltgerechten Verwertung zu.

Wesentliche Voraussetzung für die hochwertige Verwertung sei die Getrenntsammlung der entsprechenden Wertstoffe beziehungsweise Abfälle auf hohem Niveau. Hierzu sagt Werkleiter Werner Schumacher: "Leider gehen aber bundesweit betrachtet immer noch große Anteile an Wertstoffen über die Entsorgung im Restabfall für das angestrebte Recycling verloren. Dies hat eine zuletzt bundesweite durchgeführte Hausmüllanalyse durch das Umweltbundesamt erneut bestätigt". In der strategischen Abfallwirtschaftsplanung rücke daher die konsequente Getrenntsammlung recyclingfähiger Wertstoffe noch stärker in den Fokus.

Um die Zielvorgaben des Abfallwirtschaftsplans Rheinland-Pfalz wirksam zu machen, seien die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger ab diesem Jahr sogar verpflichtet, regelmäßig Restabfall-Sortieranalysen durchzuführen. Die Ergebnisse würden dann bei der Fortschreibung der kommunalen Abfallwirtschaftskonzepte berücksichtigt.



Der Abfallwirtschaftsbetrieb hat bereits seit zwei Jahren die Durchführung von Abfallanalysen im Bereich der Restabfälle und Bioabfälle konkret geplant und setzt diese beginnend in der Woche vom 20. bis zum 24. März um. In dieser Woche werden in diversen Ortschaften und Straßen Mülltonnen vor der eigentlich Abfuhr durch das beauftragte Witzenhausen-Institut händisch entleert und zur Kenntlichmachung offen zum Grundstück zurückgestellt. Die dabei entleerten Tonnen werden über den Transponder mittels Handlesegerät als geleert erfasst. Dazu benutzt das beauftragte Institut ein Sprinterfahrzeug mit Anhänger. Der Abfallwirtschaftsbetrieb bedankt sich bereits vorab bei den betroffenen Bürgern für die Rücksichtnahme. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Menschenmassen bei erster "Wir Westerwälder LandFrauen-Messe" in Puderbach

Puderbach. Als „Nicht zu unterschätzende Botschafterinnen des ländlichen Raums, die weit über die Landwirtschaft in die Gesellschaft ...

Strahlender Sonnenschein und zahlreiche Zuschauer - Jugendfeuerwehren zeigten ihr Können

Altenkirchen. Die Jugendlichen (10 bis 16 Jahre), rund 70 nahmen teil, sammelten sich mit den Einsatzfahrzeugen in einem ...

Gyrokopter-Absturz und weitere Verkehrsunfälle im Raum Betzdorf

Friesenhagen. Nach Angaben der Polizeidirektion Neuwied/Rhein stürzte am 13. April gegen 13 Uhr ein Traghubschrauber, auch ...

Die Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" entdecken das Sonnensystem

Schönstein/Sessenbach. Die fünf Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen ...

Betzdorf-Gebhardshain erhält über 250.000 Euro an Fördergelder für digitale Projekte

VG Betzdorf-Gebhardshain. Zur kontinuierlichen Ausgestaltung des "Netzwerks Digitale Dörfer Rheinland-Pfalz" erhält die Verbandsgemeinde ...

Pflegenotstand in Rheinland-Pfalz spitzt sich zu

Region. Frei Wähler fordern entschlossenes Handeln statt leerer Versprechungen, doch die Landesregierung zeigt sich zurückhaltend, ...

Weitere Artikel


"Sommer, Sand und Campingterror": Micha Krämer liest in Oberwambach

Oberwambach. Ein neuer Fall auf Langeoog! Der achte Fall mit Martin von Schlechtinger. Martin von Schlechtinger ist nicht ...

Wissen will noch mehr Klimaschutz mit Kommunaler Klima-Offensive

Wissen. Ende 2022 fiel der Startschuss für die Kommunale Klima-Offensive in Rheinland-Pfalz. Das neu aufgelegte Programm ...

Autofahrer kollidierte auf der B 8 bei Helmenzen mit Schutzplanke und flüchtete

Hemenzen. Nach Angaben der Polizei kam ein Autofahrer auf schneebedeckter Fahrbahn von der Straße ab und kollidierte mit ...

Hohe Bereitschaft zum Blutspenden in Katzwinkel

Katzwinkel. "Sieben davon haben zum ersten Mal unentgeltlich je einen halben Liter ihres Lebenssafts zur Verfügung gestellt ...

Energietipp der Verbraucherzentrale zu Wärmebrücken in Altbauten

Altenkirchen/Betzdorf. Außenwandecken sowie Vorsprünge, Gauben, Fensterstürze oder eine Stahlbetonplatte, die sich als Balkon ...

Tischtennis-Jugend: Ole Kaspers und Phil Schweitzer gewinnen Bronzemedaille

Region. "Sie haben sehr gut harmoniert und haben sich trotz Rückstand nicht aus der Ruhe bringen lassen", berichtet Coach ...

Werbung