Werbung

Nachricht vom 26.03.2023    

Martin Diedenhofen im Gespräch mit Ortsbürgermeistern von Neitersen und Schürdt

Der heimische Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen tauschte sich kürzlich mit Horst Klein, Ortsbürgermeister von Neitersen, und Torsten Saynisch, Ortsbürgermeister von Schürdt, sowie einigen Gemeinderatsmitgliedern über verschiedene kommunalpolitische Themen aus.

Foto: SPD

Neitersen/Schürdt. "Der Einsatz für unsere Dörfer und Städte ist für mich zentral. Es ist mir deswegen besonders wichtig, die Arbeit zwischen den verschiedenen politischen Ebenen zu stärken", betonte Diedenhofen, der selbst über sein Bundestagsmandat hinaus auch auf Gemeinde- und Kreisebene politisch aktiv ist.

Die beiden Ortsbürgermeister Klein und Saynisch sowie die Gemeinderatsmitglieder empfingen den Abgeordneten in der Wiedhalle in Neitersen. Klein berichtete, dass man die örtliche Mehrzweckhalle den Vereinen zur Verfügung stelle. Man sei stolz auf einen starken Wirtschaftsstandort im Kreis Altenkirchen und die gute Zusammenarbeit innerhalb des Ortes. Derzeit prüfe man, wie man erneuerbare Energien für die Gemeinde nutzbar machen könne. Außerdem setze man sich für eine Verkehrsberuhigung der viel befahrenen B 256 ein, die mitten durch den Ort führt. Dort seien oft Raser mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Eine Verkehrsberuhigung könne zu mehr Sicherheit, weniger Lärm und gleichzeitig zu einer geringeren Umweltbelastung beitragen.



Ein drängendes verkehrspolitisches Thema schnitt auch Torsten Saynisch in der Nachbargemeinde Schürdt an: An der Kreuzung der B 256 zwischen Flammersfeld und Neitersen, der L 276 in und aus Richtung Giershausen sowie der Kreisstraße K 17 von und nach Schürdt liege aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens ein verstärktes Unfallpotenzial vor. Der Kreuzungspunkt sei gerade für Linksabbieger schwer einsehbar und berge eine überdurchschnittliche Unfallgefahr. Hier würde ein Kreisverkehr den Unfallschwerpunkt entschärfen und zu mehr Sicherheit führen, so Saynisch. Eine Kreisellösung wird zudem auch von einer Schürdter Bürgerinitiative gefordert. (PM/red)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


SPD-Bundestagsabgeordneter Martin Diedenhofen lobt modernisiertes Postgesetz

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Diedenhofen selbst ist fortlaufend im Austausch mit den Post-Verantwortlichen vor Ort - ...

Freie Wähler verlangen Bericht über IT-Sicherheit in Rheinland-Pfalz

Mainz. "Wir wollen von der Landesregierung wissen, ob und welche Behörden in Rheinland-Pfalz betroffen sind und welche Maßnahmen ...

AKTUALISIERT: Malu Dreyer erklärt Rücktritt - Alexander Schweitzer wird Nachfolger

Mainz. Bei einer Pressekonferenz hat die Regierungschefin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD), die Gründe für ihren überraschenden ...

Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain erhält 766.000 Euro aus KIPKI-Programm der Landesregierung

Betzdorf. Die Förderung zeige, dass die Landesregierung den Klimaschutz auch auf kommunaler Ebene vorantreibt, so Bätzing ...

Nach der Wahl: Stichwahlen im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Die Situation der anstehenden Stichwahlen sorgt für Spannung und eine zweite Wahlrunde in der betroffenen ...

Mehr Menschen in Arbeit bringen: Martin Diedenhofen besuchte Jobcenter in Altenkirchen

Altenkirchen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist er immer wieder mit Verantwortlichen in der Region im Austausch. So war er ...

Weitere Artikel


Dorfsäuberung in Katzwinkel bringt Grund zur Freude: Weniger Müll als sonst

Katzwinkel. Mehr als 50 Bürger der Ortsgemeinde Katzwinkel waren am Samstagvormittag (25. März) im Einsatz, um die rund zwölf ...

ISR-Gewerbeschau 2023: Großes Comeback in Windhagen am 7. Mai

Windhagen. Die ISR-Windhagen e.V. lädt am 7. Mai von 10 bis 18 Uhr zur 9. ISR-Gewerbeschau in Windhagen ein. Nach der coronabedingten ...

Planungen zum Siegradweg in der VG Kirchen nehmen Fahrt auf

VG Kirchen. Damit kann als Nächstes der Auftrag für ein 2,8 Kilometer langes Teilstück von Brachbach bis Mudersbach an ein ...

Durch drei Tunnel ins Glück

Flammersfeld. Denn der Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung findet nirgends eine von Autoreifen ...

Familienwandertag am Ostersamstag in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Ostersamstag steht der Bismarckturm ganz im Zeichen der Wanderfreunde. Denn der Wanderausschuss "Wanderbares-Altenkirchen" ...

Musiker der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen wurden geehrt

Wissen. Einige Musikerinnen und Musiker wurden dieses Jahr für ihr Engagement im Verein ausgezeichnet. Hierfür besuchte Dimitri ...

Werbung