Werbung

Nachricht vom 21.04.2023    

Missachtung von Engagement: Illegal Baumaterial in Mittelhof entsorgt

Von Katharina Behner

Erst vor wenigen Tagen hatte sich die Gemeinschaft der kleinen Ortschaft Mittelhof für die Natur eingesetzt und an der Aktion "Saubere Landschaft" mitgewirkt. Nun wurde ausrangiertes Baumaterial achtlos in der Natur abgeladen. Ortsbürgermeister Franz Cordes aus Mittelhof ist richtig sauer: "Welch eine Missachtung freiwilligen Engagements!"

In Mittelhof wurde Baumaterial illegal entsorgt. Der Ortsbürgermeister bittet um Mithilfe zur Aufklärung. (Foto: Ortsgemeinde)

Mittelhof. Alle Hände voll zu tun hatten die Mittelhofer aktiven Naturfreunde kürzlich zur Dorfreinigungs-Aktion "Saubere Landschaft". Rund 20 Säcke achtlos weggeworfener Unrat wurden allein an der K 127 im Bereich "Elbergrund" mühsam von steilen Hängen gesammelt.

Scheinbar riefen die fleißigen Hände allerdings neue Umweltsünder auf den Plan. Nur wenige Tage nach der Dorfreinigungs-Aktion handelten Unbekannte dreist und getreu dem Motto "Einer wird sich schon um unseren Müll kümmern". Etwa in der Zeit von Dienstag (18. April) bis Donnerstag (20. April) wurden auf dem Wanderparkplatz in Mittelhof (Kirchhof Parkplatz) direkt neben einem Altkleider-Sammelbehälter gut 50 Meter umweltschädlicher Sockelschutzmatten aus Kunststoff illegal entsorgt.

Cordes versteht die Welt nicht mehr und ist richtig sauer. Von der Missachtung der geleisteten Arbeit der Freiwilligen am Dorfreinigungstag einmal ganz abgesehen, gäbe es doch viele Möglichkeiten, Müll und Abfälle kostenlos oder kostengünstig auf Wertstoffhöfen und Deponien zur Entsorgung abzugeben, sagt der Ortsbürgermeister. Informationen hierzu bekommt man bei den Abfallswirtschaftsbetrieben, etwa auf der Webseite des Abfallwirtschaftsbetriebes für den Kreis Altenkirchen.



Hinweise an Ortsbürgermeister oder die Polizei
Cordes hat den umweltschädlichen und der Allgemeinheit schädigenden Müllfrevel nun zur Anzeige gebracht und bittet um Mithilfe aus der Bürgerschaft. Wer wisse, wo gerade an einer Baustelle besagte Sockelschutzmatten entfernt wurden oder im angegebenen Zeitraum auf dem Wanderparkplatz etwas beobachtet hat, kann sich mit ihm in unter 0171-2040145 oder direkt mit der Polizei in Wissen in Verbindung setzen. Gleichwohl weist Cordes darauf hin, dass es sich hierbei nicht um ein Kavaliersdelikt, sondern eine Ordnungswidrigkeit handelt. Das illegale Abladen von Schutt und Baumaterialien kann mit hohen Geldbußen einhergehen. (KathaBe)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Der ultimative Leitfaden für Naturliebhaber: Jahresprogramm 2024 erschienen

Bad Hönningen. Die 1. Vorsitzende des Naturparks Rhein-Westerwald, I. D. Isabelle Fürstin zu Wied befand den sonnigen Tag ...

Klinikreform bilanziert: Altenkirchener Betriebsrätin sieht "zermürbte" Mitarbeiter

Altenkirchen. Nicht nur aus Sicht der Mitglieder des Betriebsrates des DRK-Krankenhauses Altenkirchen, sondern auch für weite ...

Appell der Zoos: Erhaltung der Artenvielfalt - Zoos spielen Schlüsselrolle im Artenschutz

Neuwied. Der World Wildlife Day am 3. März ist eine Gelegenheit, die Vielfalt der Tierwelt zu feiern und gleichzeitig auf ...

Die "Fischflüsterer": Ein Rückblick auf 25 Jahre ARGE Nister

Limbach. Manfred Fetthauer lässt am Montagabend ab 19 Uhr im Haus des Gastes in Limbach die vergangenen 25 Jahre seit Gründung ...

Heuschnupfen und Pollenallergie: Erste Hilfe aus Apotheke und Natur

Frühlingszeit ist Blütezeit, doch wenn die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht, ist dies für viele Menschen leider kein ...

Unbekannter Fahrzeugführer verwüstet Steinmauer in Elkenroth

Elkenroth. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 5.30 Uhr auf der Marienberger Straße in Elkenroth. ...

Weitere Artikel


Westerwaldwetter: Temperaturen auf Achterbahnfahrt

Region. Warme Frühlingstage mit Temperaturen über 20 Grad sind in diesem Jahr äußerst rar gesät, im höheren Westerwald blieben ...

Deutscher Gewerkschaftsbund: "Ungebrochen solidarisch"

Altenkirchen. Nina Blumenthal steht mit ihrer Gewerkschaft mitten in einer Tarifauseinandersetzung unter inflationären Wirtschaftsbedingungen. ...

Maulsbacher Schützen luden zum Ostereierschießen ein

Hirz-Maulsbach. Viele Kinder warteten schon gespannt mit ihren Eltern, als der Erste Vorsitzende Frank Heuten um 14.30 Uhr ...

Sicherheitsweckruf: IG Bau weist auf Tücken am Arbeitsplatz hin

Region. "Die Arbeit darf nicht krank machen. Arbeitshandschuhe, Gehörschutz, Helm und Schutzbrille helfen, auf Nummer sicher ...

Bauprojekt in Selbach: Handlungsdruck nach Starkregen-Ereignissen

Selbach. Wenn auch die Erneuerung der Schulstraße eigentlich nicht an erster Stelle auf der Prioritätenliste der Straßenausbauten ...

IHKs in Rheinland-Pfalz bilden 191 Auszubildende zu Energiescouts weiter

Rheinland-Pfalz. Neue Gesetze, betriebliche Klimaschutzziele oder auch die geopolitischen Entwicklungen des vergangenen Jahres ...

Werbung