Werbung

Pressemitteilung vom 08.06.2023    

Erster Bundesweiter Trikottag am 14. Juni

Im Rahmen der Kampagne "Dein Verein: Sport, nur besser", rufen die Sportbünde Rheinland, Pfalz und Rheinhessen und der Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und seinen Mitgliedsorganisationen alle Sportvereinsmitglieder und sportbegeisterten Menschen dazu auf, einen Tag lang das Trikot oder Sportoutfit ihres Heimatvereins zu tragen.

(Symbolbild: pixabay)

Region. Kern des Aktionstages ist es, das Trikot nicht nur beim Sport selbst zu tragen, sondern vor allem in Alltagssituationen – auf dem Weg zur Arbeit, beim Einkaufen, in der Schule. Damit sollen die 87.000 Sportvereine für 24 Stunden voll und ganz in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt werden. Für Sportvereinsmitglieder bietet sich die Möglichkeit, Flagge zu zeigen, Werbung für ihren Heimatverein zu machen und die Verbundenheit zu ihrem Verein und zum Sport zu zeigen. In einigen Landessportbünden ist der Tag zudem mit attraktiven Gewinnspielen verknüpft.

LSB-Präsident Wolfgang Bärnwick, ist bereits voller Vorfreude. "Der Trikottag ist ein hervorragender Anlass, um den Sportvereinen in Land ein Dank auszusprechen für das, was sie tagtäglich für unsere Gesellschaft leisten. Auch ich werde am 14. Juni mit Stolz das Trikot meines Heimatvereins tragen und freue mich, wenn Tausende von Menschen das ebenso für ihren Verein tun. Gemeinsam können wir zeigen, wie vielfältig der Sport ist und den Vereinen die Aufmerksamkeit zukommen lassen, die sie sich verdient haben."

Begleitet wird der Tag in den Sozialen Medien unter dem Hashtag #TrikotTag. Teilnehmer sind aufgerufen, Fotos von sich im Trikot oder Sportoutfit online zu stellen und ihre Geschichte zur Verbundenheit mit ihrem Verein und dem Sport zu teilen.

Im Corona-Jahr 2020 war der Sportbund Rheinland die erste Organisation in Rheinland-Pfalz, die zu einem Trikottag aufgerufen hat. In Zeiten von Lockdown und Beschränkungen im Sport war dies eine besondere Möglichkeit, über die Sozialen Netzwerke auf den Vereinssport aufmerksam zu machen. Die Sporthallen und -plätze blieben geschlossen, im Netz wurde die Vielfalt des Vereinssports trotzdem gezeigt. In den beiden folgenden Jahren organisierten alle Sportbünde in Rheinland-Pfalz einen gemeinsamen landesweiten Trikottag. Vor Ort bei den Vereinen bis hinein in den Landtag konnten Vereinstrikots entdeckt werden. "Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder Hunderte Trikottag-Fotos auf Facebook, Instagram und Twitter sehen werden", sagt Monika Sauer, die Präsidentin des Sportbundes Rheinland. "Wir setzen auch darauf, dass die Politik den Ball aufnimmt und eine Vielzahl von Landtagsabgeordneten am 14. Juni Trikot tragen."



Mit dem ReStart-Programm möchten DOSB und das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) Sportvereine nach der Corona-Pandemie wieder stärken. Die Maßnahmen des Programms und der begleitenden Bewegungskampagne "Dein Verein: Sport, nur besser" zielen darauf ab, neue Vereinsmitglieder zu gewinnen und zeitgleich das Ehrenamt zu fördern. Die Menschen in Deutschland sollen wieder in Bewegung kommen und für den Vereinssport begeistert werden. Sportvereine können zur Bewerbung des Trikottags über die Toolbox der ReStart-Kampagne Vorlagen herunterladen und auf ihre Bedürfnisse anpassen. Der #TrikotTag findet im Rahmen des ReStart-Programms statt und steht unter der Schirmherrschaft von Bundesinnenministerin Nancy Faeser. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Am 16. Juni können Interessierte Zinnfiguren in der Museumsscheune Helmenzen gießen

Helmenzen. Nach original Vorbild werden die kleinen Zinn-Nachbildungen (bekannte Persönlichkeiten, Soldaten, Kutschen, Schachfiguren ...

Erfolgreicher Blutspendetermin in Wissen

Wissen. Besonders froh waren die ehrenamtlichen Helfer über die sieben Erstspender: "Sie haben größte Anerkennung verdient!" ...

19-Jähriger verursacht unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall in Daaden

Daaden. Kurz nach Mitternacht entdeckten Polizeibeamte ein verunfalltes Fahrzeug in der Oberdreisbacher Straße in Daaden. ...

Linie RE 9: Erkrankungen des Personals führen zu Ausfällen

Siegen. Laut einer Mitteilung des Zuginfo NRW-Teams sind verschiedene Fahrten zwischen Schladern (Sieg) und Siegen Hbf betroffen. ...

Jugendliche zeigen Engagement: VG Wissen belohnt Ideen zum Klimaschutz

Wissen. Der Wettbewerb wurde mit Beschluss des VG-Rates schon im Dezember 2021 gestartet, allerdings konnte die Jury durch ...

Open-Air-Konzert am Kunsthaus Wäldchen in Forst: Kölsch Rock Band Kasalla begeistert Fans

Forst. Die Band um Sänger Bastian Campmann war vor zwei Jahren schon einmal Gast im Kunsthaus in der Region. Das "Kunsthaus ...

Weitere Artikel


Die Ludolfs: Es gibt Neuigkeiten von den KFZ-Teilehändlern aus dem Westerwald

Linden. Der WW-Kurier wurde herzlich in der "Firmenzentrale" in Linden empfangen, aber gleich zu Anfang des Interviews machten ...

SG Meudt-Berod holt sich den Bitburger Kreispokal-Titel gegen SG Bitzen/Siegtal

Herschbach (Oberwesterwald). Das Finale des Bitburger Kreispokals der C-/D-Klasse des Kreises Westerwald/Sieg bot den Fußballfans ...

Fahrübung endet in Ausgangstür eines Hammer Supermarktes: 5000 Euro Schaden

Hamm. Ein Mann teilte der Polizei am Donnerstag gegen 14.30 Uhr mit, dass ihm ein Malheur passiert sei. Er sei beim Rangieren ...

Wissen rockt das erste Straßenfestival am 17. und 18. Juni

Wissen. Das erste Wissener Straßenfestival am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Juni, wird nicht nur die wechselvolle Geschichte ...

Im Einklang: Photovoltaik, Batteriespeicher und Elektromobilität

Kreis Altenkirchen. Eine Kombination von Photovoltaik und Elektroauto hat aber auch ihre Herausforderungen. Letztlich gilt ...

Bürgermeister Jüngerich: Dörferentwicklung im Inneren und nicht an den Rändern

Altenkirchen. Die Vorgabe ist klar: Die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld muss bis Ende des Jahres 2027 einen neuen ...

Werbung