Werbung

Nachricht vom 29.10.2007    

Kurzarbeitergeld sichert Arbeitsplätze

Die Agentur für Arbeit Neuwied erwartet eine steigende Inanspruchnahme von Saisonkurzarbeitergeld und den Erhalt von Arbeitsplätzen für Fachkräfte am Bau und in Dachdeckerbetrieben sowie im Garten- und Landschaftsbau.

Region. Das im vergangenen Jahr neu eingeführte Saison-Kurzarbeitergeld sowie die möglichen ergänzenden Wintergeld-Leistungen hatten im letzten Winter bereits viele Betriebe veranlasst, ihre Fachkräfte zu behalten. Laut Angaben der Agentur für Arbeit Neuwied haben in der Zeit vom Dezember 2006 bis März 2007 jeden Monat rund 250 Bau- und Dachdeckerfirmen diese Leistungen für monatlich 1600 Mitarbeiter beantragt.
"In den vergangenen Jahren wurden diese Menschen regelmäßig im Winter entlassen. Das Saison-Kurzarbeitergeld hat das in erfreulichem Ausmaß verhindert und die Betriebe konnten ihre eingearbeiteten Kräfte halten", so Karl-Ernst Starfeld, Leiter der Neuwieder Arbeitsagentur. "Wer bei der derzeitigen positiven Arbeitsmarktlage seine Mitarbeiter entlässt und glaubt, sie im Frühjahr wieder einstellen zu können, geht durchaus ein Risiko ein. Fachkräfte sind gesucht und wir vermitteln die Leute an andere Arbeitgeber weiter, sowie sich die Möglichkeit dazu ergibt."
Die Höhe des Saison-Kurzarbeitergeldes entspricht der des bereits seit längerem existierenden konjunkturellen Kurzarbeitergeldes. Arbeitnehmer erhalten 60 oder
67 Prozent des um pauschalierte Abzüge geminderten entgangenen Arbeitsentgelts. Außerdem werden den Arbeitgebern die auf das ausgefallene Entgelt entfallenden Beiträge zur Sozialversicherung erstattet. Dadurch werden sie von den Kosten der Weiterbeschäftigung ihrer Arbeitnehmer bei eingetretenem Arbeitsausfall in den Wintermonaten völlig entlastet.
Mit dem Verfahren waren die meisten Betriebe sehr zufrieden: Berechungen sind einfacher und Anfragen fallen weg. Und die Möglichkeit, sowohl bei witterungsbedingtem als auch bei konjunkturbedingtem Arbeitsausfall seinen Personalstamm zu erhalten, kommt gut an. Wenn sich das Saison-Kurzarbeitergeld auch in einem Winter mit frostigen Temperaturen so gut bewährt, soll die Ausweitung auf weitere Branchen geprüft werden. Neu aufgenommen wurden bereits die Betriebe des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus (GaLaBau), die ab Dezember 2007 ebenfalls an dem Verfahren teilnehmen können.
Ansprechpartner bei der Arbeitsagentur Neuwied ist Peter Antweiler-Hartwig,
Telefon 02631/891-371.



Kommentare zu: Kurzarbeitergeld sichert Arbeitsplätze

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Am späten Samstagabend ist ein Lkw-Fahrer auf der Kreisstraße 130 von einem Traktor von der Fahrbahn gedrängt worden und im Graben gelandet. Der Traktor-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet um Hinweise.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Wissen. Als erste große Herausforderung wurde die IT-Sicherheit diskutiert. Die zahlreichen aktuellen Beispiele in der Presse ...

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Ransbach-Baumbach. Nach dem chinesischen Horoskop stand das Jahr 2019 im Zeichen des Schweines und galt somit in der fernöstlichen ...

Meldepflicht für Betriebe: Beschäftigung von Schwerbehinderten

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2019 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Mit lernen, wann und wo man will, zum Wirtschaftsfachwirt

Koblenz. Das neue Lehrgangsformat mit internationaler Ausrichtung ist für alle interessant, die bereits in einem international ...

Meat&Love: App vereinfacht Einkauf beim heimischen Metzger

Betzdorf. „Die Idee dahinter ist, direkter bei unseren Kunden zu sein, und ihnen neue Möglichkeiten zu bieten“, beschreibt ...

Gastgeberverzeichnis 2020 erschienen

Montabaur. Darüber hinaus gibt der Katalog Tipps zu Freizeitangeboten sowie Hinweise auf die Artikel, die im Westerwald-Shop ...

Weitere Artikel


"Zeugen des Sofas" in Betzdorf

Betzdorf Vanessa Henning wird mit ihrer Band "Die Zeugen des Sofas" bei der 4. Halloween-Party am 31.10.07 erneut in der ...

Neues Heimatjahrbuch erschienen

Altenkirchen. Pünktlich zum Herbst ist das Heimat-Jahrbuch des Kreises Altenkirchen 2008 erschienen und bereits in vielen ...

Bürger kauften fleißig Obstbäume

Betzdorf. Nicht nur ausgeprägte Naturliebhaber fanden sich am Samstag auf dem Bauhofgelände in Betzdorf ein, um einen der ...

Eva Pankok kommt zur Vernissage

Wissen. Eva Pankok (82) wird am 2. Novvember persönlich die Ausstellung mit Werken ihres Vaters im Wissener Alten Zollhaus ...

Gesundes schmeckt richtig lecker

Oberlahr. Richtig lecker war es eine Woche lang in der Grundschule Oberlahr. Die Kinder konnten bei der Schwerpunktwoche ...

Viel Musik bei der Seniorenfeier

Oberirsen. Diakon Wilfried Grab leitete die Seniorenfeier der Ortsgemeinde Oberirsen im Oberirsener Bürgerhaus mit einer ...

Werbung