Werbung

Nachricht vom 15.09.2011    

Heinz und Helene Elster sind 60 Jahre verheiratet

Die Eheleute Heinz und Helene Elster aus Bitzen feiern das seltene Fest der "Diamantenen Hochzeit". In Bitzen, der Heimat des Jubelpaares, wird im Hause nicht gefeiert, wer gratulieren will, kann dies am Freitag, 23. September, ab 14 Uhr im Bauernhofcafe Hagdorn tun.

Das Fest der Diamantenen Hochzeit feiern die Eheleute Heinz und Helene Elster aus Bitzen. Foto: Rolf-Dieter Rötzel

Bitzen. Das Fest der Diamantenen Hochzeit feiern am Mittwoch, 21. September, die Eheleute Heinz Elster und Helene Elster, geborene Freischlader, Bitzen. Im Kreis der Familie, Verwandten und Bekannten blickt das rüstige Jubelpaar auf einen 60-jährigen gemeinsamen Lebensweg zurück.
Der Jubilar wurde am 11. März 1931 im oberbergischen Überholz geboren; die Jubilarin erblickte am 02. März 1934 in Bitzen das Licht der Welt.
Heinz Elster erlernte das Schumacherhandwerk im Betrieb Ohlmeier in Hamm. Die Nachkriegsjahre verhinderten jedoch einen weiteren Werdegang im erlernten Beruf. Ab 1950 arbeitete der Jubilar als Bergmann zunächst in der Grube "Wingertshardt" und später in der Grube "Vereinigung" in Katzwinkel.
Bedingt durch das Grubensterben war nach 10 Jahren sowohl über als auch unter Tage erneut ein Berufswechsel notwendig. Die Firma Spiegelglas in Köln-Porz wurde dann über dreißig Jahre bis zum Eintritt ins Rentenalter zur beruflichen Heimat des Jubilars.
Helene Elster begann ihr Berufsleben in der Krautfabrik in Etzbach. Eine schwere Krankheit ihres Vaters erforderte schließlich ihre Hilfe in der Krankenpflege sowie im elterlichen Bäckerei- und Lebensmittelbetrieb. Nach dem Tode des Vaters führte sie den Betrieb gemeinsam mit der Mutter als selbständige Niederlassung der Bäckerei Friedhelm Pracht weiter.
Gemeinsam mit Heinrich Weigel aus Bitzen belieferte die Jubilarin im Rahmen von Zulieferfahrten die Bürger der Ortsgemeinden Bitzen und Forst mit Lebensmittel und Backwaren. Insgesamt 16 Jahre rollte der Pferdewagen; mittwochs und samstags durch Bitzen, Dünebusch und Pirzenthal, donnerstags durch Forst und die dortigen Tal-Ortschaften.
Nicht nur die älteren Bürger waren dankbar für die Versorgung. Vor allem für die Kinder war das Eintreffen des Kutschwagens stets ein Erlebnis. Doch die Zeiten änderten sich und der Betrieb musste eingestellt werden. Die letzten 10 Jahre ihres Berufslebens bis zum Eintritt in den wohlverdienten Ruhestand arbeitete Helene Elster bei der Firma Montaplast in Morsbach.
Entspannung und Erholung vom geschäftigen Arbeitsleben fand das Jubelpaar bei gemeinsamen Busreisen, die durch viele Länder Europas führten und einen großen Freundes- und Bekanntenkreis entstehen ließen. Dabei wurde jedoch die Heimatverbundenheit nicht vergessen. Beide Jubilare sind Mitglieder im MGV Dünebusch, der die langjährige Treue des Jubilars mit der Ehrenmitgliedschaft würdigte.
Zu den ersten Gratulanten gehören neben Sohn und Schwiegertochter, zwei Enkel und zwei Urenkel. Weitere Glückwünsche übermitteln die Kreisverwaltung Altenkirchen, die Verbandsgemeinde Hamm/Sieg und die Ortsgemeinde Bitzen. Die Bevölkerung schließt sich den guten Wünschen für einen weiteren gemeinsamen Lebensweg herzlich an.
Wer dem Diamant-Hochzeitspaar gratulieren möchte, ist am Freitag, 23.September, ab 14 Uhr ins Hofcafe Hagdorn eingeladen. Im Haus in Bitzen findet keine Feier statt. (rö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Heinz und Helene Elster sind 60 Jahre verheiratet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

In Herdorf kam es in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar 2020, zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 3.49 wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsweg gerufen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Informatiker trifft Mensch, dieses nicht ganz ernst gemeinte Fazit ziehen die beiden Organisatoren des Stammtischs, Markus Bläser und Marc Nilius. Das Thema des Abends war „Digitalisierung - Herausforderungen für Industrie und Gewerbe im neuen Jahrzehnt“. Neben den üblichen Verdächtigen der lokalen IT-Szene waren einige Gäste anwesend. Genau so bunt wie die Zusammensetzung der Teilnehmer waren auch die Gespräche.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.




Aktuelle Artikel aus Region


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Wissen. Die Fahrerin war mit ihrem Pkw von Wissen kommend Richtung Morsbach unterwegs. In einer leichten Rechtskurve kam ...

Landessynode: Schutz vor sexualisierter Gewalt und mehr

Kreis Altenkirchen/Bad Neuenahr. „Ich habe viele anregende Gespräche geführt und erlebt, wie der Geist Jesu Christi eine ...

Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

Herdorf. Zwischen den Bewohnern war es zu Streitigkeiten gekommen, die zunächst verbal und dann auch körperlich endeten. ...

Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Altenkirchen. Schon die Nachricht von der anstehenden Schließung des Rewe-Centers im Oktober sorgte für Entsetzen und Kopfschütteln ...

Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Friesenhagen, 17. Januar, 6.14 Uhr, Verkehrsunfall mit verletzter Person
Ein 20-jähriger Fahranfänger kam auf der K 137 ...

Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Weitere Artikel


Drei Löschzüge übten gemeinsam

Krunkel. Die Feuerwehren Horhausen, Oberraden und Straßenhaus übten bei der Firma Hyfra im Industriegebiet Horhausen-Krunkel-Willroth ...

7.500 Euro für Schulen und Kindertagesstätten

Hamm. Kürzlich überreichte die TMD Friction GmbH in Hamm Spendengelder in Höhe von 7.500 Euro an verschiedene lokale Institutionen ...

Naturerlebnispfad führt zu Insektenhotel, Weitsprunggrube und grünem Klassenzimmer

Wie der Sprecher der Gruppe, Siegmar Neitzert, berichtet, sind es „immer sieben bis acht Mann, die zur Stelle sind“. Für ...

Das neue Molzbergbad wird am 4. November eröffnet

Kirchen. Die Freizeitbad Molzberg GmbH beabsichtigt das derzeit noch in Bau befindliche Freizeitbad ab Freitag, den 4. November ...

IG BCE sendet klare Signale für die Zukunft

Region. Die IG BCE am Mittelrhein hatte ihre Bezirksvorstandsklausur in Bad Neuenahr. Die Teilnehmer diskutierten über Energiesicherheit, ...

AWO bietet Ferienfreizeit für Kinder

Wissen. Die Herbstferien sind nicht mehr weit. Der AWO-Kreisverband Altenkirchen bietet auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit ...

Werbung