Werbung

Pressemitteilung vom 23.03.2023    

Die schokoladige HwK-Verführung "Le Championnat du Chocolat“ kehrt 2023 zurück

Es ist ein Fest für die Sinne, das hochkarätige Zusammentreffen der Konditorszene beim "Le Championnat du Chocolat à Coblence“. Pünktlich zum Beginn der Osterferien in Rheinland-Pfalz öffnen sich am 1. und 2. April die Türen des Kurfürstlichen Schlosses in Koblenz für das Schokoladen-Erlebnis.

Das Programm des "Le Championnat du Chocolat à Coblence“ am 1. und 2. April verheißt sowohl Gaumenschmaus als auch Augenschmaus. (Foto: Klaus Herzmann)

Koblenz. Schaustücke, Vorführungen und Leckereien zum Probieren und Kaufen – Chocolatiers aus ganz Deutschland und Europa, vom Lehrling bis zum Meister, veranschaulichen die große Vielfalt und die hohe Kunstfertigkeit ihres Handwerks. Die Prestigeveranstaltung der Handwerkskammer (HwK) Koblenz und der Stadt Koblenz will auch 2023 wieder ein Publikumsmagnet sein für alle, die Genuss, Leidenschaft und Kunst leben.

Das "Le Championnat du Chocolat à Coblence“ ist eine Hommage an die hohe Konditorkunst. Sie zeigt im Kurfürstlichen Schloss die künstlerischen Verarbeitungsmöglichkeiten des Rohstoffs Schokolade. Die imposanten Schaustücke des Schokoladenwettbewerbs zum Thema "Handwerkskunst trifft Schokolade“ begeistern wegen ihrer Formgebung, Statik, Farbharmonie und Ästhetik Jury und Besucher jedes Mal aufs Neue. Die Messlatte hängt hoch, kündigt die HwK Koblenz in ihrer Pressemitteilung an.

Mit ihren detailverliebten Kunstkreationen treten Chocolatiers aus ganz Deutschland und Europa an, um ihr Können in der Nachwuchs-Kategorie "Freestyle“ oder in der Experten-Kategorie "Artistik“ unter Beweis zu stellen und Preisgelder von insgesamt 6.250 Euro zu gewinnen. Vom hohen Niveau des zuckersüßen Events zeugen auch die Juroren, zu denen dieses Jahr unter anderem der ehemalige Konditorweltmeister Christian Ibrügger, der Präsident des Deutschen Konditorenbundes, Gerhard Schenk und René Klinkmüller, Mitglied der deutschen Nationalmannschaft der Konditoren, gehören. Auch die Deutsche Meisterin der Konditoren, Rowena Redwanz, freut sich darauf, das Konditorhandwerk beim "Le Championnat du Chocolat à Coblence“ zu repräsentieren und dem Publikum während ihrer Vorführungen schokoladige Einblicke zu gewähren.



Namhafte Aussteller entführen beim "Le Championnat du Chocolat à Coblence“ in die zauberhafte Welt der Schokolade. Das Angebot an kakaohaltigen Gaumenfreuden zum Verkosten und Erwerben lasse keine Wünsche offen. Dazu sollen Weine, Obstbrände und Eisspezialitäten, die besonders gut mit Schokolade harmonieren, das Geschmackserlebnis abrunden. Zu erleben ist auch 3D-Schokoladendrucker und in den Werkstätten stehen das Modellieren von Marzipan beziehungsweise Zuckerarbeiten inklusive Zuckerblasen im Mittelpunkt. Das "Le Championnat du Chocolat à Coblence“ bietet die Gelegenheit, um sich mit Experten über das wohl süßeste Thema der Welt auszutauschen, sich Tipps und Tricks erklären zu lassen und vielleicht auch das eine oder andere Rezept abzustauben.

Nach der pandemiebedingten Pause freuen sich alle Beteiligten, die HwK, die Wettbewerber, die Jurymitglieder und die Aussteller auf zahlreiches Erscheinen der Gäste bei der diesjährigen Ausgabe des "Le Championnat du Chocolat à Coblence“. Weitere Informationen und das Programm sind hier zu finden. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Veranstaltungen  


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


60 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr: Feierlichkeiten von ungewisser Zukunft überschattet

Region. Im Laufe der letzten sechs Jahrzehnte haben sich Hunderttausende junger Menschen im Rahmen des FSJs und des BFDs ...

Großes Partnerschaftswochenende der Feuerwehren aus Chagny und Wissen

Wissen. Organisiert wurde das Wochenende von Wehrführer David Musall und seinem Team. Finanziell wird die Veranstaltung von ...

Falsche Stimmzettel gedruckt: Wahl des Ortsgemeinderates Güllesheim muss verschoben werden

Güllesheim. In einer Pressemitteilung gab die Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld bekannt, dass die Wahl ...

Andreas Speit spricht in Hamm/Sieg über rechtsextreme Einflussnahme in ländlichen Regionen

Hamm/Sieg. Andreas Speit, anerkannter Experte für Rechtsextremismus, wird am Dienstag, 28. Mai, um 18.30 Uhr im Kulturhaus ...

Trinkwasser in Bereichen Wehbach, Grindel und Brühlhof ist wieder keimfrei

Kirchen. Damit ist das Abkochgebot für die Straßen Adolf-Kolping-Straße, Oberstraße, Freusburger Straße (ab Hausnummer 9), ...

A61: Messarbeiten erfordern Vollsperrung der Moseltalbrücke Winningen am 26. Mai

Region. Für die bevorstehende umfassende Sanierung der Moseltalbrücke Winningen arbeitet die Niederlassung West der Autobahn ...

Weitere Artikel


"Anlassen" am Nürburgring: Polizei gibt Sicherheitstipps rund ums Motorrad

Nürburgring. Auf dem Nürburgring dreht sich am Sonntag, 2. April, alles ums Motorrad. Denn dann steht auf der berühmten Rennstrecke ...

Geführte Wanderungen im Gebiet der Westerwälder Seenplatte

Westerwälder Seenplatte. Die Wanderungen im Gebiet der Westerwälder Seenplatte werden auch dieses Jahr wieder von der erfahrenen ...

Umfangreiche Suchmaßnahmen nach Hilferufen in Hövels

Hövels. Durch mehrere Anrufer aus der Ortsgemeinde Hövels wurde die Polizei Betzdorf am 22. März gegen 22.30 Uhr darüber ...

Morosche Karottensuppe - Wundermittel gegen Durchfall für Mensch und Tier

Region. Wer kennt es nicht? Der Bauch grummelt, zwickt und zwackt und plötzlich muss man die Beine in die Hand nehmen und ...

Modulbau-Spezialist Kleusberg investiert in den Werksumbau Wisserhof

Mit dem Standortwechsel vom oberbergischen Morsbach in das wenige Kilometer entfernte Wissen in den 1980er Jahren wuchs Kleusberg ...

Regionale Unternehmer informierten sich beim Arbeitgeber-Infotag Handwerk in Neuwied

Region. Dem Handwerk mangelt es nicht an Arbeit und Aufträgen, sondern an qualifiziertem Personal und Nachwuchs. Die Problematik ...

Werbung