Werbung

Nachricht vom 25.03.2023    

"Früh im Jahr Markt" Hachenburg eröffnet die Marktsaison im Westerwald

Von Helmi Tischler-Venter

Werbering und Stadt Hachenburg organisieren in Zusammenarbeit mit Philipp Meyer von Meyer Eventgastronomie den diesjährigen zweitägigen "Früh im Jahr Markt". Marktstände, vielfältiges Speisenangebot, Kinderunterhaltung und ein Frühlings-Walk-Act locken auf den Markt, und die Geschäfte beteiligen sich mit bunten Ostereiern und einem verkaufsoffenen Sonntag an dem beliebten Traditionsmarkt.

Fotos: Wolfgang Tischler

Hachenburg. Die Tourist-Information Hachenburg nutzt die Gelegenheit, um alle Besucher aus nah und fern in ihren neuen Standort direkt am Alten Markt einzuladen. Die Mitarbeiter stoßen gern mit den Besuchern an.

Anstoßen und genießen kann man auch an diversen Ständen auf dem Alten Markt und in der Wilhelmstraße: Wurst vom Grill, Pommes frites, Fischgerichte, Reibekuchen, gefüllte Champignons, heiße Suppen, Kartoffelgerichte, Baumstriezel, Crêpes, Churros, Balkan-Spezialitäten, gebrannte Mandeln, Bonbons und andere Süßwaren, Liköre, Secco, Wein, Kaffee, Bier und alkoholfreie Kaltgetränke - eine riesige Auswahl für jeden Geschmack.

Daneben werden Lederwaren, Kleidung für Erwachsene und Kinder, Schmuck und Edelsteine, Putzmittel und Dekorationsartikel angeboten. Natürlich findet man saisonalen Osterschmuck und Frühlings-Blumen. Für die Kinder dreht sich ein kleines nostalgisches Karussell, käuflich zu erwerben sind handgestrickte und gehäkelte Kuscheltierchen.

In Taschen und Körben wird manches nach Hause getragen, zum Beispiel leckere Essige und Chutneys oder Frischkäse mit Bärlauch, Avocado-Creme mit Mango und andere Köstlichkeiten.



Die Anzahl der Marktstände ist überschaubar, das ist der Corona-Pandemie geschuldet, die etliche Standbetreiber geschäftlich nicht überlebt haben. Eine Mitarbeiterin am Würstchen-Grill meinte hoffnungsvoll: "So langsam kommen neue Standbetreiber." Der "Früh im Jahr Markt" ist der erste regionale Markt im Jahr, vielleicht können die Märkte im Lauf der Zeit noch an Größe gewinnen.

Direkt am Samstagmorgen ließ auch die Besucherzahl noch zu wünschen übrig, aber die Händler können auf einen lebhafteren Besuch am verkaufsoffenen Sonntag hoffen, wenn zwei geflügelte Blumenfeen auf hohen Stelzen Goldsterne und Glückssteine an die Gäste verteilen werden.

Besucher können sich am Samstag, 25. März und Sonntag, 26. März auf ein buntes Markttreiben und verlängerte Öffnungszeiten am Samstag und am Sonntag von 13 bis 18 Uhr in der historischen Innenstadt freuen. (htv)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Märkte  

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Hausverkauf ohne Makler - na klar!

Altenkirchen. So begab sich Otto Meier in das Abenteuer Hausverkauf und fertigte einen Verkaufstext für das Objekt. Für die ...

Westerwald-Brauerei verdient zum neunten Mal in Folge das begehrte Slow Brewer Siegel

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg ist seit 2016 Slow Brewer. Dass die Familienbrauerei aus dem Westerwald ...

Sparkasse überreicht Spende an erfolgreiche Fußballvereine in der Region

Westerburg. In lockerer Runde tauschte man sich über Themen wie Transfers, gegnerische Vereine, Buskosten et cetera aus. ...

Stadtgutschein Wissen auch von KeepLocal-Insolvenz betroffen

Wissen/Betzdorf/Region. Nicht nur die Stadt Wissen ist vom Insolvenzantrag des Gutscheinanbieters KeepLocal betroffen. Betzdorf ...

"Westerwald/Sieg-Energie": Neue Energiegesellschaft zur Förderung nachhaltiger Versorgung

Altenkirchen. Hierbei kann der Ausbau von Windkraftanlagen, Solarfeldern und Nahwärmenetzen gezielt vorangetrieben werden, ...

Älteste Winzergenossenschaft der Welt präsentierte sich am Flammersfelder Raiffeisenhaus

Flammersfeld. Die Besucher genossen mit den guten Weinen aus dem berühmten Rotweinanbaugebiet auch den geselligen und gemütlichen ...

Weitere Artikel


DRK zu Besuch in der Kita St. Elisabeth Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Ganz schön aufgeregt waren die Kinder der Kindertagesstätte St. Elisabet (Kita), als kürzlich auf einmal ...

SPD-Kreisvorstand vor Ort in Wissen mit neuem Veranstaltungsformat

Wissen/Kreisgebiet. "KVvorOrt", so der Hashtag, ist so strukturiert, dass zunächst immer ein Unternehmen, Verein, Organisation ...

Museumsfest "Ostern früher" im Landschaftsmuseum Westerwald

Hachenburg. Während einer kindgerechten Führung durch das Museumsdorf mit Nestersuchen, Eiersammeln und Osterklappern erfährt ...

Welche Heizung darf ab 2024 ins Haus?

Region. Ab 2024 sollen neue Heizungen mit 65 Prozent erneuerbaren Energien wie Wärmepumpen, Biomasseheizungen oder Fernwärme ...

"DD Die Idee“ Eventservice eröffnet in Kürze neue Location in Herschbach

Herschbach. Das Ehepaar Diel stellte bei dieser Gelegenheit einmal mehr unter Beweis, wie moderne Gastronomie geht. Eine ...

Bilanzsumme der Sparkasse Westerwald-Sieg wächst auf über vier Milliarden Euro

Altenkirchen. Die Kreditbestände sind um über 3,62 Prozent auf 2,81 Milliarden Euro gestiegen. "Insgesamt wurden unseren ...

Werbung