Werbung

Nachricht vom 28.03.2023    

"Die Physikanten" begeisterten Schüler der IGS Betzdorf-Kirchen für Naturwissenschaften

Von Jennifer Patt

Am Dienstagvormittag (28. März) verwandelte sich die Aula der IGS Betzdorf-Kirchen zu einer Bühne. "Die Physikanten" erläuterten den anwesenden Schülern anhand von Experimenten Gesetze der Naturwissenschaften und präsentierten diese mit einer unterhaltsamen und faszinierenden Show unter dem Motto: "Learning by burning".

"Die Physikanten" zu Gast an der IGS Betzdorf-Kirchen. (Fotos: Jennifer Patt)

Betzdorf/Kirchen. Naturwissenschaften, insbesondere Physik, bereiten vielen Schülern Bauchschmerzen. Der Gedanke an den umfangreichen und komplexen Unterrichtsinhalt löst auch in manch Erwachsenen ein beklemmendes Gefühl aus. Wie kann man gerade jungen Menschen den Einstieg in die Physik erleichtern? Im Jahr 2000 machten sich die Physiker Jörg Gutschank und Marcus Weber ans Werk und begannen, die Physik bühnentauglich zu machen und so mehr Menschen für die Naturwissenschaften zu begeistern, das Konzept der "Physikanten & Co." war geboren und zieht seitdem viele Menschen mit spektakulären Experimenten und Auftritten in ihren Bann.

Physik zum Anfassen
Der Beweis, dass Physik nichts mit Magie zu tun hat, lieferten die beiden Akteure mit spannenden Experimenten und erklärten somit auf kreative Weise die Naturgesetze der Physik. Trotz dieser Erkenntnis war in der Show ein Hauch Magie dabei, denn nicht nur die Schüler zeigten sich begeistert von der Wissenschaftsshow, auch die anwesenden Lehrkräfte konnten ihre Begeisterung nicht verbergen. Durch aktives Einbinden von freiwilligen "Probanden" aus dem Publikum wurden die Schüler aktiv in die Show eingebunden und konnten die Phänomene der Physik hautnah erleben.

Komplexe Bühnenshow
Mit wieviel Herzblut die Darsteller für ihr Projekt brennen, verdeutlicht die detaillierte Bühnenshow, die mithilfe der anwesenden Techniker professionell gestaltet wurde. Unterricht muss nicht langweilig sein und selbst Themen wie "Grundlagen der Elektrizität" konnten auf originelle Art und Weise vermittelt werden. Wer kann sich jetzt nicht mehr für Physik begeistern?



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Wenn es knallt und kracht
Den Zuschauern wurde einiges geboten: Kleinere Explosionen und eine dadurch vernebelte Aula, stellen wohl für den konventionellen Physikunterricht eine Seltenheit dar. Für die Sicherheit der „Professoren“ war mit dem nötigen Equipment gesorgt, vorbildlich waren beide Wissenschaftler mit Schutzbrillen ausgestattet und animierten die Schüler auch, die Experimente nicht nachzumachen. Gegen Ende der Show machten die Experten selbst vor "Tierversuchen" nicht halt: Keine Angst, natürlich agierte hier kein echtes Tier! Luftballonhund "Lumpi" musste für den Versuch herhalten, das Bad im flüssigen Stickstoff überstand er ohne Schaden. Mit flüssigem Stickstoff und einem großen Knall fand die Show dann ein Ende: Die Sprengkraft von Stickstoff veranschaulichten abschließend die Urgewalt physikalischer Kräfte.

Mehr Informationen zu "Die Physikanten" finden Sie auch online. (JP)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sommerkonzert demonstrierte die musikalische Vielfalt der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Dazu hatten die Musiklehrer Tanja Röhrig, André Becker und Andreas Klein die passenden Musikstücke ausgewählt. ...

Südwestfälisches Schmiedetreffen im Technikmuseum Freudenberg: Ein Fest für alle Sinne

Freudenberg. Hobby- und Berufsschmiede aus der Region kommen zusammen, um ihre Leidenschaft und ihr Können mit den Besuchern ...

Martin Diedenhofen ruft zu Teilnahme an Digitalwettbewerb auf

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Martin Diedenhofen ruft Verantwortliche aus der Region zur Teilnahme auf: "Egal ob mit einem ...

EM-Tippspiel der Kuriere: Halbfinalisten richtig vorhersagen und Gutscheine abstauben

Region. König Fußball wird wieder einmal seine ganze Macht demonstrieren und die Fans quer durch Europa in Ekstase versetzen ...

Eselkurse Online mit dem Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Das erfährt man, wenn man sich das Kurskonzept etwas genauer anschaut. Im einführenden Kurs geht es um "Esel ...

"Abenteuer Heimat" im Wildenburger Land

Kreis Altenkirchen/Friesenhagen. Der Westerwald-Sieg-Tourismus und die Kreisvolkshochschule Altenkirchen laden zusammen mit ...

Weitere Artikel


IGS in Hamm und Geopark Westerwald-Lahn-Taunus schlossen Kooperationsvereinbarung

Hamm. Als zweite Schule im Kreis Altenkirchen, die erste war die Glück-Auf Grundschule in Güllesheim, wird in Hamm nun in ...

"Abenteuer Heimat": Veranstaltungsreihe des Kreises macht Station in Daaden

Altenkirchen/Daaden. Die Daadener Barockkirche überragt das malerische Ortsbild. Sie wurde 1722 bis 1724 gebaut und gehört ...

Markt der Berufe 2023: Asbachs erfolgreiche Ausbildungsmesse kehrt zurück

Asbach/Neustadt (Wied). Der "Markt der Berufe" bietet eine große Auswahl an Möglichkeiten für Schüler und Unternehmen in ...

Langenbacher Unternehmen kauft Bahnstrecke zwischen Bindweide und Weitefeld

Altenkirchen. Die Entscheidung fiel hinter verschlossenen Türen: Der Kreisausschuss des Kreistages Altenkirchen stimmte im ...

Gefährlicher Aufguss: Warnung vor Schlankheitsmittel "Trex Tea"

Region. Bei "Trex Tea" handelt es sich um ein weißes Pulver, das mit heißem Wasser aufgegossen und getrunken werden soll. ...

Fußballkreis Westerwald-Sieg und Reiner Meutsch wollen eine Schule in Ruanda bauen

Kroppach. Der Fußballkreis Westerwald-Sieg, so Marco Schütz, möchte sich im sozialen Bereich engagieren. "Wir sollten nicht ...

Werbung