Werbung

Nachricht vom 29.08.2011    

Spiel, Spaß und Schlager sorgen für großes Vergnügen

Mit prominenten Gästen, unzähligen Besuchern und jeder Menge Spiel und Spaß feierte die Kinderkrebshilfe Gieleroth ihr Sommerfest auf dem Sportgelände in Berod. Unter dem Motto "Jetzt geht`s rund" wartete ein abwechslungsreiches Programm auf die Besucher, die in Scharen den Weg zur Kinderkrebshilfe fanden.

Mit unzähligen Besuchern und jeder Menge Spiel und Spaß feierte die Kinderkrebshilfe Gieleroth ihr Sommerfest in Berod. Auch beim Promi-Team war die Freude groß, das den 6. Platz erreichte. Fotos: Thorben Burbach

Berod. Nach kniffligen Spielen, die bei Teilnehmern und Zuschauern über den Tag hinweg für Spaß und Spannung gesorgt hatten, kannte bei der Siegerehrung am Nachmittag der Jubel keine Grenzen mehr. Das Prominententeam um die beiden Bundestagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Erwin Rüddel, die Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders und Thorsten Wehner, Peter Thummerer von "Zuhause im Glück", Karnevalistin Carmen Neuls und Milchkönigin Jutta Rosenstein freuten sich ausgiebig über Platz 6. So eine gute Platzierung hatte eine Prominenten-Mannschaft bisher noch nicht erreicht. Den ersten Platz sicherten sich mit 425 Punkten die "Westerwald Sterne", die freudestrahlend die Siegertrophäe aus den Händen von Schirmherr und Sparkassen-Vorstand Dr. Andreas Reingen entgegen nahmen. Der zweite Platz ging an das Team aus Niedererbach, die in den fünf zu absolvierenden Spielen 410 Punkte ergattern konnten, Dritter wurde die Mannschaft aus Daaden mit 385 Punkten.

Auf dem Sportplatz des SC Union Berod Wahlrod lieferten sich insgesamt 16 Mannschaften einen spannenden Wettkampf. Wie es schon längst gute Tradition ist, trugen die Teilnehmer in Anlehnung an das diesjährige Motto "Jetzt geht’s rund" selbstgefertigte Kostüme, die von Ilona Hehn und Margitta Salterberg geschneidert wurden. Bei den Spielen, die unter der Regie von Rüdiger Flemmer aus Wölmersen für das Sommerfest entworfen worden waren, war dann zweifelsohne Geschicklichkeit gefragt, sei es beim Labyrinth oder auf den Spaßfahrrädern, die es in sich hatten. Jede Menge Abwechslung wurde auch den jüngsten Besuchern geboten. Kinderschminken und Hairstyling standen auf dem Programm, und auch beim Erlebnisklettern in den Bäumen am Sportplatz, das von der "Baumpflege Wirges" aus Bendorf angeboten wurde, konnte man sich nach Vergnügen austoben und die eigenen Grenzen ausloten.

Jutta Fischer, Vorsitzende der Kinderkrebshilfe, zeigte sich am Nachmittag beeindruckt vom Verlauf des Sommerfestes. Der Andrang war riesig, weit über 2000 Besucher tummelten sich am Sonntag auf dem Beroder Sportplatz. Darunter auch viele befreundete Familien wie die Familie Schuller aus dem Siegerland, die ihr sehr ans Herz gewachsen sei, sagte Fischer. Im Anschluss an die Siegerehrung holte sie die Familie und Peter Thummerer vor die Bühne, der als Handwerker die Fernsehsendung "Zuhause im Glück" begleitet. "Wir kommen zu euch und bauen euer Haus um", lüftete Thummerer das Geheimnis, der die Familie damit sichtlich überrascht hatte. Auch in Zukunft will er die Aktionen der Kinderkrebshilfe unterstützen. Der Kontakt zur Kinderkrebshilfe war über eine Freundin im Westerwald zustande gekommen.

Für alle Schlagerfans unter den Besuchern stand dann am Nachmittag ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm. Schlagerstar Michael Morgan betrat die Bühne und sorgte mit aktuellen Hits wie "Sie war wie ein Engel" oder "Ich will dich" für Stimmung. "Für mich ist es eine ganz, ganz große Ehre, hier dabei zu sein", verkündete Morgan, den Jutta Fischer längst als "guten Freund des Vereins" bezeichnet. Bereits in der Vergangenheit war Morgan zugunsten der Kinderkrebshilfe aufgetreten. Am Morgen hatte der Posaunenchor Höchstenbach das Sommerfest eröffnet und einen Tag voller Spiel, Spaß und Spannung eingeleitet. (Thorben Burbach)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       


Kommentare zu: Spiel, Spaß und Schlager sorgen für großes Vergnügen

1 Kommentar
Schade, daß in dem Bericht die Übergabe eines Schecks in Höhe von über 10.000 Euro (!) unerwähnt bleibt, den die beiden "Traktor-Reisenden" Roman und Christian nach ihrer aufregenden Monaco-Reise im Rahmen des Sommerfestes an die Kinderkrebshilfe überreichen konnten. Auf der hp www.treckerfahrt-monaco.de läßt sich alles wissenswerte zur Reise nachlesen, die im Sommer diesen Jahres zugunsten der Kinderkrebshilfe Gieleroth stattgefunden hat. Eine tolle Sache! Unbedingt nachahmenswert!
#1 von S. Moreau, am 03.09.2011 um 07:55 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Nach der Corona-Pause begann für die Feuerwehrleute des Löschzuges Wissen nun wieder der Übungsbetrieb. Selbstverständlich, so Wehrführer David Musall, werde nur in kleinen Gruppen und mit der notwendigen Vorsicht geübt. Allerdings könne auch im realen Einsatz der Abstand nicht immer gewährleistet werden, gab Musall zu bedenken.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Weitere Artikel


377.000 Euro für das Rathaus in Hamm

Hamm. Für die Sanierung und Erweiterung des Rathauses der Verbandsgemeinde Hamm hat das Land Zuwendungen aus dem Investitionsstock ...

Neues Gemeindehaus lädt zur Kommunikation ein

Bitzen-Dünebusch. Nach zweijährigen, umfangreichen Umbau- und Anbaumaßnahmen wurde das neue Gemeindehaus der Ortsgemeinde ...

Len Crawley Revival im Kulturwerk

Wissen. Der Freiwilligentag in Wissen enthielt eine Komponente, die Menschen zusammenführte, die sich mehr als 40 Jahre nicht ...

Großer Theatertag im Kulturwerk Wissen

Wissen. Gleich zweimal tritt das Tournee Theater Hamburg am Freitag, 2. September im Kulturwerk Wissen auf. Am Vormittag ...

Kolpingsfamilie besuchte Heimatmuseum Mörsbach

Wissen. Die Kolpingsfamilie Wissen besuchte im Rahmen ihrer Veranstaltung "Was Großmutter noch wusste" das Heimatmuseum ...

Jede Menge Spaß beim Seifenkistenrennen in Forst-Seifen

Forst-Seifen. Seifenkisten fahren macht richtig Spaß. Das wurde überaus deutlich beim erstmals vom Heimat- und Sportverein ...

Werbung