Werbung

Pressemitteilung vom 13.05.2023    

40 Feuerwehrkräfte der VG Betzdorf-Gebhardshain trainierten Einsatz bei Tiefbauunfall

Die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde (VG) Betzdorf-Gebhardshain haben ein außergewöhnliches Seminar besucht. Bei dem Seminar vertieften sie ihr Wissen um die Rettung bei Tiefbauunfällen.

Um Personen sicher retten oder bergen zu können, benötigt es einen fachgerechten Verbau. (Fotos: FF VG Betzdorf-Gebhardshain)

VG Betzdorf-Gebhardshain. Dass sich Feuerwehrangehörige ständig weiterbilden und dafür auf Seminare in umfangreichen Themenfeldern zurückgreifen können, ist nicht als außergewöhnlich zu bezeichnen. Aber das jüngste Ausbildungsthema kann man schon als Besonderheit herausstellen, denn es handelte sich um den Umgang mit Tiefbauunfällen. "Solche Szenarien stehen zum Glück eher selten auf der Einsatzagenda der Feuerwehreinheiten der Region", berichtet die VG-Feuerwehr.

Dennoch war sich die Wehrleitung der Verbandsgemeindefeuerwehr einig, dass man sich auch für solche Einsatzlagen besser vorbereiten wollte. "'Ist bislang noch nicht vorgekommen', ist kein Indikator dafür, dass es auch nie passieren wird" sagte Wehrleiter Markus Beichler.
Und so begab sich die Feuerwehr der VG auf die Suche nach einem Seminaranbieter für Tiefbauunfälle und komplizierte Rettungsmaßnahmen aus Grubenbereichen.

In der Firma Heavy Rescue-Germany habe man den richtigen Partner gefunden und zwei Seminartage für insgesamt 40 Einsatzkräfte der VG-Feuerwehr anbieten können. Hierfür fand der theoretische Teil vormittags am Feuerwehrgerätehaus in Elkenroth statt, ehe man anschließend für die praktischen Übungen zur Firma Moritz Tiefbau nach Neunkhausen verlegte.



"Deren Chef Sebastian Moritz zeigte sich von Beginn der Planungen an sehr begeistert, dass sich die Feuerwehr auch auf dieses Themenfeld wagte und stellte entsprechend gerne sein Gelände inklusive eigens ausgehobener Baugrube zur Verfügung." Um bei Tiefbauunfällen Personen sicher retten oder bergen zu können, benötige es einen fachgerechten Verbau, der gegen Einsturz und Verschüttung der Grube schützt. Hierfür wurde im Vorfeld durch einige Angehörige der Feuerwehren umfangreiches Schalmaterial zugeschnitten und konfiguriert. Diese Materialien werden künftig bei einer Einheit in der Verbandsgemeinde vorgehalten und können somit kurzfristig in den Einsatz gebracht werden.

Wehrleiter Markus Beichler und sein Stellvertreter Boris Bläser zeigten sich mit dem Ausbildungsverlauf vollauf zufrieden und waren sehr erfreut über die äußerst positive Resonanz aus den Reihen der Teilnehmer. (PM)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kreuzerhöhungskirche Wissen sucht nach Brandkatastrophe Orgelpaten

Wissen. Der Gesamtschaden der durch die Brandstiftung verursachten Brandschäden beläuft sich auf über zwei Millionen Euro. ...

Westerwaldwetter: Regen, Schnee und Sonne – am Wochenende ist alles dabei

Region. Das kommende Wochenende (20. und 21. April) hat von allem etwas. Nur die frühlingshaften Temperaturen wollen sich ...

Umgestürzter Baum Höhe Reiferscheid - Behinderungen auf der Bundesstraße (B 256)

Reiferscheid. Durch den Einsatz kam es auf der Bundesstraße zu erheblichen Behinderungen im Feierabendverkehr. Auch ein Linienbus ...

Verkehrsunfall auf der Landstraße (L276) Gemarkung Weyerbusch - zwei verletzte Personen

Weyerbusch. Im Verlaufe des Einsatzes zeigte sich, dass an einem der Fahrzeuge Rauch aus dem Motorraum aufstieg. Die Leitstelle ...

Aktualisiert: Umgestürzter Baum stört Zugverkehr - derzeit keine Züge zwischen Eitorf und Au (Sieg)

Region. Aktuelle berichtet die Deutsche Bahn, dass der Bahnverkehr zwischen Herchen und Au (Sieg) durch einen umgestürzten ...

Großeinsatz der Polizei Rheinland-Pfalz bei länderübergreifendem Sicherheitstag

Mainz/Region. Im Rahmen des Sicherheitstages wurden am vergangenen Mittwoch in Rheinland-Pfalz mehr als 2.500 Personen kontrolliert, ...

Weitere Artikel


"Offene Gartenpforte" lädt in private grüne Oasen des Westerwalds ein

Region. Die Besucher erwartet in Herschbach bei Keramiker und freischaffenden Künstler Manfred Calmano (Bahnhofstraße 17) ...

41. Blumenmarkt in Horhausen: Die Interessenten stöberten bereits vor der Eröffnung

Horhausen. Traditionell findet am Samstag vor dem Muttertag, in diesem Jahr war dies der 13. Mai, der Westerwälder Blumenmarkt ...

Betzdorf und Umgebung: Verkehrsunfall mit Kind, Drogen, Sachbeschädigung, Körperverletzung

Betzdorf. Gegen 20 Uhr fuhr ein zehnjähriges Kind in Herdorf vom Bürgersteig der Rolandstraße, ohne auf den fließenden Verkehr ...

Schulbuchausleihe an Kreis-Schulen: Bestellungen ab 26. Mai möglich

Kreis Altenkirchen. Die jeweilige Schule stellt einen Freischaltcode zur Verfügung, der es ermöglicht, online die entsprechende ...

Startschuss für umfangreiche Sanierung der Realschule plus in Wissen

Kreis Altenkirchen/Wissen. Nachdem die Arbeiten an der IGS Horhausen in wenigen Monaten beendet sein werden, nimmt der Landkreis ...

Westerwälder Akteure tauschten sich über touristische Entwicklung der Region aus

Kreis Altenkirchen. Maja Büttner, die im vergangenen Jahr die Führung des Westerwald Touristik-Service übernommen hat, und ...

Werbung