Werbung

Nachricht vom 28.03.2023    

Kopernikus-Gymnasium Wissen: "Achtung Auto" macht fit für den Straßenverkehr

Von Katharina Behner

Spielend lernen und für den Ernstfall gerüstet sein: Das ist das Motto der Verkehrserziehung "Achtung Auto" von der ADAC-Stiftung. Im Verkehrserziehungsprogramm lernen die Fünft- und Sechstklässler des Kopernikus-Gymnasiums in Wissen, dass Kopfhörer im Straßenverkehr nicht schlau sind und was "Lauf- und Stopp-Spiele" mit dem Bremsweg zu tun haben.

Die Schüler der Orientierungsstufen des Kopernikus-Gymnasiums in Wissen nehmen am Verkehrserziehungsprogramm der ADAC-Stiftung "Achtung Auto" teil. (Fotos: KathaBe)

Wissen. "Ich habe gemerkt, dass es nicht so schlau ist, mit Kopfhörern im Straßenverkehr unterwegs zu sein", stellt eine Schülerin fest. "Wir haben gelernt, wie sich ein Bremsweg errechnet", fügt eine Weitere an. "Die Experimente waren echt cool", sagt einer der anderen Schüler des Kopernikus-Gymnasiums in Wissen.

Das alles spricht durchaus dafür, dass die Fünft- und Sechstklässler zum einen begeistert sind vom Programm "Achtung Auto" der ADAC-Stiftung und zum anderen fürs Leben lernen. Dafür, dass die Sache so richtig anschaulich wird, sorgt Helmut Klawonn, Moderator der ADAC-Stiftung, an den insgesamt vier Verkehrserziehungstagen ab Montag (27. März) am Kopernikus-Gymnasium. Praktisch zu üben sei immer gut, dann präge sich alles viel besser ein, weiß Klawonn.

Beim Programm "Achtung Auto" werden die Kinder altersgerecht und mit Praxisspielen für die Herausforderungen des Straßenverkehrs gewappnet. Gerade, weil sie in dem Alter noch kaum in der Lage sind, Geschwindigkeiten von Fahrzeugen und deren Bremswege richtig einzuschätzen. Das bestätigt auch Lehrer Benjamin Bachmann, der sich um die Verkehrserziehung am Gymnasium kümmert. "Man meint zwar hier auf dem Land ist nicht so viel Verkehr, doch das stimmt nicht". Gerade im Bereich der Schulen auf dem Alserberg sei das der Fall und noch dazu werde oft schnell gefahren. Umso wichtiger, dass die Schüler gut vorbereitet sind.

Vorbereiten konnten sich die Schüler der insgesamt acht Orientierungsstufen unter anderem mit Selbstversuchen. Etwa beim Lauf- und Stopp-Spielen, bei dem sie erfahren, dass sie selbst einen eigenen Anhalteweg haben - abruptes Stehenbleiben geht eben nicht. Durch die Beobachtungen und Übungen wurde ihnen deutlich, was die Formel "Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg" bedeutet. Zuletzt konnten Freiwillige eine Vollbremsung bei 30 Kilometer pro Stunde als Mitfahrer im Aktionsfahrzeug erleben. Natürlich nicht ohne angemessen gesichert zu sein. Dazu wurde zuvor die jeweilige Größe der Kinder gemessen. Erst ab 1,50 Meter beziehungsweise erst ab dem zwölften Lebensjahr dürfen sie ohne einen Kindersitz oder eine Sitzerhöhung mitfahren.



"Achtung Auto" ist eine bundesweite Initiative zur Verkehrssicherheit der ADAC-Stiftung. Sie trägt wesentlich zur Verkehrserziehung an Schulen bei. Für die Durchführung entstehen den teilnehmenden Schulen keine Kosten. "Für unsere Schule ist das eine super Unterstützung", hebt Benjamin Bachmann hervor und Julia Cramer, Klassenlehrerin der 6b, ergänzt, es trage wesentlich zum Sensibilisieren der Schüler rund um das Thema Verkehr bei.

Noch bis zum Donnerstag, 30. März, läuft das Training am Kopernikus-Gymnasium in Wissen. Bis dahin sind dann alle acht Klassen der Orientierungsstufen mit je rund 27 Kindern fit für den Straßenverkehr. (KathaBe)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kreuzerhöhungskirche Wissen sucht nach Brandkatastrophe Orgelpaten

Wissen. Der Gesamtschaden der durch die Brandstiftung verursachten Brandschäden beläuft sich auf über zwei Millionen Euro. ...

Westerwaldwetter: Regen, Schnee und Sonne – am Wochenende ist alles dabei

Region. Das kommende Wochenende (20. und 21. April) hat von allem etwas. Nur die frühlingshaften Temperaturen wollen sich ...

Umgestürzter Baum Höhe Reiferscheid - Behinderungen auf der Bundesstraße (B 256)

Reiferscheid. Durch den Einsatz kam es auf der Bundesstraße zu erheblichen Behinderungen im Feierabendverkehr. Auch ein Linienbus ...

Verkehrsunfall auf der Landstraße (L276) Gemarkung Weyerbusch - zwei verletzte Personen

Weyerbusch. Im Verlaufe des Einsatzes zeigte sich, dass an einem der Fahrzeuge Rauch aus dem Motorraum aufstieg. Die Leitstelle ...

Aktualisiert: Umgestürzter Baum stört Zugverkehr - derzeit keine Züge zwischen Eitorf und Au (Sieg)

Region. Aktuelle berichtet die Deutsche Bahn, dass der Bahnverkehr zwischen Herchen und Au (Sieg) durch einen umgestürzten ...

Großeinsatz der Polizei Rheinland-Pfalz bei länderübergreifendem Sicherheitstag

Mainz/Region. Im Rahmen des Sicherheitstages wurden am vergangenen Mittwoch in Rheinland-Pfalz mehr als 2.500 Personen kontrolliert, ...

Weitere Artikel


Etzbach: Gegenstand auf fahrenden Pkw geworfen - Zeugen gesucht

Etzbach. Die Heckscheibe wurde durch den Steinwurf komplett zerstört. Der Fahrer blieb unverletzt. Er konnte noch unmittelbar ...

Westerwälder Naturerlebnisse 2023 vorgestellt: Jede Menge Natur und Umwelt

Region. "Zu zahlreichen informativen und interessanten Veranstaltungen rund um die Themen "Umwelt und Natur" laden wir auch ...

Ortsverband "Bündnis 90/Die Grünen" Hamm/Wissen trifft sich am 5. April

Wissen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr und findet wieder in der Gaststätte "Alte Post" in Wissen statt. Hierzu sind ...

Computer- und Handyhilfe im IT-Café

Betzdorf. Ein entsprechendes Gerät ist heute schnell gekauft. Oftmals ergeben sich aber für den Verbraucher bei der Inbetriebnahme, ...

Sportbund Rheinland ehrt verdiente SV Adler 09 Vorstandsmitglieder

Kirchen. Glückwünsche der Präsidentin des Sportbundes Rheinland Monika Sauer gingen an die Vorstands ausscheidenden Vereinsmitglieder: ...

Schürdt: Diebstahl einer Geldbörse aus Pkw - Zeugen gesucht

Schürdt. Die bislang unbekannten Täter entwendeten eine Geldbörse aus dem Fahrzeug. Die Polizei Altenkirchen bittet um sachdienliche ...

Werbung