Werbung

Pressemitteilung vom 20.04.2023    

Verein Neue Arbeit: Projekt JobAction geht in sein zweites Jahr

Nach einem erfolgreichen Jahr geht das Projekt JobAction vom Altenkirchener Verein Neue Arbeit in die nächste Runde. Im vergangenen Jahr hatten sich die Teilnehmer in Projekten mit ihrem persönlichen ökologischen Fußabdruck beschäftigt und wie sie Ressourcen schützen können. In JobAction werden junge Menschen dabei unterstützt, einen neuen Weg einzuschlagen und sich neu auf dem Arbeitsmarkt zu orientieren.

Unter dem Motto “Upcycling” wurden aus alten Paletten neue Möbel und Deko für den Aufenthaltsraum gestaltet. (Verein Neue Arbeit)

Altenkirchen/Wissen. Die jungen Menschen können sich in verschiedenen beruflichen Bereichen ausprobieren und lernen ihre Fähigkeiten und Interessen besser kennen. So kommen sie auch mit Jobs in Berührung, die sie sich vorher nicht vorstellen konnten. In dem Bildungsangebot können die Teilnehmer an verschiedenen kleinen Projekten mitarbeiten, bekommen aber auch Unterstützung und Tipps in anderen Lebensbereichen. Wie zum Beispiel gesunde Ernährung, der Umgang mit finanziellen Problemen, oder auch welche Auswirkungen die EU auf ihr persönliches Leben hat. Am Ende steht für die Teilnehmer ein Praktikum auf dem Programm, als ersten Schritt auf dem Arbeitsmarkt.

Wie im vergangenen Jahr haben sich die Teilnehmer weiterhin unter dem Titel „Our Footsteps on this world" mit dem Thema Umweltschutz auseinandergesetzt. Dafür haben sie eine Exkursion zur Aggertalsperre gemacht und sich mit den Themen der frischen Trinkwasserbeschaffung und nachhaltigen Erzeugung von Strom auseinandergesetzt, heißt es in der Pressemitteilung des Vereins. Die Aggertalsperre versorgt um die 435.000 Einwohner mit Frischwasser und 715 Haushalte mit Strom, dabei können mehr als 1.000 Tonnen CO2 eingespart werden. Zum Vergleich: Nur um eine Tonne CO2 aufzunehmen, muss eine Buche ungefähr 80 Jahre lang wachsen.

Auch in der Holzwerkstatt des Vereins Neue Arbeit ist in letzter Zeit viel passiert. Unter dem Motto “Upcycling” wurden aus alten Paletten neue Möbel für den Aufenthaltsraum der Teilnehmer gestaltet. Zuerst wurden ein Aufmaß und eine Zeichnung erstellt, die als Basis für die Stückliste und den Zuschnittplan für ein Regal und eine Theke diente. Darüber hinaus wurden noch Türschilder für das Haus Felsenkeller und Pflanzkübel für Bonsai-Bäume zusammengebaut. Dafür wurde das Holz ausgemessen, zugeschnitten, vorgebohrt und zusammengebaut. Danach wurde die Oberfläche geschliffen und mit dem Lötkolben wurden Motive hineingebrannt.

An einem anderen Tag wurden gesündere Alternativen zu Fast-Food selbst gekocht. Es gab selbst gemachte Pommes mit selbst gebackenen Dinkelbrötchen und Hamburger-Pattys aus regionaler Haltung. Dies soll den Teilnehmern das Kochen sowie gesündere Ernährung näher bringen.



Es gibt viele weitere Ideen für Projekte und Exkursionen, die das ganze Jahr über stattfinden werden, kündigt der Verein an. Zum Beispiel sollen Wildbienen angesiedelt werden und Infoveranstaltungen über Nachhaltigkeit und Umweltschutz für Kindergärten und Schulen stattfinden. Im Herbst ist ein Tauschmarkt geplant, bei dem von den Teilnehmern selbst angebaute Lebensmittel angeboten und mit Besuchern des Marktes getauscht werden. Auch der Tauschmarkt wird unter anderem vom Projekt JobAction geplant, vorbereitet und durchgeführt.

Das zwölfmonatige Projekt JobAction in Wissen wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) und des Jobcenters Kreis Altenkirchen gefördert.


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Tierischer Besuch im Altenzentrum Freudenberg bringt Freude und Lächeln

Freudenberg. Ronnie und Robbie, zwei liebenswerte Shetlandponys, eroberten kürzlich das Altenzentrum Freudenberg im Sturm. ...

Erfolgreicher Blutspendetermin: 71 Spender in Wissen willkommen geheißen

Wissen. Die Rotkreuz-Bereitschaft Wissen freut sich über den erfolgreichen Verlauf des jüngsten Blutspendetermins im Kopernikus-Gymnasium ...

Revolution in der Gynäkologie: 3D-Bilder für präzise Schlüssellochoperationen

Siegen. In der Klinik für Gynäkologie und gynäkologische Onkologie des Diakonie Klinikums Jung-Stilling in Siegen wird ab ...

Gewalttätiger Diebstahl in Flammersfeld - Zeugen gesucht

Flammersfeld. Am Freitag (23. Februar), gegen 18.50 Uhr, wurde eine Mitarbeiterin eines häuslichen Pflegedienstes in Flammersfeld ...

Steigende Zahlen bei robotergestützten Eingriffen in der Urologie am "Stilling" in Siegen

Siegen. Die Urologie am „Stilling“ in Siegen verzeichnet weiterhin einen beachtlichen Anstieg bei robotergestützten Eingriffen. ...

Wiederherstellung der Einbahnstraßenregelung auf der K 118 zwischen Elben und Dickendorf

Elben. Die Straßenverkehrsbehörde der Kreisverwaltung Altenkirchen und die Straßenmeisterei Betzdorf gaben bekannt, dass ...

Weitere Artikel


Abfallentsorgung im Kreis: Gebühren könnten von Juli 2024 an weiter steigen

Altenkirchen. Die Firma Remondis Mittelrhein GmbH (Nickenich) bleibt auch über den 1. Juli 2024 hinaus der größte Partner ...

Niederfischbach hat einen neuen Polizeibezirksbeamten

Niederfischbach. Verbandsgemeindebürgermeister Andreas Hundhausen und Ortsbürgermeister Dominik Schuh begrüßten im Beisein ...

DGB lädt ein: 1. Mai im Kulturwerk Wissen und im Live-Stream

Wissen. Harald Becker wird die Veranstaltung musikalisch begleiten. Die Moderation liegt bei Axel Karger, Vorsitzender des ...

Friedenstour: Hermann Reeh fährt 5. Etappe von Burg Vogelsang zu Misereor in Aachen

Steinebach. Insgesamt legte Hermann Reeh 465 Kilometer zurück. Über die 4. Etappe berichteten wir hier. "Seit dem völkerrechtswidrigen ...

KVHS-Kurs: Mit Smartphone und Tablet umgehen

Altenkirchen. iPhone und iPad sind digitale Multifunktionsgeräte und werden im Alltag häufig genutzt. Für alle, die mit ihrem ...

Kreisvolkshochschule bietet regionalen Kochkurs an

Weyerbusch. Innerhalb der Region sind das vor allem Kartoffeln: die Hauptzutat von zahlreichen Traditionsgerichten. So widmet ...

Werbung