Werbung

Nachricht vom 15.09.2011    

Das neue Molzbergbad wird am 4. November eröffnet

Mit einer Poolparty soll das neue Molzbergbad am 4. November eröffnet werden. Noch sind einige Bauarbeiten voll im Gange, aber der Eröffnungstermin steht fest. Mit reinen Baukosten von 8,8 Millionen Euro wird das neue Bad realisiert und den Schulen, Vereinen und der Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Die beiden Bürgermeister Bernd Brato und Jens Stötzel, sowie Andreas Ziegenrücker und Christoph Weber(von links) von der Freizeitbad Molzberg GmbH stellten Einzelheiten zum neuen Bad vor. Fotos: anna

Kirchen. Die Freizeitbad Molzberg GmbH beabsichtigt das derzeit noch in Bau befindliche Freizeitbad ab Freitag, den 4. November für den öffentlichen Badebetrieb zur Verfügung zu stellen. Zuvor ist am 22. Oktober ein Probebetrieb geplant, an dem etwa 120 Personen das Bad besuchen und testen können.
Im Verwaltungsgebäude der Stadt Kirchen stellten der Geschäftsführer der Freizeitbad Molzberg GmbH, Christoph Weber, Betriebsleiter Andreas Ziegenrücker und die beiden Bürgermeister als Vertreter der Gesellschafter Kirchen und Betzdorf, Jens Stötzel und Bernd Brato die näheren Planungen vor.
So sollen die Bauarbeiten im Inneren bis Ende September abgeschlossen sein. Die Arbeiten im Außenbereich dauern noch etwa bis Ende Oktober an. Im Oktober wird zudem die Aus- und Weiterbildung des Fachpersonals durchgeführt werden. Es sind etwa 20 Arbeitsplätze in den Bereichen Wasseraufsicht, Kasse, Sauna, Gastronomie und Reinigung entstanden, überwiegend für Vollzeitbeschäftigte.
Die Testpersonen für den Probebetriebstag hätten sich alle innerhalb eines Tages per Internet über Facebook gemeldet, wie Weber erklärte. Am Tag der Eröffnung ist für den Vormittag von 10 bis 12 Uhr eine offizielle Veranstaltung vorgesehen. Ab 14 Uhr bis 20 Uhr wird eine Poolparty mit dem Zephyrus Discoteam stattfinden. Geöffnet hat das Bad an diesem ersten Tag bis um 23 Uhr.
"Molzbergbad – lass die Sonne rein" - so lautet der Schriftzug unter dem Wellenlogo des Freizeitbades. Dies ist auch wörtlich zu nehmen, denn das Bad hat ein Cabrio-Dach, welches bei schönem Wetter geöffnet werden kann. Wenn dann noch die Türen zum Außengelände geöffnet werden, entsteht Freibadfeeling. Das Betriebskonzept umfasst sowohl Sport, Gesundheit und Prävention wie auch Wellness und Erholung.
Das Bad steht dem Schulschwimmsport, dem Vereinsschwimmsport, und dem Freizeitschwimmsport zur Verfügung. An drei Vormittagen in der Woche wird das Bad von mehreren Schulen und insgesamt 870 Schülern genutzt werden. Auch den Vereinen stehen feste Zeiten zur Nutzung des Bades zu.
Außerdem bietet die Freizeitbad Molzberg GmbH insgesamt 14 verschiedene Kurse an, darunter Babyschwimmen, Wassersport für Damen, Schwimmkurse für Kinder, Wassergymnastik für Schwangere, Senioren-Splash und noch einige mehr. Die Kurse finden unter der Anleitung des Fachpersonals statt, der Kurs "Schwimmen lernen" wird von der Ausnahmeschwimmerin Sandra Völker geleitet.
Geöffnet sein wird das Freizeitbad für die Öffentlichkeit die ganze Woche: Montag von 7 bis 16 Uhr, Dienstag von 13 bis 22 Uhr, Mittwoch von 7 bis 22 Uhr, Donnerstag von 13 bis 22 Uhr, Freitag von 13 bis 23 Uhr, Samstag von 8 bis 23 Uhr und Sonntag von 8 bis 22 Uhr.
Die Gestaltung der Eintrittspreise ist so gehalten, dass Schwimmen nicht zum Luxus wird. Erwachsene zahlen pro Tag vier Euro, ermäßigt drei Euro, Familien zahlen 12 Euro. Wer nur in den Morgenstunden oder am Abend kommt zahlt zwei Euro. Die Preise gelten auch für Badbesucher, die nicht aus den Verbandsgemeinden Betzdorf oder Kirchen kommen.
Für den Saunabereich gelten sowohl andere Öffnungszeiten als auch gesonderte Preise. Mehr Einzelheiten zur Preisgestaltung, dem Saunabetrieb, den Kursangeboten und der Bad-Gastronomie erfahren die Bürger der Verbandsgemeinden Betzdorf und Kirchen in Kürze, dann werden entsprechende Flyer an alle Haushalte verteilt.
Bis zum heutigen Tage habe es seitens der Kosten noch keine Überschreitung des Budgets gegeben, so Weber. Die reinen Baukosten seien auf 8,8 Millionen Euro veranschlagt, diese würden vom Land mit 2,75 Millionen Euro bezuschusst. Der Kreis Altenkirchen gäbe nochmal 687.000 Euro an Sportförderung hinzu. Für die beiden Gesellschafter (Verbandsgemeinden) wird derzeit mit einem jährlichen Kostenbeitrag von 400.000 Euro gerechnet. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Das neue Molzbergbad wird am 4. November eröffnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.




Aktuelle Artikel aus Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Herdorf. Der 27-jährige Fahrer eines PKW war am 24. Januar 2020, gegen 6.10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Hellerstraße ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Weitere Artikel


Heinz und Helene Elster sind 60 Jahre verheiratet

Bitzen. Das Fest der Diamantenen Hochzeit feiern am Mittwoch, 21. September, die Eheleute Heinz Elster und Helene Elster, ...

Drei Löschzüge übten gemeinsam

Krunkel. Die Feuerwehren Horhausen, Oberraden und Straßenhaus übten bei der Firma Hyfra im Industriegebiet Horhausen-Krunkel-Willroth ...

7.500 Euro für Schulen und Kindertagesstätten

Hamm. Kürzlich überreichte die TMD Friction GmbH in Hamm Spendengelder in Höhe von 7.500 Euro an verschiedene lokale Institutionen ...

IG BCE sendet klare Signale für die Zukunft

Region. Die IG BCE am Mittelrhein hatte ihre Bezirksvorstandsklausur in Bad Neuenahr. Die Teilnehmer diskutierten über Energiesicherheit, ...

AWO bietet Ferienfreizeit für Kinder

Wissen. Die Herbstferien sind nicht mehr weit. Der AWO-Kreisverband Altenkirchen bietet auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit ...

Neue Kurse im Oktober im Haus Marienthal

Marienthal. Computerkurse und spezielle Schulungen zu Anwendungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Im Oktober starten im ...

Werbung