Werbung

Pressemitteilung vom 09.06.2023    

Gartenfest am Raiffeisenhaus in Flammersfeld war ein voller Erfolg

Ein voller Erfolg war das erste interkulturelle Gartenfest am Raiffeisenhaus in Flammersfeld. Unter dem Motto "Gemeinsam und zusammen am Raiffeisenhaus Flammersfeld“ tummelten sich kleine und große Besucher verschiedener Kulturen, aber auch Menschen mit Beeinträchtigungen, in dem schönen Garten des Raiffeisenhauses.

Bürgermeister Fred Jüngerich lobte die Akteure des Gartenfestes. (Fotos: Rolf Schmidt-Markoski)

Flammersfeld. Sonnenschein begleitete das bunte Fest vom Beginn bis zum Ende. Bürgermeister Fred Jüngerich eröffnete offiziell das Fest mit einem Grußwort. Dabei erinnerte er an die Gründung des "Flammersfelder Hülfsvereins“ vor 174 Jahren durch den "Netzwerker“ Friedrich Wilhelm Raiffeisen mit 60 Bürgern. "Die Grundidee des Genossenschaftswesens ‚Einer für alle, alle für einen‘ entstand so auch in Flammersfeld und das heutige Gartenfest findet auf ‚historischem Boden‘ statt. Das Fest soll das soziale Miteinander in unserer Verbandsgemeinde stärken und deutlich machen, dass man Menschen aus anderen Kulturen wertschätzt“, so der Bürgermeister. Schließlich dankte Jüngerich allen Verantwortlichen und "fleißigen Händen“, vor und hinter den Kulissen.

Christa Frey moderierte das Programm und dankte ebenfalls allen Beteiligten im Namen der Gruppen und Vereine. Christa Frey: "Der herrliche Garten, mitten in Flammersfeld, den man immer besuchen kann, soll Platz für Begegnungen oder eine kleine Auszeit sein. Es hat mich sehr gefreut, so viele engagierte Mitstreiter gehabt zu haben, vielen Dank dafür.“

Simon Mputu-Ngimbi (Integrationsbeauftragter des Caritasverbandes und verantwortlich für die Aktion Neue Nachbarn) zeigte sich in seinem Grußwort ebenfalls begeistert vom Flammersfelder Gartenfest. Der Caritasverband hatte die Finanzierung der Musikgruppe Gruppo Manzanaar übernommen, die für den musikalischen Rahmen sorgte. Besonders die jungen Festbesucher hatten ihren Spaß mit Zauberer Udo Mandelkow. Die Touristinfo der Verbandsgemeinde war mit einem Stand und dem Raiffeisenspiel dabei. Ortsbürgermeister Manfred Berger (Flammersfeld) freute sich über das schöne Fest in seiner Gemeinde.

Dorothee Hermes-Malmedie (Vorsitzende der Flüchtlingshilfe Flammersfeld) sagte: "Wir als Vorstand der Flüchtlingshilfe sind sehr stolz auf dieses gelungene Fest, das es in dieser Form in Flammersfeld noch nie gab! Stolz deshalb, weil die Geflüchteten einen großen Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben: sei es die Selbstverständlichkeit beim Auf- und Abbau zu helfen, für die Zusammenstellung des Buffets mit internationalen Speisen zu sorgen, oder wie sie sich selbstbewusst bei der Ausgabe am Büfett- und Kuchen-Stand und beim Pizzabacken eingebracht haben. Das zeigt sehr deutlich, dass diese Neubürger hier angekommen sind. Auch bei unseren ehrenamtlichen Helfern, die alles so gut vorbereitet und das Ganze erst ermöglicht haben, bedanken wir uns sehr".



"Das Gartenfest trug dazu bei, dass das gemeinsame Ziel von Integration und Inklusion in unserer Region gelingt. Auch die Gemeinde Flammersfeld hat sich hier von einer sehr schönen, bunten Seite gezeigt, es war ein gelungenes Miteinander, das viele Menschen zum Mitmachen einlädt und Mut für weitere Projekte macht", erklärte Geo Hillen (Verein Mach mit in Flammersfeld).

Das Raiffeisenhaus war während des Gartenfestes geöffnet und die Raiffeisenbotschafterinnen Julie Georgis sowie Anette Neitzert hatten alle Hände voll zu tun. "Wir sind überwältigt von dem vielfältigen Austausch mit vielen interessierten Besucherinnen und Besuchern im Raiffeisenhaus, von wissbegierigen Kindern, Ehepaaren, die sich einst das Ja-Wort in dem Haus gegeben haben, Einheimischen, die in alten Erinnerungen schwelgten und neugierigen neuen Einheimischen, die etwas über einen der größten Söhne des Westerwaldes und das Genossenschaftswesen erfahren wollten. Das friedliche und lebendige Miteinander im Garten waren eine große Wohltat“, so die beiden Raiffeisenbotschafterinnen.

Ausrichter des Gartenfestes waren die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld in Kooperation mit "Mach mit“ Flammersfeld, der Flüchtlingshilfe Flammersfeld und der Gartengruppe der Lebenshilfe. Unterstützt wurde das Fest vom Caritasverband Rhein-Sieg, der Aktion Neue Nachbarn im Erzbistum Köln und der Jugendpflege der Verbandsgemeinde. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Fahrradfahrer mit über 2,5 Promille zwischen Hamm (Sieg) und Windeck gestoppt

Hamm (Sieg). Gegen 13 Uhr bemerkten Zeugen den Mann, der durch seine unsichere Fahrweise auffiel und schließlich stürzte. ...

Körperverletzung am Bahnhof Altenkirchen: Polizei sucht Zeugen

Altenkirchen. Gegen 20.10 Uhr kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen im Bereich des Bahnhofs ...

Himmlische Unterstützung: Traktorensegnung im Kloster Marienstatt mit Gottes Hilfe

Streithausen. Ungläubig starrten die gläubigen Traktorfahrer gen Himmel und konnte es kaum fassen: Hatte es doch bis fünf ...

Diebstahl in Hamm (Sieg): 43-Jähriger nach Flucht aus Tankstelle festgenommen

Hamm (Sieg). In der Lindenallee in Hamm (Sieg) kam es am Nachmittag des 20. Juli gegen 14.20 Uhr zu einem Diebstahl. Laut ...

Trunkenheitsfahrt auf E-Scooter in Schöneberg: Fahrer ohne Versicherungsschutz

Schöneberg. Gegen 20.45 Uhr führten Beamte der Polizeiinspektion Altenkirchen auf der Bundesstraße 256 im Bereich Schöneberg ...

Neue Beförderungen und Bestellungen bei der Feuerwehr Hamm

Hamm. Auf Vorschlag des Bürgermeisters war der Rahmen für die Überreichung der Urkunden so gewählt worden, dass auch die ...

Weitere Artikel


Fit in Textverarbeitung: Word im Berufsalltag

Altenkirchen. Darum geht es: Word kann viel mehr, vor allem die Arbeit erleichtern, wenn man seine oftmals versteckten Möglichkeiten ...

Fahrrad, Fahrrad, Fahrrad: Wäller Fahrradkongress (WFK) wird immer größer

Westerwaldkreis. Denn mit den aktuell erarbeiteten Radverkehrs- und Radwegekonzeptionen tragen die Kommunen dazu bei, das ...

Zweite Auflage vom Kühlwagen-Wanderweg: Bei bestem Wanderwetter wieder ein Erfolg

Oberwambach/Region. An der Wanderung am Fronleichnamstag (8. Juni) nahmen rund 2.000 Wanderfreudige teil. Mit diesem großen ...

Neue Rettungsschwimmkurse bei der DLRG Betzdorf-Kirchen

Kirchen. Angeboten werden Kurse zum Erwerb folgender Abzeichen: ab 19 Uhr:
Juniorretter (ab zehn Jahren und Besitz des ...

Unbekannte beschädigten Verkehrsschilder in Altenkirchen

Altenkirchen. Wer kann Hinweise zu der unbekannten Täterschaft geben? Hinweise nimmt die Polizei entgegen: Telefon 02681/946 ...

Versuchter Einbruch in das Dorfgemeinschaftshaus in Burglahr

Burglahr. Bislang unbekannte Täter öffneten vermutlich mit einem Winkelschleifer drei angebrachte Vorhängeschlösser der Verriegelung. ...

Werbung