Werbung

Region |


Nachricht vom 30.10.2007    

Weniger als 10000 Arbeitslose

Die Herbstbelebung am Arbeitsmarkt hat auch im Oktober angehalten. Dies geht aus dem neuesten Arbeitsmarktbericht hervor. Besonders erfreulich für die heimische Region: Im Bereich Neuwied/Altenkirchen ist das stärkste Wachstum an Beschäftigung in ganz Rheinland-Pfalz zu verzeichnen. Erstmals seit Herbst 2000 werden hier weniger als 10000 Arbeitslose gezählt.

Region. Auch im Oktober gibt es gute Nachrichten vom heimischen Arbeitsmarkt. Die Zahl der am Ende des Monats arbeitslos gemeldeten Personen ist auf 9874 Personen gesunken. Die Arbeitslosenquote gemessen an allen Erwerbspersonen beträgt 6,1 Prozent nach 6,3 Prozent im Vormonat und 7,8 Prozent vor einem Jahr.
Im Vergleich zum Vorjahr gibt es zurzeit 2567 oder 20,6 Prozent weniger Arbeitslose. Alle Altersgruppen konnten vom Rückgang der Arbeitslosigkeit profitieren, am stärksten die unter 25-Jährigen mit einem Minus von 523 oder 30,2 Prozent auf jetzt 1208 Betroffene.
Mit 3486 Langzeitarbeitslosen liegt deren Zahl um 1047 oder 23,1 Prozent niedriger als vor Jahresfrist. Ihr Anteil an allen Arbeitslosen liegt aktuell bei 35,3 Prozent. Die im Oktober gemeldeten Stellen für den 1. Arbeitsmarkt sind mit 451 auf dem Niveau des Vorjahres geblieben. Ein Drittel der gemeldeten Vakanzen entfällt auf die Zeitarbeit. Weiterhin wurden 37 Stellen im Baugewerbe, 35 im Gesundheits- und Sozialwesen, 25 Positionen im Gastgewerbe sowie 27 in Maschinenbau und Metallverarbeitung neu aufgenommen.
Nach jetzt vorliegenden Daten aus dem Anmeldeverfahren zur Sozialversicherung waren in den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen am 31. März 2007 insgesamt 85759 Menschen sozialversicherungspflichtig (sv-pflichtig) beschäftigt.
Der Anstieg der Beschäftigung im Vergleich zum Vorjahresquartal (31.03.06) lag bei 2572 Beschäftigten, die relative Zunahme von 3,1 Prozent fällt deutlich höher aus als im Durchschnitt von Rheinland-Pfalz (+ 2,3 Prozent) und ist in diesem Zeitraum die stärkste in Rheinland-Pfalz.
Im Landkreis Altenkirchen ist die Arbeitslosigkeit auch im Oktober deutlich gesunken. Am Monatsende waren 3984 Personen arbeitslos gemeldet, 1274 oder 24,2 Prozent weniger als 2006. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 5,8 Prozent nach 6,1 Prozent im Vormonat und 7,8 Prozent vor einem Jahr.
Besonders stark reduziert hat sich die Zahl der über 50-jährigen Arbeitslosen. In dieser Altersgruppe sind derzeit noch 963 Arbeitnehmer/-innen arbeitslos gemeldet, 121 weniger als im September und 413 oder 30 Prozent weniger als vor Jahresfrist. Ihr Anteil an allen Arbeitslosen ist auf 24,2 % gesunken. Erfreulich ist nach Ansicht der Agentur für Arbeit auch der Rückgang der Arbeitslosigkeit bei den unter 25-jährigen Personen. Ihrer Zahl beläuft sich nun auf 500 Personen, 83 weniger als vor einem Monat und 170 oder 25,4 Prozent weniger als im Oktober des Vorjahres. Ihr Anteil an allen Arbeitslosen liegt derzeit bei 12,6 Prozent.
Der Anteil der Frauen an den Arbeitslosen im Kreis beträgt 57,7 Prozent, obwohl die Erwerbstätigenquote der Frauen in der Region mit 46,2 Prozent nach wie vor unterdurchschnittlich ist. Die spezifische Arbeitslosenquote der Frauen gemessen an den abhängigen zivilen Erwerbspersonen erreicht 8,1 Prozent gegenüber 5,1 Prozent bei den Männern. Karl-Ernst Starfeld, Leiter der Arbeitsagentur, hierzu: "Ein weiterer Abbau der Arbeitslosigkeit in unserer Region hängt in den nächsten Jahren neben günstigen konjunkturellen Rahmenbedingungen primär von besseren Beschäftigungschancen für Frauen ab. Diese werden stark vom ordnungspolitischen Rahmen beeinflusst. Wichtige Themenfelder sind insoweit weitere Verbesserungen im Bereich der (Klein-)Kinderbetreuung und familienfreundlichere Arbeitszeiten. Eine Veränderung des in die beschäftigungspolitische Sackgasse führenden Mini-Job-Systems, das insbesondere Frauen zu einem Mini-Einkommen verurteilt und individuelle Entwicklungswünsche ausbremst, sowie ein Zurückdrängen des "Schwarzarbeitsmarktes" auch und gerade im Bereich der Privathaushalte gehören ebenfalls auf die Agenda. Lange diskutierte Ansätze, wie zum Beispiel junge Frauen stärker für technische Berufe zu interessieren und auch Sorge dafür zu tragen, dass entsprechende Wünsche realisiert werden können, müssen großflächiger und erfolgreicher umgesetzt werden."
Mit 147 im Oktober gemeldeten Stellen für den 1. Arbeitsmarkt bewegt sich die Personalnachfrage auf dem Niveau des Vorjahres, insgesamt liegen dem Arbeitgeberservice 288 Positionen zur Unterbreitung von Vermittlungsvorschlägen vor.
Regional betrachtet liegt die Arbeitslosenquote in und um Betzdorf mit 5,1 Prozent deutlich niedriger als in Altenkirchen mit 7,1 Prozent.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Weniger als 10000 Arbeitslose

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Der Bereich ist kaum wiederzuerkennen, seit im Mai die Bauarbeiten am Hammer Marktzentrum begannen. Dort soll ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen, und die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Wir haben uns einmal auf der Baustelle umgeschaut.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Region. Viele, viele aufdringliche, schwarz-gelbe Gäste, die sich ungefragt über meinen Kaffeetisch hergemacht und mich mit ...

Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Hamm. Der Norma und die Spielothek sind längst verschwunden, stattdessen rollen die Bagger. Denn am Standort des Rewe-Markts ...

Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Tatort: 57586 Weitefeld, Pudelwiese
Tatzeit: 01.09.2020 bis 18.09.2020
Hergang: Bisher ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Rott. Zum Tätigkeitsfeld der JuWo kommen wir später, es lohnt sehr, diese ausführlich zu beschreiben, denn sie wirkt segensreich ...

Weitere Artikel


Gunther Emmerlich in der Stadthalle

Betzdorf. Einen musikalischen Leckerbissen der besonderen Art präsentieren der Gemischte Chor Birnbach und der MGV "Germania" ...

Schlemmen wie ein König

Wissen. Am Samstag, 17. November, ab 18.30 Uhr heißt es im Saal der Gaststätte "Zur Alten Kapelle" in Birken-Honigsessen: ...

Gute Stimmung an Basis tragen

Kreisgebiet. Sehr zufrieden zeigten sich die Genossinnen und Genossen aus dem Kreis Altenkirchen auf ihrer jüngsten Vorstandssitzung ...

Bürger kauften fleißig Obstbäume

Betzdorf. Nicht nur ausgeprägte Naturliebhaber fanden sich am Samstag auf dem Bauhofgelände in Betzdorf ein, um einen der ...

Neues Heimatjahrbuch erschienen

Altenkirchen. Pünktlich zum Herbst ist das Heimat-Jahrbuch des Kreises Altenkirchen 2008 erschienen und bereits in vielen ...

"Zeugen des Sofas" in Betzdorf

Betzdorf Vanessa Henning wird mit ihrer Band "Die Zeugen des Sofas" bei der 4. Halloween-Party am 31.10.07 erneut in der ...

Werbung