Werbung

Pressemitteilung vom 07.06.2023    

CDU-Herdorf verbrachte schöne Tage im Berchtesgadener Land

In diesem Jahr führte die Kulturfahrt des CDU-Stadtverbandes Herdorf ins Berchtesgadener Land und in das nahegelegene Salzburg/Österreich.

Die Reisegruppe aus Herdorf. (Foto: Johannes Schmidt)

Herdorf. Die dreijährige Corona Zwangspause war bei allen Teilnehmern schnell vergessen, da, wie die CDU Herdorf berichtet, eine faszinierende Landschaft, interessante Städte und Sehenswürdigkeiten geboten wurden. Der erste Tag war geprägt von einer zwölfstündigen Busreise, deren Strapazen aber durch den Blick auf die majestätische Gebirgswelt des Berchtesgadener Landes schnell vergessen waren. Quartier bezog man im österreichischen Filzmoos.

Am darauffolgenden Tag reiste die Gruppe nach Berchtesgaden. Hierbei stand zunächst eine Besichtigung mit Führung des Salzbergwerk Berchtesgaden auf der Tagesordnung. Herausragende Erlebnisse bei dieser Führung waren die Holzrutschen, wobei fast alle Teilnehmer tief in den Berg und ins Bergwerk rutschen konnten. Ferner war auch der berühmte Spiegelsee zu bestaunen und seine Einzigartigkeit wurde durch imposante Lichtinstallationen und passende Musik eindrucksvoll hervorgehoben. Das obligatorische Gruppenfoto durfte am Ende der beeindruckenden Führung nicht fehlen.

Am Nachmittag reiste die Gruppe zum berühmten Wallfahrtsort Sankt Bartholomä. Besonderheit an diesem Wallfahrtsort ist, dass dieser nicht über Fußwege oder Straßen zu erreichen ist, sondern ausschließlich mit dem Schiff. Auf der rund halbstündigen Schiffstour über den Königssee zum Wallfahrtsort Sankt Bartholomä wurde allen Schiffsreisenden auch das berühmte Echo, das an den Felswänden des Watzmanns widerhallt, in Form eines Trompetenständchens dargeboten. Auf der Halbinsel St. Bartholomä selbst konnten alle Teilnehmer die berühmte Kirche bestaunen, einen Spaziergang am Königssee unternehmen oder den Nachmittag bei einem kühlen Getränk ausklingen lassen.



Am dritten Tag ging die Reise ins österreichische Salzburg. Bei einer rund zweistündigen Führung erhielt die Gruppe einen sehr informativen und kurzweiligen Eindruck über die Stadt Salzburg und deren historischen und berühmten Sehenswürdigkeiten. Dazu zählen unter anderem Mozarts Geburtshaus und der Dom zu Salzburg. Der Nachmittag stand allen Reisenden zur freien Verfügung. So wurde auf eigene Faust die historische Festung Hohensalzburg erkundet, natürlich standesgemäß mit der im Jahr 1892 in Betrieb genommenen Festungsbahn. Wer es etwas gemütlicher haben wollte, konnte im ältesten Cafe Österreichs „Tomaselli“ die Seele baumeln lassen.

Auf der Rückfahrt legte man im bayrischen Paulushofen noch einen Zwischenstopp ein und ließ sich letztmalig bayrische Spezialitäten munden Alle Teilnehmer kamen müde aber zufrieden wieder in der Heimat an, so die CDU. Ein herzliches Dankeschön galt Reiseleiterin Margret Straßer, die mit Applaus bedacht wurde, als sie für das nächste Jahr wieder eine Kulturfahrt in Aussicht stellte. (PM)


Lokales: Daaden & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Erwin Rüddel (CDU): Ampel darf Jagdpolitik nicht weiter ideologisieren

Berlin/Neuwied/Altenkirchen. "Jäger spielen eine zentrale Rolle in der Pflege unserer Kulturlandschaften", so Rüddel. "Die ...

Bund fördert Sanierung der Ernst-Röver-Orgel in Daaden

Daaden. Die fachgerechte Konservierung und Restaurierung der 1908 erbauten Orgel kann nun durch die finanzielle Unterstützung ...

"Fake News" über Wissener Baustellen-Situation: CDU Wisserland ruft zur Sachlichkeit auf

Wissen. Robert Leonards, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Wisserland, erklärt hierzu: "Zugegebenermaßen ist die Baustellen-Situation ...

Leserbrief zum Kreistag Altenkirchen: "Schöne Bilder wichtiger als Herzensanliegen?"

LESERBRIEF. "Die Verwurzelung im Kreistag ist mir als Landtagsabgeordnete ein Herzensanliegen! Hier ist unser Lebensmittelpunkt. ...

Erwin Rüddel kündigt Bewerbung um neues Bundestagsmandat an

Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen. Das habe mehrere Gründe: "Geprägt von der bitteren Wahlniederlage 2021 hätte ich mir damals ...

Diedenhofen (SPD) zu Agrarpaket: Enger Austausch mit heimischer Landwirtschaft

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Unter anderem traf sich Diedenhofen mehrfach mit der Kreisbauernschaft in den Landkreisen ...

Weitere Artikel


Randalierer zieht durch Betzdorfer Innenstadt

Betzdorf. Es kann ermittelt werden, dass der Randalierer in einem örtlichen Hotel nächtigte und dort nach seinem Erwachen ...

Neuer Mast für schnelleren Mobilfunk in Elkenroth

Elkenroth. "Die Datennutzung im Mobilfunk steigt jedes Jahr um ein Vielfaches. Wir erweitern unser Netz diesen Bedürfnissen ...

"Klartext reden!" – Eltern-Informationsveranstaltung in Horhausen

Horhausen. Die Veranstaltung steht unter Leitung von Diplom-Psychologin Barbara von Arnim und richtet sich an die Eltern ...

"Weltklassik am Klavier!" geht mit Johann Blanchard in die nächste Runde

Altenkirchen. Zum Thema des Konzerts "Tombeau de Coupérin - und die letzte Sonate von Schubert" liefern die Weltklassik-Macher ...

Unfallflucht bei Friesenhagen: Transporter rutscht in den Straßengraben

Friesenhagen. Wie aus dem Unfallbericht der Polizei Betzdorf hervorgeht, habe Entgegenkommende noch kurz angehalten, sich ...

Workshop in Horhausen: Wie Alkoholprävention in Familien gelingen kann

Altenkirchen/Horhausen. Wer hat sie nicht schon gesehen, Kinder und Jugendliche, die alkoholisiert - auch in der Öffentlichkeit ...

Werbung