Werbung

Nachricht vom 26.08.2011    

Verein "Karibu - Hoffnung für Tiere" hatte Tag der offenen Tür

Der Verein "Karibu - Hoffnung für Tiere" führte einen Tag der offenen Tür in Breitscheidt durch und viele Besucher kamen und ließen sich informieren. Für die Kinder gab es Spaß und Spiel, und zahlreiche Vorführungen ließen keine Langeweile aufkommen.

Beim Tag der offenen Tür des Vereins "Karibu - Hoffnung für Tiere" gab es für die Kinder zahlreiche Aktivitäten.

Breitscheidt. Am Sonntag, 21. August, stellte "Karibu – Hoffnung für Tiere" in Breitscheidt Freunden und Interessierten die Arbeit des Vereins vor. Natürlich standen die Tiere, die sich in der Obhut des Vereins befinden, im Vordergrund.
Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen, kamen zahlreiche Besucher. Für die Gäste war bestens mit Speisen und Getränken gesorgt und die kleinen Gäste konnten sich mit Kinderschminken, basteln oder Dosenwerfen vergnügen. Einen kleinen Trödelmarkt mit allerlei interessanten Sachen gab es auch noch.
Zudem wurde ein kleiner Einblick in die Westernreiterei durch die "Red Rock Stabels" aus Birkenbeul/Weißenbrüchen gewährt die mit vier Pferden vor Ort waren. Der Schäferhund-Verein, Ortsgruppe Opperzau, zeigte mit seinen Hunden, wie viel Spaß Agility für Mensch und Hund, ob groß oder klein machen kann.
Ein gelungener Tag ging viel zu schnell zu Ende.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Verein "Karibu - Hoffnung für Tiere" hatte Tag der offenen Tür

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

"Teile der Kroppacher Schweiz müssen durchlöchert sein wie ein Schweizer Käse" ist das Ergebnis unserer Recherche zum ehemaligen Bergbau im Tal der Nister bei Helmeroth. Inspiriert durch ein in die Jahre gekommenes Hinweisschild mit der Bezeichnung „Stollenweg“, das wir kurz vor dem Ortseingang des Ortsteiles Langenbach bei Bruchertseifen entdeckt haben, holten wir uns Erkundigungen zu diesem alten und in Vergessenheit geratenen Wanderweg ein. Herausgekommen ist eine etwa 7,5 Kilometer lange Rundwanderung, die mehr als wanderswert ist und uns auf die Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz führt.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksverbandes Marienstatt

Selbach. Der Ausblick auf das Schützenwesen nach der Pandemie sei unklar, es seien neue Ideen und Strukturen sowie neue Festgestaltungen ...

Schützenverein Freusburg: Mit Herz und Verstand

Kirchen. Im Jahr 1971 trafen sich einige Freusburger in der Scheune oberhalb der Burg, um mit einem Luftgewehr auf eine Zielscheibe ...

Wegränder erst im Oktober mähen hilft Insekten und anderen Tierarten

Holler. In den letzten Jahren wurde immer wieder über das Insektensterben und den Rückgang der Feld- und Wiesenvögel berichtet. ...

LIONS-Club Altenkirchen: Adventskalender für den guten Zweck

Horhausen. Aus dem bekannten LIONS-Adventskalender wird das Adventslos im DINA 3-Format, umfasst vier Seiten und ist damit ...

Bauern- und Winzerverband fordert Jagd auf Wölfe

Koblenz. Die Bauern meinen, der Wolf gehöre nicht in unsere Kulturlandschaft und bei der lauernden Gefahr für Mensch und ...

Wissener Reservistenkameradschaft: Aktivitäten im kleinen Kreis

Betzdorf/Wissen. Weitere Hemmnisse neben der Pandemie sind zudem gesundheitliche Einschränkungen des RK-Vorsitzenden, Oberstleutnant ...

Weitere Artikel


Mit gestohlener EC-Karte Geld abgehoben

Kirchen. Nach dem Diebstahl einer Geldbörse am 9. Mai in einem Einkaufsmarkt in Kirchen wurden unmittelbar nach der Tat bei ...

Studiengang zum Betriebswirt jetzt auch in Altenkirchen

Altenkirchen. Ein berufsbegleitendes Studienangebot zum Betriebswirt wird es ab 18. November in Altenkirchen geben. Der Abschluss ...

MdL Wehner: "Katasteramt in Wissen erhalten"

Wissen. Der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner, zugleich Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion, setzt sich in einem Schreiben ...

Kanonenböller eröffnen das Schützenfest

Scheuerfeld. Am Samstag, 27. August, um 17.30 Uhr, fällt der Startschuss für das diesjährige Schützenfest in Scheuerfeld. ...

"Jung schult Alt" - Start am 13. September

Wissen. Eine Neuauflage des Kurses "Neue Medien" in der VG Wissen für Seniorinnen und Senioren startet am 13. September ...

Scheuerfelder Majestäten fürs Schützenfest gerüstet

Scheuerfeld. Schön hergerichtet wurden die Eingänge der Königsresidenzen der neuen Scheuerfelder Majestäten. Schützenkönig ...

Werbung