Werbung

Pressemitteilung vom 29.03.2023    

Vier Kitas im Kreis Altenkirchen wurden für ihr Qualitätsmanagement zertifiziert

Zum 13. Mal hat im Altenkirchener Kreishaus die Fachtag zur "Qualitätsentwicklung im Diskurs" stattgefunden. Die Veranstaltung richtete sich an Mitarbeiter von Kindertagesstätten. Neben dem gegenseitigen Austausch wurden Zertifizierungsurkunden überreicht.

Die Vertreter von vier Kitas im Kreis Altenkirchen erhielten bei dem Fachtag ihre Zertifikate. (Foto: Kreisverwaltung/Thorsten Stahl)

Kreis Altenkirchen. Als vor vielen, vielen Jahren die Industrie damit begann, ein Qualitätsmanagement anhand festgelegter Normen und Standards einzuführen, hätten nur die wenigstens daran gedacht, dass Ähnliches einmal für Kindertagesstätten gelten wird. Die so immens wichtige Arbeit mit den Jüngsten galt lange Zeit als eine Art "Bauchgefühl“. Doch die frühkindliche Erziehung und Bildung fußt nach Angaben der Kreisverwaltung Altenkirchen längst auf wissenschaftlichen Ansätzen, um eine bestmögliche Entwicklung zu gewährleisten.

Und was in der Wirtschaft oftmals mit "DIN ISO“ verbunden wird, heißt in der rheinland-pfälzischen Kita-Landschaft "Qualitätsentwicklung im Diskurs“, entwickelt vom Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit (IBEB), angesiedelt an der Hochschule Koblenz. Die Kita-Teams können damit die eigene Arbeit jederzeit selbst reflektieren. Seit einigen Jahren erfolgen regelmäßig Zertifizierungen – auch und gerade im Landkreis Altenkirchen.

Die Kreisverwaltung ist als Partner des IBEB und der Kitas in der Region mit im Boot und trägt auch die Kosten der Zertifizierungen. So fand jetzt bereits zum 13. Mal im Kreishaus ein Fachtag zur "Qualitätsentwicklung im Diskurs“ statt, organisiert von Franziska Sauer und Katrin Schramm in Zusammenarbeit mit dem IBEB. Vonseiten des Instituts waren Prof. Dr. Armin Schneider als Direktor und Mitarbeiterin Lara Schindler nach Altenkirchen gekommen.

Laut Pressemitteilung bot sich für die Teilnehmenden dieser Fachtag erneut eine gute Gelegenheit, über den eigenen Tellerrand zu schauen – und das nicht nur, weil wieder verschiedene Workshops angeboten wurden, sondern weil im Austausch mit den Kollegen auch Bausteine der Qualitätsentwicklung thematisiert wurden, die man selbst im Zertifizierungsprozess vielleicht erst noch anpacken wird. "Es geht immer um die Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit unter Berücksichtigung der individuellen Gegebenheiten vor Ort. Ziel ist es, dass die Kitas selbstständig mit dem Ansatz arbeiten können“, erläuterte Franziska Sauer. Nicht nur bei Trägern und Beschäftigten, sondern auch bei Eltern rücke diese Arbeit verstärkt in den Fokus.



Die Begrüßung der Teilnehmenden übernahm der Zweite Kreisbeigeordnete Klaus Schneider, der auch Bezug zu den schrecklichen Ereignissen in Freudenberg nahm. Denn das Thema eines Vortrags an diesem Tag lautete "Individuelle Kindeswohlgefährdung – erkennen und handeln“. "Auch wenn diese Tat für uns alle unvorstellbar und unbegreiflich ist, müssen wir uns ihr doch stellen", sagte Klaus Schneider.

Doch es gab auch reichlich Grund zur Freude: Die Vertreter von vier Kitas konnten ihre Zertifizierungsurkunden entgegennehmen: die kommunale Kita "Blumenwiese“ in Betzdorf, die katholische Kita St. Christophorus in Betzdorf, die katholische Kita St. Maria Magdalena in Gebhardshain und die kommunale Kita "Kunterbunt“ in Flammersfeld. Ebenso erfolgreich zertifiziert wurde die kommunale Kita "Glockenspitze“ in Altenkirchen. Damit haben sich nun 40 Einrichtungen im Kreis erfolgreich diesem Qualifizierungsprozess gestellt. Weitere werden folgen, erklärt die Kreisverwaltung, denn schon im April starte die nächste Gruppe.

Interessierte Kindertagesstätten und Träger können sich bei Franziska Sauer (Tel. 02681/ 81 2507) oder Katrin Schramm (Tel. 02681/ 81 2569) melden, um weitere Informationen zum Ansatz "Qualitätsentwicklung im Diskurs“ zu erhalten. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr Hamm (Sieg) wächst und schaut zuversichtlich in die Zukunft

Hamm (Sieg). Die Jahresabschlussbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr Hamm (Sieg) war geprägt von zahlreichen Verpflichtungen, ...

Geplantes Containerdorf bei Isert: Schriftliches "Scharmützel" zwischen Kreis und BI

Altenkirchen/Eichelhardt. Die Chronologie eines schriftlichen „Scharmützels“: Am 11. Januar wird eine Petition der Bürgerinitiative ...

Versuchter Einbruch in Gebhardshainer Museumsscheune

Gebhardshain. Unbekannte versuchten, innerhalb der ersten Hälfte des Februars, in die Museumsscheune in Gebhardshain, gelegen ...

Landfrauen im Kreis Altenkirchen engagieren sich als Klimagärtnerinnen

Kreis Altenkirchen. Die Landfrauen Frischer Wind absolvieren Modul vier der Weiterbildung zum Klimagärtnern, es ging diesmal ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld und Flüchtlingshilfe Flammersfeld e.V. vertiefen Partnerschaft

VG Altenkirchen-Flammersfeld. Die Zusammenarbeit ist darauf ausgerichtet, Geflüchteten angemessene Unterkünfte bereitzustellen ...

Kollision in Scheuerfeld zwischen Pkw und Transporter verursacht Sach- und Personenschaden

Scheuerfeld. In der Brucher Straße in Scheuerfeld ereignete sich am Dienstagnachmittag (20. Februar) gegen 17 Uhr ein Zwischenfall, ...

Weitere Artikel


TuS Germania Bitzen trifft mit 1. Steel Dart Turnier ins Schwarze

Bitzen. Getragen von ausgelassener Partystimmung lieferten sich die teilnehmenden Hobby-Teams spannende Duelle auf Augenhöhe. ...

Tod der 12-jährigen Luise: 75-mal soll auf sie eingestochen worden sein

Freudenberg. Die bewegende Trauerfeier für die in einem Wald bei Freudenberg ermordete 12-jährige Luise liegt eine gute Woche ...

Rennen geliefert? Mehrere Überholmanöver enden in Verkehrsunfall

Bruchertseifen. Am Mittwoch (29. März) ereignete sich gegen 9.20 Uhr in Bruchertseifen, Bundesstraße 256, ein Verkehrsunfall. ...

Kräuterwind-Frühlingserwachen: Markt in der Tourist-Information WällerLand

Stahlhofen am Wiesensee. Besucher des Frühlingsmarkts können Kaffee und Kuchen genießen, ein frisches Brot von der Bäckerei ...

Rund 20 Helfer engagierten sich beim Dreckwegtag in Wallmenroth

Wallmenroth. Am Mittag war der Anhänger des Bauhoftraktors mit Müll und Unrat gut gefüllt, nicht so viel wie in den vergangenen ...

18. Monkey Jump Kneipenfestival steht in den Startlöchern - mit freiem Eintritt

Hachenburg. Ab 20 Uhr können die Besucher das Programm des Abends in den vielen Locations genießen. Viele unterschiedliche ...

Werbung