Werbung

Nachricht vom 28.03.2023    

Ortsverband "Bündnis 90/Die Grünen" Hamm/Wissen trifft sich am 5. April

Das nächste Treffen des Ortsverbands "Bündnis 90/Die Grünen" Hamm/Wissen findet am Mittwoch, 5. April, in Wissen statt. Die Beteiligung der Ortsgruppe beim Einweihungsfest der Rathausstraße, Informationen zur Energiewende, Siegtalbad und die Teilnahme bei der Aktion "Saubere Landschaften" sind nur einige Themen des Treffens.

Das nächste Treffen des Ortsverbandes "Bündnis 90/Die Grünen" findet am 5. April in Wissen statt. (Foto: Pixabay)

Wissen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr und findet wieder in der Gaststätte "Alte Post" in Wissen statt. Hierzu sind alle Interessierte herzlich eingeladen. Schon beim letzten Treffen Anfang März fanden sich einige neue Besucher ein. Daher freut sich der Ortsverband auch zum nächsten Treffen am 5. April auf eine rege Teilnahme und neue Interessierte, die dazu kommen.

Themen des nächsten Treffens
Die Ratsmitglieder werden zu aktuellen Themen aus den Gemeinde-, Stadt- und Verbandsgemeinderatssitzungen berichten und Fragen in einer offenen Diskussion beantworten. Sebastian Pattberg, Geschäftsführer von Maxwäll, wird Informationen zum Thema Energiewende liefern. Außerdem steht eine Diskussion zu "Unser Siegtalbad soll attraktiver werden" auf der Agenda. Als Basis dienen unter anderem Informationen aus den Aufsichtsratssitzungen der Stadtwerke Wissen. Weitere Punkte sind die Teilnahmen des Ortsverbandes Bündnis90/Die Grünen mit einem Stand beim Einweihungsfest der Rathausstraße im Juni sowie bei der Aktion "Saubere Landschaften".



Rückblick zum Treffen im März - Sicherheit in der Stadt
Beim letzten Treffen war die Wissener Stadtratssitzung mit dem Thema Sicherheit sowie die kürzlich statt gefundene Demonstration "Wissen steht zusammen" Gegenstand eines regen Austausches. An der Demonstration nahmen auch rund zehn Mitglieder des Ortsverbandes teil. Beim Thema Sicherheit waren sich alle einig, eine sachliche Debatte sei wichtig und professionelle Unterstützung einzubinden, ohne sich rein von Gefühlen leiten zu lassen.

Die Delikte im Vergleich zur Einwohnerzahl sind in Wissen laut Statistik nicht ungewöhnlich hoch, sondern eher überschaubar und die Polizei leiste bei der Aufklärung eine überdurchschnittlich gute Arbeit. Eine durchaus schreckliche Tat wie die in der Kirche könne letztendlich nicht verhindert werden, so die Meinung des Ortsverbandes, da Einzeltaten selbst bei einer engmaschigen Überwachung der ganzen Stadt geschehen können. Den Wunsch nach einer 24/7-Besetzung der Polizeiwache in Wissen wird auch von den Bündnis 90/Die Grünen unterstützt. (PM/KathaBe)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


CDU-Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel bittet um Meldungen zum Girls' Day

Region/Berlin. Organisiert wird die vom 24. bis 26. April dauernde Veranstaltung von der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie der ...

Hans Gerd Altgeld ist neuer Ortsbürgermeister in Stürzelbach

Stürzelbach. Bereits im Januar wurde durch die Wahl klar, dass Hans Gerd Altgeld das Amt des Ortsbürgermeisters in Stürzelbach ...

FWG-Kreisverband Altenkirchen stellt Kandidatenliste zur Kommunalwahl 2024 auf

Elkenroth. Ganz bewusst hatte sich der Vorstand um ein hohes Maß an Ausgewogenheit bemüht, damit zum Beispiel möglichst viele ...

CDU-Gemeindeverband Heller-Daadetal nominiert Kandidaten für Verbandsgemeinderatswahl

Daaden. Die breite Palette der nominierten Kandidaten spiegelt das vielfältige Engagement und die unterschiedlichen Erfahrungen ...

127 Millionen Euro Fördergelder fließen in den Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen

Region. Gefördert werden unter anderem Gründungen und Investitionen von Unternehmen. Der heimische Bundestagsabgeordnete ...

Hans Gerd Altgeld ist neuer Ortsbürgermeister in Stürzelbach

Stürzelbach. Nach der Mandatsniederlegung des bisherigen Ortsbürgermeisters Christopher Schär fanden in Stürzelbach Neuwahlen ...

Weitere Artikel


Kreisausschuss: 49-Euro-Tickets für Schüler werden am 1. Mai eingeführt

Altenkirchen. Mit heißer Nadel gestrickt ohne weiterführende Gedanken zu verschwenden: Was in dieser Republik inzwischen ...

Sanierung der K 107 zwischen dem Abzweig L 288 und Dauersberg

Steineroth. Durch die vermehrte verkehrliche Nutzung der K 107 zwischen dem Abzweig L 288 und Elben sind bereits nach wenigen ...

Fußballkreis Westerwald-Sieg und Reiner Meutsch wollen eine Schule in Ruanda bauen

Kroppach. Der Fußballkreis Westerwald-Sieg, so Marco Schütz, möchte sich im sozialen Bereich engagieren. "Wir sollten nicht ...

Westerwälder Naturerlebnisse 2023 vorgestellt: Jede Menge Natur und Umwelt

Region. "Zu zahlreichen informativen und interessanten Veranstaltungen rund um die Themen "Umwelt und Natur" laden wir auch ...

Etzbach: Gegenstand auf fahrenden Pkw geworfen - Zeugen gesucht

Etzbach. Die Heckscheibe wurde durch den Steinwurf komplett zerstört. Der Fahrer blieb unverletzt. Er konnte noch unmittelbar ...

Kopernikus-Gymnasium Wissen: "Achtung Auto" macht fit für den Straßenverkehr

Wissen. "Ich habe gemerkt, dass es nicht so schlau ist, mit Kopfhörern im Straßenverkehr unterwegs zu sein", stellt eine ...

Werbung