Werbung

Nachricht vom 06.09.2011    

Bogenschützen meisterten abwechslungsreichen Parcours

Am 17. Basaltturnier der Altenkirchener Bogenschützen am Sportplatz in Ingelbach nahmen über 200 Bogenschützen teil. Viel Lob erhielt man für den abwechslungsreichen Parcours, der insgesamt 35 Ziele für die Bogenschützen bereithielt.

Auch die Schülergruppe konnte vom 17. Basaltturnier der Altenkirchener Bogenschützen gute Ergebnisse erzielen.

Ingelbach. Über 200 Bogenschützen aus Nah und Fern hatten sich zum 17. Basaltturnier der Altenkirchener Bogenschützen am Sportplatz in Ingelbach eingefunden. Im Vorfeld hatten die Bogenschützen viel Mühe und Arbeitskraft in den gründlich geplanten Parcours investiert, um den Gästen einen schweren und abwechslungsreichen Parcours zu bieten. Der Parcours bestand aus 35 Zielen, die es galt, so gut wie möglich in die Landschaft zu integrieren. Die Vorbereitung des Turniers hatte sich am Ende gelohnt, die teilnehmenden Schützen fanden lobende Worte für den abwechslungsreichen Parcours und die gute Organisation des Basaltturniers.

Die Höhepunkte des Parcours waren der bereits legendäre Elch, der über eine Schießentfernung von fast 100 Metern getroffen werden musste, der große, weit über die Mannesgröße herausragende Bär im Wald, der Gorilla aus dunklem Gehölz oder das Krokodil am Wiedufer. Dieses war jedoch durch die Regengüsse und dem Ansteigen der Wied, des Öfteren halb im Wasser verschwunden. Zudem war es aufgrund des Regens notwendig, die Sicherheit des Parcours zu erhöhen, der mit Steigleitern, Seilen und Treppenstufen an kritischen Stellen zusätzlich gesichert wurde. Weitere Höhepunkte waren der Reiher unter der Brücke, die Wildschweine im Dickicht sowie die vielen kleinen Tiere im Unterholz, die es zu treffen galt.

Auch von dem Regen ließen sich die Bogenschützen nicht aufhalten und marschierten nach der Einweisung durch Bruno Wahl und Ulrike Koini in den Parcours. Die Schützen wurden dann im Wald an die jeweiligen zugeordneten 3-d-Ziele geführt. Der Parcours stellte sich als lang und nicht einfach zu schießen heraus, so dass mancher Pfeil im Gehölz verschwand und gesucht werden musste. Die aufgestellten Tiere mussten am Samstag mit einem Pfeil bei drei abgegebenen Schüssen getroffen werden. Der erste Treffer am Körper zählte. Am Sonntag wurde eine "Hunterrunde" durchgeführt, bei der nur ein Pfeil abgeschossen werden durfte, was die Ergebnisse vom Vortag erheblich durcheinander wirbelte.

Interressant war der Parcours auch für die speziell eingerichteten Kindergruppen, die unter Anleitung eines Erwachsenen Schützen durch den Parcours geführt wurden. So konnten auch die jüngsten Schützen gute Ergebnisse erzielen. Die Siegerehrung war schließlich der krönende Abschluss der Veranstaltung. Für die Erstplatzierten gab es einen selbst gebauten Basaltpokal, der als Unikat bei den Bogenschützen aus dem In- und Ausland stets sehr beliebt ist. Nach einer letzten kulinarischen Stärkung, traten die Bogenschützen zufrieden ihre Heimreise an.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Bogenschützen meisterten abwechslungsreichen Parcours

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Starke Regenfälle forderten die Feuerwehren im AK-Land

Da kam was runter! Am Mittwochabend, 12. August, hat es in weiten Teilen des Kreises Altenkirchen heftig geregnet und gewittert. Zum Teil waren die Feuerwehren durch überflutete Straßen und Keller stark gefordert.


Westerwälder Rezepte: Fruchtiger Nudelsalat für warme Tage

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Fruchtigen Nudelsalat. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Regelbetrieb: Wie Kitas im Kreis den Corona-Alltag bewältigen

In der einen Ecke wird gelacht, in einer anderen fließen ein paar Tränen, und mitten im Raum wird auf dem Boden gespielt: Momentaufnahme aus einer Kindertagesstätte, die seit wenigen Tagen wieder im "Regelbetrieb" ihre Pforten geöffnet hat. Und doch ist vieles neu, vieles anders. Der Corona-Pandemie muss halt Rechnung getragen werden.


Mähdrescher stößt mit Auto zusammen und fährt einfach weiter

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am Dienstag, 11. August, in Altenkirchen ereignet hat. In einer Kurve waren ein Mähdrescher und ein PKW kollidiert, der Fahrer des Mähdreschers setzte seine Fahrt einfach fort.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Hospizverein hat Kurs zur Sterbebegleitung abgeschlossen

Altenkirchen. Das gute Gefühl in der Gruppe, welches schon im Grundkurs spürbar war, stellte sich - trotz Abstand halten ...

Achtung Schulanfänger! Empfehlungen für einen gesunden Kita- und Schulweg

Region. Diese Verbände geben Eltern Tipps und Hilfestellungen, wie sie mit Kindern den sicheren Schulweg üben können. Kleine ...

Gewinner der Nahkauf-Verlosung in Birken-Honigsessen ermittelt

BIrken-Honigsessen. Über mehrere Wochen waren in der Nahkauf-Filiale in Birken-Honigsessen Lose erhältlich, zu gewinnen gab ...

Verwechslungsgefahr: Hauskatze und Wildkatze unterscheiden

Region. „Besonders in den letzten Monaten erreichten uns häufiger als sonst Hinweise auf mögliche Wildkatzen“, so Ines Leonhardt, ...

Neuer Trikotsatz für A-Jugend des SV Adler 09 Niederfischbach

Niederfischbach. Nachdem der selbständige Vermögensberater Florian Otterbach sein Büro in der Konrad Adenauerstraße 118 in ...

Der TuS Horhausen hat neue Kursangebote

Horhausen. Ab Montag, 17. August, findet einen Fortgeschrittenen-Laufkurs statt. Dieser richtet sich an all diejenigen, die ...

Weitere Artikel


Kirchens U14 ist die siebtbeste Mannschaft Deutschlands

Kirchen/Selsingen. Am ersten Septemberwochenende trafen sich Deutschlands zehn beste Mannschaften der männlichen U14 im hohen ...

Vier Tage lang Studentenleben schnuppern

Siegen. Bereits zum dritten Mal veranstaltet das Department Elektrotechnik und Informatik der Naturwissenschaftlich-Technischen ...

Mehrere Brände, sowie Einbruchsdiebstähle in drei Firmen

Region. Am Dienstag, den 06. September, um 02.10 Uhr, wurde sowohl die Polizei Siegen, als auch die Polizei Betzdorf über ...

DRK nimmt wichtige Aufgaben im sozialen Bereich wahr

Altenkirchen. Mehr als 400.000 Menschen engagieren sich alleine in Deutschland ehrenamtlich neben ihrem Beruf, dem Studium ...

Prädikantin Christa Weßler aus Predigtdienst verabschiedet

Birnbach. In einem Gottesdienst im Evangelischen Gemeindezentrum Weyerbusch, in ihrer Heimatgemeinde Birnbach, wurde die ...

Rüddel: Auch an der Siegstrecke den Bahnlärm reduzieren

Mudersbach. "Auch an der Siegstrecke, zwischen Köln und Siegen, muss von der Bahn ausgehender Lärm reduziert werden", bekräftigte ...

Werbung