Werbung

Nachricht vom 31.03.2023    

Betzdorf: Finanzielle Unregelmäßigkeiten bei der Freizeitbad Molzberg GmbH ?

Von Jennifer Patt

Ernste Mienen gab es am Mittwochabend (29. März) bei der Sitzung des VG-Rates Betzdorf-Gebhardshain im Betzdorfer Rathaus. Die FWG-Fraktion stellte zu Beginn der Sitzung den Antrag, den Tagesordnungspunkt um die Mitgliedschaft der Freizeitbad Molzberg GmbH in den rheinischen Versorgungskassen wegen "finanzieller Unregelmäßigkeiten" zu streichen.

Die VG-Ratssitzung im Betzdorfer Rathaus. (Foto: Jennifer Patt)

Betzdorf. Bereits im öffentlichen Teil der Ratssitzung sorgte der Antrag der FWG-Fraktion für Furore. In einer schriftlichen Erklärung der Fraktion heißt es: "Nach unserem Kenntnisstand hat es in der jüngsten Vergangenheit finanzielle Unregelmäßigkeiten bei der Freizeitbad Molzberg GmbH gegeben. Die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist Gesellschafter der Freizeitbad Molzberg GmbH. Entsprechender Schriftverkehr von der Kommunalaufsicht der Kreisverwaltung Altenkirchen müsste hier im Hause vorliegen und dürfte somit auch bekannt sein." Weiter heißt es in dem Schreiben, das während der Ratssitzung ausgegeben wurde, dass der Rat der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain nicht über aufgetretene Unrelmäßigkeiten informiert wurde, sowie Anfragen der FWG-Fraktion bisher unbeantwortet blieben.

Hintergrund dieses Antrags war die Vereinbarung eines kommunalen Zuschusses sowie von Verlustabdeckungen der Dauer der Mitgliedschaft in der GmbH. Die Planungssicherheit, so war am Rande der Ratssitzung zu hören, sei somit nicht mehr gegeben.

Verbandsbürgermeister Bernd Brato (SPD) stimmte den Ausführungen der FWG-Fraktion während der Sitzung nicht zu und dementierte jegliche Anschuldigungen.



Auf Nachfragen bei der Kreisverwaltung Altenkirchen gab diese zu dem Sachverhalt folgende Stellungnahme: "Der Rechnungshof sowie das Gemeindeprüfungssamt hatten bei ihren Prüfungen Feststellungen getroffen, dass Zahlungen ohne ausreichende Rechtsgrundlage an einen Mitarbeiter geleistet wurden. Die Kommunalaufsicht der Kreisverwaltung wurde darüber informiert und hat eine kommunalaufsichtliche Prüfung eingeleitet. Da eine Rückerstattung trotz Aufforderung nicht erfolgte, wurde durch die Kommunalaufsicht mit einer sogenannten Anordnungsverfügung vom 16. Juli 2021 die Rückerstattung der Beträge angeordnet. Die zu Unrecht geleisteten Zahlungen wurden mittlerweile erstattet."

Bezüglich der Transparenz der Kommunikation heißt es seitens der Kreisverwaltung: "Die FWG-Fraktion hat bei der Kommunalaufsicht mehrfach eine mangelnde Informationsbereitschaft der VG-Betzdorf-Gebhardshain angemahnt und um rechtliche Unterstützung ersucht."

Im öffentlichen Teil der Ratssitzung wurden die Kritikpunkte der FWG nicht weiter diskutiert, dem Rat fehlten noch weitere Informationen. Bis sich der Sachverhalt klärt, werden wohl noch weitere Gespräche nötig sein. (JP)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Politisch motivierte Straftaten im Kreis Altenkirchen um fast 70 Prozent gestiegen

Kreis Altenkirchen. Aus dieser geht hervor, dass politisch motivierte Straftaten in Kreis Altenkirchen im Vergleich zum Vorjahr ...

Landtagsabgeordneter Matthias Reuber fordert: mehr Gewicht auf musische Fächer legen

Wissen. "Aus einer Studie der Bertelsmann-Stiftung des Jahres 2020 geht darüber hinaus hervor, dass in Rheinland-Pfalz nur ...

SPD Ortsverein Daadener Land und SPD Herdorf stellen Liste für Verbandsgemeindewahl auf

Daaden(Herdorf. Der Einladung hierzu erfolgte durch die SPD Ortsvereinsvorsitzenden Thorsten Bienemann (Daadener Land) und ...

Weeser: Bezahlkarte für Asylbewerber reduziert Anreize für irreguläre Migration

Region. Die Initiative zur Umstellung auf Bezahlkarten kam von den Freien Demokraten im Deutschen Bundestag. Zuvor hatte ...

Überleben im Meinungskampf: Junge Union Altenkirchen diskutiert mit Jan Fleischhauer

Betzdorf. Die Diskussion war geprägt von lebhaften Debatten über die Kunst, im Meinungskampf zu bestehen. Neben diesem Hauptthema ...

SPD nominiert Andreas Hundhausen als Kandidat für Bürgermeisterwahl in Kirchen

Kirchen. Kreuzer selbst kandidiert auf Platz 1 und ist damit die Spitzenkandidatin der SPD ist. Weiter führt sie aus: "Mit ...

Weitere Artikel


Westerwaldwetter: Regen, Regen, Regen

Region. Nach vorläufigen Berechnungen des Deutschen Wetterdienstes war der zu Ende gehende März seit 22 Jahren der nasseste ...

Altenkirchen: Unfallverursacher erlitt Zusammenbruch während Unfallaufnahme

Altenkirchen. Ein 41 Jahre alter Fahrer eines Pkw befuhr die B 256 aus Richtung Altenkirchen kommend in Fahrtrichtung Neuwied. ...

Musikverein Scheuerfeld spielt am 22. April in Betzdorf

Scheuerfeld. Der Musikverein Scheuerfeld (MVS) ist wieder da. Am 22. April findet ein weiteres Konzert nach der Pandemie ...

Kita St. Elisabeth Birken-Honigsessen ruft "Elterncafé" ins Leben

Birken-Honigsessen. Nun gibt es in der Kindertagesstätte (Kita) St. Elisabeth in Birken-Honigsessen einen neuen Ort der Begegnung. ...

Autofahrer missachten Baustellenabsperrungen in Hemmelzen

Hemmelzen. Hintergrund ist die Nichtbeachtung des aufgrund von Bauarbeiten angeordneten Durchfahrtsverbotes. Außerdem wurde ...

Hachenburger Biere werden jetzt vollelektrisch geliefert

Hachenburg. Diesen Trend möchten die Westerwälder fortschreiben und setzen daher als eine der ersten Brauereien Deutschlands ...

Werbung