Werbung

Nachricht vom 08.04.2023    

Lions Club spendet 10.000 Euro an den "WEISSEN RING" für das Projekt "Gewaltprävention"

Von Wolfgang Rabsch

Drei Lions Clubs aus der Region des Westerwalds unterstützen das Präventionsprojekt an sechs Schulen. Durch den Verkauf der Adventslose 2022 kamen unter anderem 10.000 Euro für den "WEISSEN RING" zusammen. Das gemeinsame Projekt mit den Lions Clubs im Westerwald trägt den Namen "Prävention von Gewalt - eine Aktion unterstützt durch die Löwen".

Die Scheckübergabe (v.l.): Barbara Hombach, Georg Huf, Dieter Lichtenthäler und Gabi Jahnen. (Fotos: Wolfgang Rabsch)

Hartenfels. Das Projekt "Prävention von Gewalt - eine Aktion unterstützt durch die Löwen" hat das Ziel, Schüler über Gewalt im Alltag aufzuklären und dabei zu helfen, Gewalt zu erkennen, Wege aus gefährlichen Situationen aufzuzeigen und sich selbst zu behaupten. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im "Hufdorf" in Hartenfels konnte nunmehr der begehrte Scheck übergeben werden.

Hausherr und Gastgeber bei dieser kleinen Zeremonie war Georg Huf, der auch Vorsitzender des Fördervereins des Lions Club Bad Marienberg ist. In Hartenfels konnte der Scheck an Dieter Lichtentäler, dem Projektleiter vom "WEISSEN RING" Altenkirchen und an Gabi Jahnen, der Präventionsbeauftragten Rheinland-Pfalz vom "WEISSEN RING" überreicht werden.

Gabi Jahnen sorgt für die Verbreitung "guter Projekte" wie bei diesem besonderen Präventionsprojekt, das unter der Federführung von Andreas Düngen (Lions Club F.W. Raiffeisen), Georg Huf, Barbara Hombach (beide Lions Club Bad Marienberg) und Dieter Lichtenthäler vom WEISSEN RING Altenkirchen auf die Beine gestellt wurde. Mit ihnen freuten sich auch Sonja Stahl von der Außenstelle Westerwald und Birgit Fassbach als ehrenamtliche Mitarbeiterinnen vom "WEISSEN RING" über die großzügige Spende. Die beiden Trainer Armin Denecke (Fachlehrer bei der Bundespolizei) und Wessna Engels-Denecke begleiten die Realisierung des Projekts an den sechs teilnehmenden Schulen im geografischen Westerwald.

Die am Projekt teilnehmenden Schulen sind:
Westerwaldschule, Gebhardshain
IGS Betzdorf-Kirchen
Marie-Curie-Realschule plus
Freiherr-v.-Stein-Gymnasium, Betzdorf
IGS Hamm
August-Sander-Schule, Altenkirchen



Über die Schulen als Plattform und festen Teil des Lebensalltags von Schülern soll das Thema verständlich zu den jungen Menschen transportiert werden. Die teilnehmenden Schulen sind weitestgehend frei in ihrer Entscheidung, die vorhandenen Mittel so einzusetzen, wie es ihnen am sachdienlichsten erscheint. Als Pilotschule ist die IGS Hamm ausgewählt worden, an der auch das Projekt starten wird.

Mit der Finanzierung kann eine nachhaltige Seminar- und Workshopreihe mit Foto-/Video-, Kunst- und Storytelling-Workshops umgesetzt werden. Bis Ende des Jahres werden die Projekte an den Schulen jeweils im Rahmen einer Projektwoche laufen.

Was ist der "WEISSE RING"?
Der "WEISSE RING" wurde 1976 in Mainz gegründet als "Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e. V.". Er ist Deutschlands größte Hilfsorganisation für Opfer von Kriminalität. Der Verein unterhält ein Netz von fast 3.000 ehrenamtlichen, professionell ausgebildeten Opferhelfern in bundesweit 400 Außenstellen, beim Opfer-Telefon und in der Onlineberatung. Der WEISSE RING hat mehr als 100.000 Förderer und ist in 18 Landesverbände gegliedert. Er ist ein sachkundiger und anerkannter Ansprechpartner für Politik, Justiz, Verwaltung, Wissenschaft und Medien in allen Fragen der Opferhilfe. Der Verein finanziert seine Tätigkeit ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und testamentarischen Zuwendungen sowie von Gerichten und Staatsanwaltschaften verhängten Geldbußen. "Der WEISSE RING" erhält keine staatlichen Mittel.

Am Ende der Scheckübergabe hatte der WW-Kurier die Möglichkeit, mit Sonja Stahl, der stellvertretenden Leiterin der Außenstelle Westerwald, vom Weißen Ring zu sprechen. Sonja Stahl erklärte: "Mobbing und Stalking unter Schülern ist definitiv kein Kavaliersdelikt mehr. Im Jahr 2022 betreuten wir 83 Schicksale dieser Art. Wir wünschen uns händeringend junge Verstärkung im Team. Mitarbeit ist ab 18 Jahre möglich, ein einwandfreies, erweitertes Führungszeugnis ist erforderlich. Wir treffen uns jeden ersten Dienstag im Monat zu einer Dienstbesprechung. Kontakt an stahl.sonja@mail.weisser-ring.de oder unter: 0151-14197247". (Wolfgang Rabsch)



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


30 Feuerwehrleute löschen Kaminbrand in Emmerzhausen

Emmerzhausen. An jenem Samstagmorgen gegen 11 Uhr bemerkten die Hausbewohner den Brand im eigenen Kamin. Umgehend rückten ...

Tierischer Besuch im Altenzentrum Freudenberg bringt Freude und Lächeln

Freudenberg. Ronnie und Robbie, zwei liebenswerte Shetlandponys, eroberten kürzlich das Altenzentrum Freudenberg im Sturm. ...

Erfolgreicher Blutspendetermin: 71 Spender in Wissen willkommen geheißen

Wissen. Die Rotkreuz-Bereitschaft Wissen freut sich über den erfolgreichen Verlauf des jüngsten Blutspendetermins im Kopernikus-Gymnasium ...

Revolution in der Gynäkologie: 3D-Bilder für präzise Schlüssellochoperationen

Siegen. In der Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie des Diakonie Klinikums Jung-Stilling in Siegen wird ab ...

Gewalttätiger Diebstahl in Flammersfeld - Zeugen gesucht

Flammersfeld. Am Freitag (23. Februar), gegen 18.50 Uhr, wurde eine Mitarbeiterin eines häuslichen Pflegedienstes in Flammersfeld ...

Steigende Zahlen bei robotergestützten Eingriffen in der Urologie am "Stilling" in Siegen

Siegen. Die Urologie am „Stilling“ in Siegen verzeichnet weiterhin einen beachtlichen Anstieg bei robotergestützten Eingriffen. ...

Weitere Artikel


Regenbogenbunte Gastfamilien für Austauschschüler in Wissen gesucht

Wissen. Insgesamt zwölf Jugendliche aus Kolumbien wird der gemeinnützige Verein Partnership International e.V. in diesem ...

Neue Lebendigkeit - Einladung zum Themenspaziergang

Wissen. Diesmal stellen sich die Frauen die Frage: "Was haben die Jünger nach Ostern gemacht?" Diese Frage lässt sich nicht ...

Sozialverband VdK - Ortsverband Altenkirchen lädt zum Verbandstag mit Neuwahlen

Helmenzen. Die Tagesordnung lautet:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Annahme der Tagesordnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
4. Begrüßung, ...

Straffes Programm: Vier ganze Tage lang Maifest in Pracht

Pracht. Am Freitag, 28. April, startet das Fest mit einer Kinderdisco ab 17 Uhr mit fließendem Übergang zur Disco für die ...

Die "Klima-Ballerina" Anny Hartmann zu Gast in Hachenburg

Hachenburg. Die studierte Diplom-Volkswirtin besitzt nämlich das Handwerkszeug, um wirtschaftliche und politische Zusammenhänge ...

Fahren unter Drogen- und Alkoholeinfluss, illegaler Graffiti-Sprayer, Diebstahl von E-Bike

Betzdorf. Am Samstag (8. April) wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle "Im Eisenweg" in Betzdorf um 2 Uhr bei einem amtsbekannten ...

Werbung