Werbung

Nachricht vom 28.05.2023    

Der Westerwaldsteig: Etappe 7 von Nistertal nach Bad Marienberg

Von Katharina Kugelmeier

Die siebte Etappe des Westerwaldsteigs ist die mit Abstand kürzeste Strecke von Nistertal nach Bad Marienberg. Auf nur knappen sechs Kilometern führt sie nahezu stetig bergauf und endet in Bad Marienberg im Zentrum in der Nähe des Kurparks. Dort findet man einen Barfußpfad und vieles mehr für müde Wanderfüße.

Die siebte Etappe ist kurz, aber hat dennoch Highlights. (Foto: Rainer Lemmer)

Region. Nachdem die sechste Strecke des Westerwaldsteigs eine recht lange war, finden Wandernde mit der siebten Etappe eine Erholung für die müden Füße. Außerdem eignet sie sich dank der Busverbindung von Start und Ziel auch für eine Tagestour. Auf nur knappen sechs Kilometern führt der Westerwaldsteig von Nistertal ins nahe gelegene Bad Marienberg. Dort angekommen kann man sich entweder in der Stadt und dem Kurpark genüsslich die Zeit vertreiben, oder man macht noch einen kurzen Abstecher zur Bacher Lay und Marienquelle. Vor allem die recht kleine Runde durch die Bacher Lay entlang der Schwarzen Nister ist eine wirklich schöne und schattige Runde.

(Foto: Rainer Lemmer)

Start der siebten Etappe ist am Bahnhof in Nistertal. Durch einen wunderschönen Buchenwald wandert man los in Richtung Bad Marienberg. Das erste Stück der Strecke führt der Westerwaldsteig an einer ehemaligen Bahntrasse entlang. Immer wieder hört man das Rauschen der im Tal fließenden Nister, hier und da kann man sie auch durch die Bäume erkennen, während sie den Weg begleitet. Nach einer Zeit erkennt man durch die Bäume eine beeindruckende alte Eisenbahnbrücke. Sie kündigt den anstrengendsten Part der Etappe an, denn kurz hinter hier muss man über einen schmalen Pfad den steilen Hang erklimmen.

(Foto: Rainer Lemmer)

In Bad Marienberg angekommen wartet mit dem Kurpark das abschließende Highlight. Ein bunter und duftender Apothekergarten lädt zum Verweilen und Erkunden ein. Gleich in der Nähe findet man auch einen neu angelegten Barfußpfad, welcher die müden Füße anregt und für Entspannung und gute Durchblutung sorgt. Ein Kneipp-Tretbecken bietet schließlich den perfekten Wellness-Abschluss und tut gleichzeitig noch was für die Gesundheit. Im Sommer finden im Musikpavillon regelmäßig tolle Konzerte statt und auch ein Minigolfplatz bietet die Gelegenheit, sich die Zeit zu vertreiben und nach der kurzen Etappe zu erholen, falls man keinen weiteren Abstecher in Richtung Marienquelle machen möchte.



Die siebte und kürzeste Etappe des Westerwaldsteigs ist eine schöne Strecke für alle, die einfach mal Westerwaldsteig-Luft schnuppern möchten. Mit der Buslinie 483 gibt es eine direkte Verbindung von Start zu Ziel. Trittsicherheit und festes Schuhwerk sind wie immer ein Muss. Auf eine komplette Verpflegung kann bei der kurzen Distanz verzichtet werden, allerdings sollte man unbedingt Getränke dabeihaben. Für die kleine Portion extra Motivation: Mit der entsprechenden App für iPhone oder Android kann man seine Strecke nachvollziehen und sich die digitale Top Trail Wandernadel des Westerwaldsteigs erwandern. Dazu muss man unterwegs nur mit der App bestimmte Wegpunkte scannen.


Tour-Informationen:

Art: Fernwanderweg
Schwierigkeit: mittel
Strecke: 5,9 km
Dauer: 2 Stunden
Steigung: circa 130 Höhenmeter rauf, circa 10 Höhenmeter runter
Beschildert: Ja
Beschaffenheit: naturnahe Wege und Pfade
Besonderheit: Westerwaldsteig
Startpunkt: Bahnhof Nistertal (Stöffelstraße, 57647 Nistertal)
Zielpunkt: Zentrum Bad Marienberg (Wilhelm-Straße, 56470 Bad Marienberg)

Hinweis: Öffnungszeiten, Preise oder Fahrpläne bitte tagesaktuell prüfen!

Download GPX-Datei & weitere Infos


In unserer Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" gibt es übrigens auch ständig schöne neue Ecken der Region zu entdecken.

Haben Sie auch einen Wander- oder Ausflugstipp? Dann schreiben Sie uns gerne an westerwaldtipps@die-kuriere.info. Vielen Dank!


Mehr bei "Verliebt in den Westerwald": Der Westerwaldsteig: Etappe 7 von Nistertal nach Bad Marienberg


Mehr dazu:   Wandern & Spazieren im Westerwald   Freizeit  


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


CDU-Kreisverband: Grubenwasser-Geothermie hat auch im Kreis Altenkirchen großes Potenzial

Kreis Altenkirchen. Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Altenkirchen haben sich eine Anlage angesehen, die in Herdorf umweltfreundliche ...

60 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr: Feierlichkeiten von ungewisser Zukunft überschattet

Region. Im Laufe der letzten sechs Jahrzehnte haben sich Hunderttausende junger Menschen im Rahmen des FSJs und des BFDs ...

Großes Partnerschaftswochenende der Feuerwehren aus Chagny und Wissen

Wissen. Organisiert wurde das Wochenende von Wehrführer David Musall und seinem Team. Finanziell wird die Veranstaltung von ...

Falsche Stimmzettel gedruckt: Wahl des Ortsgemeinderates Güllesheim muss verschoben werden

Güllesheim. In einer Pressemitteilung gab die Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld bekannt, dass die Wahl ...

Andreas Speit spricht in Hamm/Sieg über rechtsextreme Einflussnahme in ländlichen Regionen

Hamm/Sieg. Andreas Speit, anerkannter Experte für Rechtsextremismus, wird am Dienstag, 28. Mai, um 18.30 Uhr im Kulturhaus ...

Trinkwasser in Bereichen Wehbach, Grindel und Brühlhof ist wieder keimfrei

Kirchen. Damit ist das Abkochgebot für die Straßen Adolf-Kolping-Straße, Oberstraße, Freusburger Straße (ab Hausnummer 9), ...

Weitere Artikel


Sturzprophylaxe Fortbildung beim DRK in Altenkirchen

Altenkirchen. Es gab bei der Weiterbildung zur Sturzprophylaxe auch die Möglichkeit verschiedene Tests durchzuführen – hierbei ...

ROCK THE STAGE Meisterschaft begeistert mit Poledance und Cheerleading im Kulturwerk Wissen

Wissen/Sieg. Bereits auf dem Parkplatz des Kulturwerks Wissen deuten die vielen bundesweiten sowie internationalen Kennzeichen ...

Sportliche Höchstleistungen beim diesjährigen Löwentriathlon in Freilingen

Freilingen. „Nicht weichgespült“, „kompromisslos“ und „anspruchsvoll“ – so beschreiben die Veranstalter des Löwentriathlons ...

Polizei Betzdorf hatte einiges zu tun - von Brandstiftung bis Ruhestörung

Betzdorf. Die Beamten der Polizeiinspektion Betzdorf hatten zwischen dem 26. Mai und dem 28. Mai am Morgen einiges zu tun. ...

Wäller Helfen produzieren und singen eigenen Song

Kiel/Westerwald. Das Projekt "Gemeinsam statt einsam" soll durch diesen Song einen beeindruckenden Rahmen erhalten und das ...

Das traditionelle Fest an der Burg in Burglahr zog zahlreiche Besucher an

Burglahr. Den Auftakt zu einem rauschenden Fest machte die bekannte Band "Hännes" aus Wissen. Mit toller Musik, meist aus ...

Werbung