Werbung

Pressemitteilung vom 27.04.2023    

AKTUALISIERT: Lkw-Brand auf der Autobahn bei Epgert: Zahlreiche Feuerwehren im Einsatz

Von Klaus Köhnen

Am frühen Donnerstagmorgen (27. April) hat ein Lkw auf der A3 nahe Hümmerich auf der Zufahrt zum Parkplatz Epgert Feuer gefangen. Gegen 5.30 Uhr wurden die freiwilligen Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen alarmiert. Bei deren Eintreffen stand der LKW bereits in Vollbrand. Durch die erforderliche Vollsperrung der Autobahn in Richtung Köln kam es zu erheblichen Behinderungen.

Der Lkw stand beim Eintreffen der Feuerwehr schon in Vollbrand. (Fotos: kkö)

Hümmerich. Die Teileinheit des Gefahrstoffzuges des Landkreises, die in Horhausen stationiert ist, wurde ebenfalls zur Einsatzstelle entsandt. Der Lkw-Fahrer konnte sein Fahrzeug noch bis zur Einfahrt des Rastplatzes Epgert fahren. Dort verließ er unverletzt sein Gefährt. Die Einsatzstelle ist den Feuerwehren durch viele Einsätze bekannt. Durch das Ausmaß des Feuers war klar, dass die Wasserversorgung an der Einsatzstelle nicht ausreichen würde. Die Einsatzleitung forderte weitere Tanklöschfahrzeuge aus den Verbandsgemeinden Puderbach und Rengsdorf-Waldbreitbach an.

Zunächst war nicht bekannt, welche Ladung sich auf dem Lkw befand. Im Laufe der Erkundung der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es sich um Plexiglasplatten handelte. Die Feuerwehren bekämpften den großen Brand mit mehreren Strahlrohren. Nach dem Eintreffen der weiteren Tanklöschfahrzeuge stand ausreichend Löschwasser zur Verfügung. Der Brand konnte aber nur durch den Einsatz von größere Mengen Schaummittel eingedämmt und gelöscht werden.

Die Teileinheit des Gefahrstoffzuges konnte eine Umweltgefährdung durch entsprechende Maßnahmen wie die Aufnahme von Betriebsstoffen verhindern. Bedingt durch eine Linksneigung der Fahrbahn am Brandort gerieten auch auslaufender Diesel und Öl in Brand und vermischten sich mit der geschmolzenen Ladung aus Kunststoff.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Alle zur Brandbekämpfung und zur Erkundung eingesetzten Einsatzkräfte trugen zur eigenen Sicherheit Atemschutz. Die Feuerwehren befanden sich bis weit in den Vormittag an der Einsatzstelle und waren mit rund 60 Kräften vor Ort. Für die logistische Unterstützung war die Feuerwehreinsatzzentrale im Gerätehaus Flammersfeld besetzt. Die Einsatzleitung lag in den Händen des Wehrführers aus Pleckhausen, Michael Becker. Neben den Feuerwehren waren Kräfte des DRK-Ortsvereins Horhausen, die den Regelrettungsdienst ablösten, vor Ort.

Der Verkehr wurde durch die Polizei an der Anschlussstelle Neuwied (Willroth) abgeleitet, der Verkehr staute sich zeitweise auf einer Länge von über 12 Kilometern. Wie die Polizeiautobahnstation Montabaur berichtet, sind noch umfangreiche Reinigungsarbeiten durch Spezialfahrzeuge nötig, die sich bis in den Nachmittag ziehen werden. Die Ursache für den Brand sowie die Schadenshöhe sind derzeit nicht bekannt. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Leistungsschau Regionale Wisserland läuft

Wissen. "Natürlich wäre es schön gewesen, wenn die Temperaturen zu Beginn der Gewerbeschau etwas frühlingshafter wären", ...

Restaurant mit Robotern: "Rondell" in Langenhahn plant Erweiterung der Terrasse

Langenhahn. Als Bedienung hat Ali Güler, Inhaber des Restaurants, drei Roboter "eingestellt", die schnell und immer freundlich, ...

Schwerer Verkehrsunfall in der Wissener Straße in Windeck - 20-Jähriger schwerstverletzt

Windeck. Laut Polizeiinformationen wurde die Rettungsleitstelle kurz nach vier Uhr morgens über den schweren Verkehrsunfall ...

Diebstähle und Platzverweis in der Region Betzdorf: Polizei sucht Zeugen

Betzdorf. Am 18. April zwischen 20.05 Uhr und 20.30 Uhr wurde in der Siegstraße in Kirchen ein Hinterrad eines E-Bikes gestohlen. ...

Nächtlicher Vandalismus in Fürthen: Unbekannter Täter beschädigt zwei Volkswagen

Führten. Gegen 0.30 Uhr am Donnerstag (18. April) wurde der friedliche Schlaf der Anwohner in Fürthen, Rosenstraße jäh unterbrochen. ...

2. Aktualisierung: Umgestürzter Baum auf Schienen - Züge können eingleisig wieder fahren

Region. Aktuelle berichtet die Deutsche Bahn, dass die Streckensperrung zwischen Herchen und Au (Sieg) aufgehoben wurde. ...

Weitere Artikel


"Digitale Nachhaltigkeit als Chance": Digital Stammtisch Westerwald-Sieg lädt ein

Wissen. Die Cloud und das Internet sind heute aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir speichern unsere Daten in der ...

Katholischen Kirche in Willroth: Glasbausteine eingetreten

Willroth. Der erste Schaden geschah schon Anfang April, nämlich zwischen Donnerstag, 6. April, 18 Uhr, und Freitag, 7. April, ...

Größere Einsatzübung an der IGS Horhausen: Mehrere Feuerwehren im "Einsatz" vor Ort

Horhausen. Gegen 14.30 Uhr trafen sich die Einheiten am Gerätehaus in Horhausen. Da es sich um eine angekündigte und nicht ...

Altenkirchener Hallenbad: Richtfest markiert weiteren Meilenstein des Neubaus

Altenkirchen. Gutes oder schlechtes Omen? Jeder machte sich gewiss seinen eigenen Reim darauf: Erst im zweiten Versuch gelang ...

Naturschutzinitiative e.V. (NI) fordert: Bäume als "Alleskönner" stärker schützen!

Region. "Viele Bäume werden am Tag des Baumes medienwirksam gepflanzt. In der übrigen Zeit des Jahres werden sie jedoch wenig ...

Ferienbetreuung in den Sommerferien in Wissen: Voranmeldungen ab 2. Mai möglich

Wissen. Der Teilnehmendenbeitrag liegt bei 51 Euro pro Woche, vergünstigt 15 Euro (Tafelausweis, Nachweis Berechtigungsschein ...

Werbung