Werbung

Pressemitteilung vom 14.05.2023    

Kopernikus-Gymnasium Wissen rockt den Vorrundenentscheid "Jugend trainiert für Olympia"

Mit einer außergewöhnlich überzeugenden und leidenschaftlichen Teamleistung sicherten sich die WK III (2008-2011) Mädchenmannschaft und die WK II (2006-2009) Jungenmannschaft des Kopernikus-Gymnasiums mit den beiden Betreuern Anke Langenbrink und Thomas Heck den Sieg in den entsprechenden Altersklassen im Dierdorfer Stadion.

Ein tolles Ergebnis für die Leichtathleten aus Wissen. (Foto: Kopernikus-Gymnasium)

Wissen. Hochmotiviert, aber auch voller gespannter Erwartung fieberten die aus aktiven Leichtathleten des VFB Wissen und leichtathletischen Novizen zusammengewürfelten Schulteams dem ersten Auftritt nach Corona auf Schulwettbewerbsebene entgegen. Unter dem Motto "Was geht, das geht!" sollte insbesondere für die Neulinge ein Hineinschnuppern in diese Facette des Schullebens als Basis für zukünftige Teilnahmen gelegt werden. Dabei spielen die Motivation und der Teamgeist eine besondere Rolle. Die erfahrenen Vereinssportler nahmen die anderen Teammitglieder wie selbstverständlich unter ihre Fittiche und halfen, wo es erforderlich war, mit Rat und Tat. Auch die zusammen mit angereiste und ebenfalls erfolgreich angetretene Marion-Dönhoff-Realschule-plus Wissen stellte uneigennützig ihre Wettkampfausrüstung zur Verfügung.

Der Wettkampf stand für die Mannschaften des Kopernikus-Gymnasiums Wissen unter einem guten Stern, konnten doch zum einen die kurzfristigen Ausfälle am Tag vorher kompensiert werden und zum anderen war der Wettergott den Sportlern gewogen, blieb es doch die gesamte Veranstaltungsdauer über regenfrei. Mit toller Moral und hohem Einsatz wurde auch so manche bisherige Bestleistung zum Teil deutlich verbessert.

Fulminant starteten beide Mannschaften in den Wettkampf. Im WK III der Mädchen setzten Marlene Höch (4,49 Meter), Mathilda Schneider (4,36 Meter) und Linney Igbojugha (3,88 Meter) beim Weitsprung eine erste Duftmarke in Richtung Titelgewinn. Das WK II Team der Jungen war im Speerwurf direkt der Maßstab für die anderen Teams, setzten sie sich durch Johann Höch (39,96 Meter), Steffen Walkenbach (39,39 Meter) und Max Weidenbruch (28,80 Meter) direkt unangefochten an die Spitze. Die deutliche Führung bauten dann Steffen Walkenbach (11,48 Sekunden), Florian Huber (11,54 Sekunden) und Johann Höch (11,58 Sekunden), die allesamt ihre jeweiligen Läufe gewannen, sowie im Weitsprung Jona Reuber (5,78 Meter), Johann Höch (5,58 Meter) und Florian Huber (5,55 Meter) weiter aus. Dies gelang auch den WK III Mädchen beim 75-Meter-Lauf durch Ida Wagner (10,6 Sekunden), Livia Wald (11,1 Sekunden) und Mia Münch (12,4 Sekunden). Auch nach dem Kugelstoßen mit Marlene Höch (8,06 Meter), Lucy Muth (7,59 Meter) und Alina Hoffmann (5,52 Meter) lagen die Kopernikus-Mädchen weiter in Führung. Im Ballwurf mit Nele Walkenbach (33,5 Meter), Paulina Neef (15 Meter) und Alina Hoffmann (13 Meter) schmolz diese ein wenig zusammen.

Im Hochsprung der Jungen zeigten die Kopernikus-Schüler mit folgenden Höhen, Jona Reuber (1,62 Meter), Henry Rogalski (1,54 Meter) und Leo Hassel (1,46 Meter), ebenfalls eine vorzügliche Leistung. Dass ihnen der Sieg so gut wie nicht mehr zu nehmen sein würde, demonstrierten Steffen Walkenbach (2:05,0 Minuten), Moritz Pickard (2:10,0 Minuten) und Moritz Reuber (2:26,0 Minuten) mit ihrem vorzüglichen Auftritt über 800 Meter, bei dem die Konkurrenz chancenlos war. Die Mädchen hielten über 800 Meter, Mathilda Schneider (2:48,4 Minuten), Lucy Muth (2:56,2 Minuten) und Lena Schmidt (3:41,6 Minten), sowie im Hochsprung mit Marlene Höch (1,42 Meter) und Linney Igbojugha (1,34 Meter) Kurs auf Platz 1.



Die abschließenden Staffelläufe mussten dann die Entscheidung bringen. Über 4x75 Meter der Mädchen setzten sich in beiden Läufen die Staffeln des Kopernikus-Gymnasiums Wissen (Staffel 1: Ida Wagner, Mathilda Schneider, Lucy Muth, Linney Igbojugha 42,4 Sekunden und Staffel 2: Leni Becher, Mia Münch, Lena Schmidt, Livia Wald 46,4 Sekunden) durch und sicherten sich damit souverän den ersten Platz mit insgesamt 6435 Punkten vor dem Evangelischen Gymnasium Bad Marienberg (6240 Punkte) und der Marion-Dönhoff-Realschule-plus Wissen (5694 Punkte). Der letzte Wettbewerb des Tages waren den Jungen WK II über 4x100 Meter vorbehalten. Ihren sehr guten Eindruck aus den vorherigen Disziplinen bestätigten die beiden Staffeln des Kopernikus-Gymnasiums Wissen mit ihren jeweiligen Laufsiegen (Staffel 1: Florian Huber, Moritz Reuber, Henry Rogalski, Leo Hassel 49,8 Sekunden und Staffel 2: Max Weidenbruch, Moritz Pickard, Moritz Neuhaus, Ben Grunwald 52,8 Sekunden). Damit gewannen sie mit insgesamt 7825 Punkten deutlich vor dem Evangelischen Gymnasium Bad Marienberg (7217 Punkte) und der Konrad-Adenauer-Realschule-plus Asbach (6845 Punkte).

Was für ein Erfolg für die Schulgemeinschaft des Kopernikus-Gymnasiums Wissen, mit großer Leidenschaft, exorbitanter Motivation und vorbildlichem Verhalten ist vieles möglich.

Das Erfolgsteam WK III Mädchen: Linney Igbojugha, Lena Schmidt, Mia Münch, Mathilda Schneider, Leni Becher, Lucy Muth, Nele Walkenbach, Ida Wagner, Marlene Höch, Livia Wald, Alina Hoffmann, Paulina Neff

Das Erfolgsteam WK III Mädchen: Jona Reuber, Steffen Walkenbach, Moritz Pickard, Johann Höch, Leo Hassel, Max Weidenbruch, Elias Prediker, Florian Huber, Moritz Reuber, Henry Rogalski, Moritz Neuhaus, Ben Grunwald, Leander Schneider, Matteo Neuhaus, Nico Thiessen, Meik Willer, David Sui (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Betrug durch falsche Polizeibeamte in Neuwied - Zeugen gesucht

Neuwied. In den frühen Morgenstunden des heutigen Sonntags (21. Juli) wurde eine ältere Dame in Neuwied Opfer eines Betrugs ...

Erstes Zeltlager der Jugendfeuerwehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld

Güllesheim. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden zunächst die organisatorischen Dinge erledigt. In der Zwischenzeit ...

Explosion und Brand im Marienthaler Hof - Groß angelegte Übung der Feuerwehr Hamm

Hamm-Marienthal. Im Hotel und Restaurant "Marienthaler Hof" war es zu einem Schadensereignis gekommen. Kurz nach 15.30 Uhr ...

Wiederholungstäter nach doppeltem Ladendiebstahl in Bad Hönningen festgenommen

Bad Hönningen. Der Beschuldigte hielt sich an besagtem Nachmittag im Einkaufsmarkt "Im Mannenberg" in Bad Hönningen auf und ...

Altenkirchen: Drei Halbstarke aus Osteuropa dreschen brutal auf Opfer ein

Altenkirchen. Gegen 0.20 Uhr geriet ein Mann mit einer Gruppe von drei Männern in einen Streit, der schnell eskalierte. Laut ...

Einbruch in Lagerhalle in Mudersbach: Schwarzes Quad gestohlen

Mudersbach. Am Samstagvormittag (20. Juli) wurde bei der Polizei Betzdorf ein Einbruch in eine Lagerhalle in Mudersbach, ...

Weitere Artikel


Unbekannter schlägt auf vorbeifahrendes Auto in Betzdorf

Betzdorf. Am Sonntag (14. Mai) befuhr ein silberner Opel Astra um 13.50 Uhr die Steinerother Straße in Betzdorf in Richtung ...

Landgericht Koblenz verurteilt Automatensprenger von Kroppach zu hohen Haftstrafen

Kroppach/Koblenz. Den sechs Niederländern, alle mit marokkanischem Migrationshintergrund, wurde seitens der Staatsanwaltschaft ...

In Hamm hoben Unbekannte Gullideckel aus der Fahrbahn und gefährdeten Straßenverkehr

Hamm. Unbekannte Täter haben im Huthsweg in Hamm mehrere Gullideckel aus ihren Fassungen gehoben. Laut Polizei legten die ...

"15 Jahre Westerwaldsteig" - ein Grund zu feiern!

Bad Marienberg. Der Westerwaldsteig garantiert auf 235 Kilometern und 16 Etappen Abwechslung, Erlebnisspaß und Naturgenuss. ...

Traditioneller Maimarkt in Wissen: Besucher genossen den strahlenden Sonnenschein und das Flair

Wissen. Kölschbach konnte, neben Vertretern aus dem Handel, Bernd Wagner vom Wohnstudio Molzberger und Jan Lück von Optik ...

MINT on Tour: Eine Entdeckungsreise in die Welt der Naturwissenschaften

Hamm. Hautnah konnten die Lernenden durch praktische Experimente und interessante Aufgaben an zwei Schultagen spielerisch ...

Werbung