Werbung

Nachricht vom 20.03.2023    

Die besten Tipps, wenn sie mit dem Wetten anfangen wollen

Das Partizipieren bei Wetten scheint eine lukrative Alternative zu sein, wenn man nebenbei ein wenig Taschengeld dazu verdienen möchte. Bevor man jedoch damit anfängt, sein Geld bei Wettanbietern zum Einsatz zu bringen, ist eine umfangreiche Auseinandersetzung mit dem Thema hilfreich. Gerade für Einsteiger, die möglicherweise noch niemals zuvor in ihrem Leben Online eine seriöse Wette eingegangen sind, ist dies essenziell. Es gibt zudem einige Tipps und Tricks, die einem den Einstieg sowie die Chancen, einen Gewinn zu erzielen, erleichtern können.

Foto Quelle: pixabay.com / mohamed_hassan

Zuallererst sollte man wissen, dass es nicht „die eine Form der Wette“ gibt. Nicht nur gibt es unterschiedliche Anbieter für Wetten, sondern auch natürlich verschiedene Varianten der Wette an sich. Im Grunde unterscheidet man hierbei zwischen drei Arten: Einzelwetten, Kombinationswetten und Systemwetten.

Die Einzelwetten sind recht simpel. Der Spieler legt sich auf ein bestimmtes Ereignis fest, von dem er glaubt, dass es eintreffen könnte, und setzt dann auf dieses. Sie ist nicht nur die einfachste Form der verschiedenen Wettsysteme, sondern auch sehr anfängerfreundlich. Des Weiteren bietet sie noch einen weiteren entscheidenden Vorteil, denn: Man kann Einzelwetten eigentlich bei jedem Anbieter platzieren. Das macht es unkomplizierter, sollte man zwischendurch den Wettanbieter wechseln wollen.

Als Nächstes sind da noch die Kombinationswetten. Diese ist eine Wette, bei der mehrere Einzelwetten auf einem Wettschein platziert werden. Anschließend werden die Quoten der jeweiligen Einzelwetten miteinander multipliziert. Bei dieser Variante kann man bereits mit geringen Einsätzen hohe Gewinne erzielen. Allerdings bedeutet das im Umkehrschluss auch, dass man ebenso schnell Verluste machen kann. Dies liegt nicht nur an dem Abschließen mehrerer Einzelwetten gleichzeitig. Bei Kombinationswetten muss man nämlich alle Einzelwetten gewinnen und genau dies ist das große Risiko bei dieser Form Wetten einzugehen.
Zuletzt gibt es noch die sogenannten Systemwetten. Diese sind im Grunde ähnlich aufgebaut wie die Kombinationswetten. Auch hier werden mehrere Wetten auf einem Wettschein gleichzeitig platziert. Diese sind jedoch mehrere Kombinationswetten gleichzeitig. Einerseits steigt dadurch die Wahrscheinlichkeit, dass ein Gewinn dabei ist, aber ist der Wetteinsatz auch am höchsten bei dieser Art der Wetten. Man meint sich hier mehr Fehler erlauben zu können, was allerdings ein Trugschluss ist.

Natürlich gibt es dennoch einige effektive Tipps und Strategien, die einem beim Platzieren von Wetten allgemein von Vorteil sind – Egal, ob man nun Anfänger ist oder bereits Erfahrung auf dem Gebiet hat sammeln können. In erster Linie sollte man auf Sportarten wetten, bei denen man sich auskennt. Fußballfans, die gerne auf ihren Verein setzen wollen, sollten dies jedoch nicht tun. In der Regel ist es beim Platzieren von Wetten immer ein guter Rat, sich nicht von seinen Emotionen leiten zu lassen. Möchte man beispielsweise auf Fußballspiele setzen, sollte man sich zuerst mit den Mannschaften vertraut machen, die die höchste Chance haben das, anstehende Spiel zu gewinnen. Dazu ist es ratsam, sich Statistiken anzuschauen. Immerhin hat jedes Team, egal bei welcher Sportart, bestimmte Mannschaften, gegen die sie mal mehr oder mal weniger gut abschneiden. Das allein ist natürlich noch keine Garantie für einen Gewinn, steigert aber die Chancen.

Außerdem sollten Wetten, bei denen man sich unsicher ist, auf welches Ergebnis man setzen soll, lieber nicht eingehen. Das Geld sollte man anschließend für eine Wette verwenden, bei der man sowohl ein gutes Bauchgefühl hat, als auch hinter einer klaren Entscheidung steht. Bevor man mit dem Wetten durchstartet, bietet es sich ebenfalls an, erst einmal das Angebot der einzelnen Wettanbieter durchzugehen. Anschließend kann man sich auf ein paar Anbieter festlegen, bei denen man künftig Wetteinsätze tätigt. Hier zählt: weniger ist mehr. Nicht nur sollte einem das Angebot zusagen, sondern auch auf die passenden Lizenzen geachtet werden.

Auch sollte man niemals aus einer Emotion heraus – beispielsweise nach einer verlorenen Wette – einen Einsatz platzieren. Es ist klüger abzuwarten und den Zeitpunkt für eine Wette, bei der auch reelle Gewinnchancen bestehen, abzupassen. Auch von zu hohen Einsätzen sollten am Anfang abgesehen werden. Besser ist es, wenn kleine Geldbeträge gesetzt werden und man diese langsam, aber ohne großes Risiko, vermehren kann. Man sollte sich außerdem nicht auf verlockende Wettangebote von Anbietern einlassen, wenn dort hohe Geldbeträge auf dem Spiel stehen.

Die beste Art für Anfänger in dem Gebiet zu Wetten ist definitiv die Einzelwette. Hier ist das Risiko, Verluste zu machen, wesentlich einfacher zu überschauen als zum Beispiel bei der Kombinationswette. So kann man sich recht simpel ein gutes Wettkapital aufbauen, welches man später mit mehr Erfahrung auch für Wetten mit mehr Risiko einsetzen kann. Dennoch sind Einzelwetten, selbst auf lange Sicht hin, einfach am ergiebigsten und sichersten.
Achtet man beim Einstieg in das Wetten auf diese kleinen, aber feinen Details, kann man sich über die Jahre hinweg ein angenehmes Geldpolster aufbauen. Solange ein kühler Kopf bewahrt wird, Risiken kalkuliert und Informationen gesammelt werden, sinkt die Wahrscheinlichkeit, einen Verlust zu machen. Natürlich sollte man im besten Fall ebenfalls Spaß an dem Wetten haben, damit es nicht zur zweiten Arbeit wird. (prm)

Agentur Autor:
Sebastian Meier



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Hausverkauf ohne Makler - na klar!

Altenkirchen. So begab sich Otto Meier in das Abenteuer Hausverkauf und fertigte einen Verkaufstext für das Objekt. Für die ...

Westerwald-Brauerei verdient zum neunten Mal in Folge das begehrte Slow Brewer Siegel

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg ist seit 2016 Slow Brewer. Dass die Familienbrauerei aus dem Westerwald ...

Sparkasse überreicht Spende an erfolgreiche Fußballvereine in der Region

Westerburg. In lockerer Runde tauschte man sich über Themen wie Transfers, gegnerische Vereine, Buskosten et cetera aus. ...

Stadtgutschein Wissen auch von KeepLocal-Insolvenz betroffen

Wissen/Betzdorf/Region. Nicht nur die Stadt Wissen ist vom Insolvenzantrag des Gutscheinanbieters KeepLocal betroffen. Betzdorf ...

"Westerwald/Sieg-Energie": Neue Energiegesellschaft zur Förderung nachhaltiger Versorgung

Altenkirchen. Hierbei kann der Ausbau von Windkraftanlagen, Solarfeldern und Nahwärmenetzen gezielt vorangetrieben werden, ...

Älteste Winzergenossenschaft der Welt präsentierte sich am Flammersfelder Raiffeisenhaus

Flammersfeld. Die Besucher genossen mit den guten Weinen aus dem berühmten Rotweinanbaugebiet auch den geselligen und gemütlichen ...

Weitere Artikel


AKTUALISIERT: Unfall zwischen Oberlahr und Flammersfeld sorgte für Verkehrsbehinderungen

Oberlahr. Zwei Fahrzeuge, so die Polizei vor Ort, befuhren die Bundesstraße aus Richtung Flammersfeld kommend. Ein Seat Ibiza ...

Altenkirchen: Betrugsversuch durch Schockanruf

Altenkirchen. Noch bevor die übliche Geldforderung zur Abwendung einer angeblichen Haftstrafe gestellt werden konnte, wurde ...

Auf dem Rastplatz Epgert brannte ein Fahrzeug: Feuerwehren verhinderten Schlimmeres

Krunkel/Epgert. Von einem zuerst eintreffenden Rettungswagen wurde der Brand bestätigt. So wussten die Einsatzkräfte bereits ...

Rathausneubau in Wissen: Erster Spatenstich im Sommer

Wissen. Einstimmig machte der Wissener Verbandsgemeinderat auf seiner jüngsten Sitzung den Weg frei zur europaweiten Ausschreibung ...

Finanzamt Altenkirchen-Hachenburg: Steuereinnahmen sprudelten 2022 erneut

Altenkirchen-Hachenburg. Dreimal hatte die Corona-Pandemie dem Finanzamt Altenkirchen-Hachenburg einen Strich durch die Rechnung ...

NIMAK weiter auf Expansionskurs - Innovationsführer empfängt Bürgermeister Berno Neuhoff

Wissen. Bei NIMAK wird im Einschichtbetrieb das komplette Produktprogramm gefertigt: von den bekannten Roboterschweißzangen ...

Werbung