Werbung

Pressemitteilung vom 21.05.2023    

Bürger für das Qualifizierungsangebot "seniorTrainerin" in Rheinland-Pfalz gesucht

Die Qualifizierung zu "seniorTrainerinnen" und "seniorTrainern" findet nach der Corona bedingten Pause wieder statt. Das altbewährte Konzept des ehrenamtlichen seniorTrainers wird in einem neuen Format stattfinden. Von Juli bis Dezember 2023 erfahren ältere Menschen eine Qualifizierung für ihr zukünftiges Engagement im Ehrenamt.

Symbolfoto: Wolfgang Tischler

Region. 530 Frauen und Männer wurden seit 2002 in Rheinland-Pfalz zu "seniorTrainerinnen" qualifiziert. Über 400 Menschen sind noch immer aktiv. Sie engagieren sich ehrenamtlich und bringen ihre Lebenserfahrungen und Kompetenzen unter dem Motto "Zukunft braucht Erfahrung" in vielfacher Weise ein: als Pflegeclown, Unterstützer in der Flüchtlingsarbeit, Vernetzer in der Dorfgemeinschaft, mit Projektinitiativen in Schulen und Kindergärten, Justizvollzugsanstalten, Mehrgenerationenhäusern, Seniorenbüros oder Freiwilligenagenturen.

Sie entscheiden selbst, in welchem Bereich sie sich engagieren wollen. Sie werden dort aktiv, wo es Ihnen Freude bereitet. Sie unterstützen, begleiten, vernetzen, koordinieren, schieben neue Projekte an und geben wertvolle Impulse in bestehendes Engagement. Das Programm möchte erreichen, dass Ihr Erfahrungswissen stärker in die Gesellschaft eingebracht wird, die gesellschaftliche Position älterer Menschen gestärkt und die digitale Teilhabe gefördert wird. Senior Trainer sind Frauen und Männer im Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand, nach der aktiven Familienphase oder nachberuflichen Phase.

Die Landesleitstelle "Gut leben im Alter" des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz fördert diese Qualifizierungsmaßnahmen. An zehn Veranstaltungstagen werden Menschen aus ganz Rheinland-Pfalz auf ihre anspruchsvolle Aufgabe vorbereitet. Sie erhalten das Handwerkszeug, um als Senior Trainerin oder Senior Trainer aktiv zu werden. Die Veranstaltungen bieten eine lebendige Mischung von Kennenlernen praktischer Beispiele, Kurzreferaten, Gruppenarbeit, Präsentationen und Kreativmethoden.

Die Veranstaltungen am 13./14. Juli sowie am 31. August finden im "RESONANZKlosterRAUM" Aloysia Löwenfels Haus in 56428 Dernbach bei Montabaur statt. Am 28. September ist eine "Ideenreise" geplant. Am 26. Oktober sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Altenkirchen zu Gast und am 30. November/1. Dezember wird die Veranstaltung im Rhein-Lahn-Kreis stattfinden. Im September und November werden in Absprache mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern drei Online-Termine durchgeführt. Eine Teilnahme an allen Terminen ist gewünscht.

An den Terminen Juli und November/Dezember ist jeweils eine Übernachtung geplant. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Die Teilnehmer erhalten nach Abschluss ein Teilnahmezertifikat. Als Referenten für das Qualifizierungsprogramm steht das erfahrene ehrenamtliche Orga-Team der Senior Trainerinnen Rheinland-Pfalz, unter der Leitung von Harald Schütz, sowie Uschi Rustler vom Seniorenbüro "Die Brücke" der Kreisverwaltung Rhein-Lahn, Silke Seyler vom Mehrgenerationenhaus "Mittendrin" in Altenkirchen, Agnes Brück, Ehrenamtskoordinatorin der Kreisverwaltung Altenkirchen und Bianca Westphal, Seniorenleitstelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises zur Verfügung.



Wer offen ist, etwas Neues zu lernen, seine bisherigen Erfahrungen im Zusammenhang mit freiwilligem Engagement zu sehen, sich auf einen Prozess mit einer Gruppe einzulassen, neugierig ist auf andere Menschen und Freude daran hat, in der Region, vor Ort etwas in Gang zu bringen und zu bewegen, sich gemeinsam mit anderen Senior Trainerinnen und Senior Trainern auszutauschen, wird gebeten, sich bei einer der folgenden Adressen zu melden: Seniorenbüro "Die Brücke", Uschi Rustler, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, Telefon 02603 972-336 E-Mail: uschi.rustler@rhein-lahn.rlp.de, oder Sprecher des Orga-Teams der Senior Trainerinnen Rheinland-Pfalz, Harald Schütz, Heinrich-von-Kleist-Straße 8, 56567 Neuwied, Telefon 02631 9569421, E-Mail harald.schuetz@seniortrainer-rlp.de oder Bianca Westphal Kreisverwaltung des Westerwaldkreises, Pflegestrukturplanung / Seniorenleitstelle Peter-Altmeier-Platz 1, 56410 Montabaur, Telefon 02602/124-482 E-Mail: bianrundwestphal@westerwaldkreis.de oder Silke Seyler Mehrgenerationenhaus Haus der Familie Mittendrin, Wilhelmstraße 10, 57610 Altenkirchen, Telefon 0 26 81 - 95 04 38, E-Mail: seyler@mgh-ak.de oder Agnes Brück Kreisverwaltung Altenkirchen, Abteilung Soziales - Seniorenbüro und Ehrenamtskoordination, Parkstraße 1, 57610 Altenkirchen, Telefon 02681/ 81-2086, E-Mail: agnes.brueck@kreis-ak.de Anmeldeschluss ist der 22. Mai. Mehr zur Qualifikationsrunde und zu den Senior-Trainerinnen finden Sie unter: www.seniortrainerrlp.de oder www.seniortrainerinnen-rlp.de. Haben Sie keinen Zugang zum Internet, können Sie bei den zuvor genannten Adressen auch die Ausschreibungsunterlagen anfordern. Diese werden Ihnen dann in gedruckter Form per Post zugesandt.


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Auffälliges E-Bike in Kirchen gestohlen - Polizei sucht Zeugen

Kirchen. In der Zeit zwischen dem 16. Juni, 20 Uhr und dem 21. Juni, 18.50 Uhr, haben Unbekannte ein E-Bike der Marke "Cube" ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

Vollsperrung der "Konrad-Adenauer-Straße" in Niederfischbach am 24. Juni 2024

Niederfischbach. Die Firma Dr. Fink-Stauf wird, im Rahmen der bereits laufenden Baumaßnahmen in Niederfischbach, zwei zusätzliche ...

Weyerbusch: Alkoholisierter Fahrer ignoriert Polizeikontrolle und muss Führerschein abgeben

Weyerbusch. In der "Frankfurter Straße" in Weyerbusch versuchte eine Streifenwagenbesatzung gegen 0.50 Uhr einen Fahrzeugführer ...

17,2 Millionen Euro Fördermittel für Altenkirchen: ISB setzt Zeichen für Wirtschaft und Wohnraum

Kreis Altenkirchen. Die ISB hat im vergangenen Jahr 2023 im Auftrag des Landes Rheinland-Pfalz eine beachtliche Summe von ...

Weitere Artikel


CDU Kreis Altenkirchen: Arbeitsgruppe "Mobilität im ländlichen Raum" informiert sich

Kreis Altenkirchen. Hauptaufgabe der Westerwaldbus, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der Westerwaldbahn des Kreises ...

Freudenberger "Biene Maja" besuchte ihre Artgenossen und erntete Premieren-Honig

Freudenberg/Siegen. Die Bienenzüchterin hat am Fischbacher Berg neben zahlreichen Nisthöhlen für ihre Bienenvölker einen ...

Sprechtag der Bürgerbeauftragten des Landes in der Kreisverwaltung

Mainz/Altenkirchen. Rat- und hilfesuchend können sich Menschen vertrauensvoll an die Bürgerbeauftragte wenden und um Unterstützung ...

Neuer Termin: Sophie-Scholl-Aufführung in der Offenen Kulturkirche Niederschelderhütte

Mudersbach-Niederschelderhütte. Thema dieser Ausgabe ist "Schließ Aug und Ohr für eine Weil…". Dieses Lied der Widerstands-Bewegung ...

Reuber und Wäschenbach: Heimische Vereine sind Stütze unserer Gesellschaft

Betzdorf. "Ohne unsere Vereine würde hier sehr viel weniger laufen, die Kultur würde in vielen Bereichen brachliegen und ...

Radwandertag „WIEDer ins TAL“: Tolles Wetter und tolles Programm

Niederbreitbach. Die Sperrung für die Radler erstreckte sich aufgrund der Baustelle in Altwied erst ab Niederbreitbach durch ...

Werbung