Werbung

Nachricht vom 10.09.2011    

NABU zeichnet Gemeinde Obererbach aus

Als erstes Quartier im Landkreis Altenkirchen wurde nun die Gemeinde Obererbach mit der "Fledermäuse Willkommen!"-Plakette ausgezeichnet. Ein verschütteter Stollen wurde von der Gemeinde freigelegt, der für die Fledermäuse nun wieder ein sicherer Unterschlupf darstellt.

Obererbach. Als erstes Quartier im Landkreis Altenkirchen wurde am 9. September die Gemeinde Obererbach mit der "Fledermäuse Willkommen!"-Plakette ausgezeichnet. Zusammen mit dem NABU-Vorsitzenden Siegfried Schuch überreichte die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken dem Ortsbürgermeister Erhard Schneider neben einer Urkunde auch die begehrte Plakette.

Die Gemeinde Obererbach hat sich in besonderem Maße um den Fledermausschutz verdient gemacht. Ein handgeschlagener ehemaliger Erz- und Bleibergwerkstollen am Rande der Gemeinde diente in früheren Jahren Fledermäusen lange als Winterquartier. In den letzten Jahren kam es dort aber immer wieder zu Erdrutschen, so dass der Stollen schließlich endgültig verschüttet war und für die Fledermäuse als Winterquartier verloren ging. Auf eigene Initiative hin beschloss die Gemeinde Obererbach daher, den Stollen wieder frei zu legen und dauerhaft für die Fledermäuse zu sichern. Die Baukosten von insgesamt 22.500 Euro übernahm dabei größtenteils die Gemeinde selbst.

Unterstützt von der RWE, dem Verein für Landschaft- und Naturschutz Altenkirchen und der ortsansässigen Baufirma Hartmut Roth wurde das Projekt "Fledermausstollen" im vergangenen Herbst erfolgreich abgeschlossen. Heute weisen Infotafeln auf die Fledermäuse hin und das angebrachte Stollengitter schützt die seltenen Tiere vor Störungen. Allen voran Ortsbürgermeister Erhard Schneider aber auch dem Gemeinderat und vielen Bürgern aus dem Dorf ist es zu verdanken, dass der Stollen bereits im ersten Winter nach der Sicherungsmaßnahme wieder von Fledermäusen genutzt werden konnte. Die Maßnahme wurde zudem von den Fledermausschützern Joachim Nehls (NABU Altenkirchen) und Josef Köttnitz (Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz) fachlich unterstützt. Beide setzen sich schon seit Jahren für den Schutz der nachtaktiven Flugsäuger und deren Quartiere ein.



Dieser einmalige Einsatz der Gemeinde Obererbach für den Artenschutz ist nicht nur von unschätzbarem Wert für den Erhalt der Fledermäuse, sondern sollte auch für viele andere Kommunen Vorbildcharakter haben. Entgegen der landläufigen Meinung suchen Fledermäuse aber nicht nur in Höhlen, Stollen oder Burgen eine Unterkunft. Viele von ihnen sind darauf angewiesen, auch in unseren Häusern eine Bleibe zu finden. Denn nicht nur für den Winterschlaf ist ein ungestörtes Quartier unerlässlich, Fledermäuse brauchen auch im Sommer Orte, an denen sie ihre Jungen aufziehen oder einfach nur den Tag verschlafen können. "Gerade an Häusern werden die heimlichen Untermieter aber aufgrund ihrer versteckten Lebensweise häufig nicht bemerkt und finden bei Renovierungsarbeiten den Tod", so Cosima Lindemann, Leiterin des Projekts "Fledermäuse Willkommen!".

Menschen, die Fledermäusen dauerhaft ein sicheres Zuhause geben, leisten einen unermesslich wertvollen Beitrag zum Schutz dieser vom Aussterben bedrohten Insektenfresser. Dieses besondere Engagement für den Fledermausschutz ehrt der NABU jetzt landesweit mit der Plakette "Fledermäuse Willkommen!". Daher sind alle Fledermausfreunde dazu aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen und sich um die Auszeichnung "Fledermäuse Willkommen!" zu bewerben. Die Aktion wird vom NABU und dem rheinland-pfälzischen Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten gemeinsam getragen.

Weitere Informationen zum Projekt und zu den Teilnahmemöglichkeiten gibt es bei Cosima Lindemann, NABU Rheinland-Pfalz unter fledermaus@NABU-RLP.de oder unter Telefon 06131/140 39-29 sowie im Internet unter www.fledermäuse-willkommen.de.


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: NABU zeichnet Gemeinde Obererbach aus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Großer Drogenfund: Zoll entdeckt 20 Kilogramm Marihuana in verstecktem Hohlraum

A 3. Am 15. Februar stoppten die Zöllner gegen 12 Uhr das Fahrzeug mit französischem Kennzeichen, das von einer 57-jährigen ...

Polizei stoppt alkoholisierte Autofahrer in Betzdorf und Daaden

Betzdorf/Daaden. Die Beamten der Polizei Betzdorf hatten am Montagabend gleich mehrere Treffer: Sie kontrollierten insgesamt ...

Intransparente Laufzeiten für Kunden: Verbraucherzentrale klagt gegen Deutsche Glasfaser

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz verklagt die Deutsche Glasfaser wegen Verstößen gegen das Telekommunikationsgesetz ...

Versteckter Alkohol in Kuchen, Suppe und Sauce: Mangelnde Kennzeichnung auf Verpackung

Region. Rotweinsauce enthält Wein und Rumkugeln Rum, das ist naheliegend. Aber wer erwartet Alkohol in Fertigsuppen, Grillsaucen ...

Einschränkungen für Baum- und Heckenschnitt ab März - Naturschutzgesetze beachten

Region. Ab dem 1. März sind laut Bundesnaturschutzgesetz bestimmte Arbeiten an Bäumen und Hecken eingeschränkt. Diese Information ...

Unfallflucht nach riskantem Überholmanöver auf der L 281 - Polizei sucht Zeugen

Steineroth. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 11 Uhr. Der 62-Jährige war von Elben in Richtung ...

Weitere Artikel


Betzdorfer Schützenfest ist zünftig gestartet

Betzdorf. Zum diesjährigen Fassanstich zur Eröffnung des Schützenfestes waren trotz Nieselregens viele Gäste gekommen, zur ...

Swin-Golf-Turnier zugunsten des Jahrmarktes ein Erfolg

Oberhövels. Strahlender Sonnenschein begleitete das 1. Swin-Golf-Turnier auf dem wunderschönen Eichenhof in Oberhövels. Fast ...

RSB-Jugendtag am kommenden Wochenende in Wissen

Wissen. Der Jugendtag des Rheinischen Schützenbundes findet am kommenden Wochenende 17./18. September in Wissen statt. Mehr ...

Ganztagsangebot an Wissener Grundschule wird gut angenommen

Wissen. Bei einem Besuch in der Franziskus-Grundschule in Wissen sprach der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner mit der Schulleitung ...

DRK-Rettungshundestaffel erfolgreich geprüft

Altenkirchen/Daxweiler. Auf dem Sportplatz in Daxweiler haben vier Mitglieder der
Rettungshundestaffel des DRK-Kreisverbandes ...

Tag des offenen Denkmals in der Verbandsgemeinde Altenkirchen

Altenkirchen. Es ist wieder soweit: Viele Denkmäler in der Verbandsgemeinde Altenkirchen sind für Besucher am Sonntag, 11. ...

Werbung