Werbung

Nachricht vom 24.06.2023    

Traditionsmarke Römertopf beantragt Insolvenz: Was bedeutet das für die Zukunft der Keramikindustrie?

Die bekannte Keramikmarke Römertopf mit Sitz in Ransbach-Baumbach ist zahlungsunfähig und hat beim Amtsgericht Montabaur Insolvenz angemeldet. Inmitten des Absatzrückgangs und verschärfter Wettbewerbsbedingungen sehen Experten darin ein Warnsignal für die Branche.

Die Traditionsmarke Römertopf hat Insolvenz angemeldet. (Foto: Archiv Angela Göbler)

Ransbach-Baumbach. Der renommierte Keramikhersteller Römertopf aus dem rheinland-pfälzischen Ransbach-Baumbach hat Insolvenz angemeldet. Die über 50 Jahre alte Marke, berühmt für ihre schmackhaften und gesunden Kochergebnisse, steht nun vor finanziellen Herausforderungen. Römertopf konnte den aktuellen Marktbedingungen und dem wachsenden Wettbewerb nicht standhalten, was zu einem Absatzrückgang führte.

Infolge der Zahlungsunfähigkeit hat Römertopf jetzt ein Insolvenzverfahren eingeleitet, wie aus dem entsprechenden Antrag beim Amtsgericht Montabaur hervorgeht. Der Traditionsbetrieb hofft, durch das Verfahren und eine mögliche Restrukturierung eine Lösung für die aktuelle finanzielle Notlage zu finden und den Betrieb fortsetzen zu können.



Die Insolvenz von Römertopf wirft Fragen über die Zukunft der Keramikindustrie auf. In einer Branche, die bereits seit längerer Zeit mit Absatzproblemen und verschärfter Konkurrenz zu kämpfen hat, könnte der Fall von Römertopf ein Vorbote für weitere Schwierigkeiten sein. Branchenexperten und Beobachter betrachten die Entwicklung mit Sorge und sehen in der Zahlungsunfähigkeit von Römertopf ein deutliches Warnsignal. (red)


Mehr dazu:   Wirtschaft  

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Gesundheitsfachberufe: Auszubildendenzahlen steigen dank Schulgeldfreiheit

Mainz/Region. "Am Geld darf eine Ausbildung nicht scheitern", betonte Lana Horstmann, arbeitsmarkt- und sozialpolitische ...

Reihe von Vergehen und Unfällen hält Polizeiinspektion Betzdorf auf Trab

Betzdorf/Daaden/Herdorf. Am Abend des 1. März, gegen 19 Uhr, kam es zu einer Sachbeschädigung in Daaden, Betzdorfer Straße. ...

AKTUALISIERT: Dachstuhlbrand in Fürthen - Feuerwehren Hamm und Wissen retteten Wohnhaus

Fürthen/Oppertsau. Die Leitstelle hatte mit dem Stichwort "Gebäudebrand" alarmiert. Dies hatte zur Folge, dass die Freiwilligen ...

Klinikreform bilanziert/Teil 2: Für AK-Betriebsrätin auch "Schließung" nicht vom Tisch

Altenkirchen. Nicht nur aus Sicht der Mitglieder des Betriebsrates des DRK-Krankenhauses Altenkirchen, sondern auch für weite ...

Kiebitz gekürt zum Vogel des Jahres 2024: Stark gefährdeter Luftakrobat in Fokus gerückt

Hundsangen/Region. Fast 120.000 Bürger haben ihre Stimme bei der vierten öffentlichen Vogelwahl abgegeben. Der Kiebitz konnte ...

Intergalaktische Entdeckungsreise: "Der kleine Prinz" am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Dierdorf. Die Rahmenhandlung gestalten zwei Kinder, Anna und Sophie, gespielt von Jolina Händler und Michelle Kulik, die ...

Weitere Artikel


Zeugen gesucht: Pkw rollte drei Meter tiefe Böschung hinab

Seelbach. Am frühen Morgen des 24. Juni wurde der Polizei Altenkirchen ein brauner Pkw VW Passat gemeldet, welcher von der ...

Buchtipp: "Ein mörderisches Paar - Das Versprechen" von Klaus-Peter Wolf

Dierdorf/Frankfurt. Nicht nur mangels legaler Papiere kann die geplante romantische Hochzeit auf einer Insel mit Leuchtturm ...

Waldbrand riskiert: Unbekannte entzündeten Holzscheite auf Wiese.

Dauersberg. Durch unbekannte Täter wurden in der Verlängerung der Mittelbuschstraße Richtung Scheuerfeld Holzscheite von ...

Verkehrsunfälle mit Unfallflucht in Kirchen und Mudersbach

Kirchen/Mudersbach/Betzdorf. Ein Verkehrsunfall mit Personenschaden hat sich am Freitag (23. Juni) gegen 12.30 Uhr in der ...

Sterbekasse "Hilfe am Grabe Mudersbach-Birken" bestätigt Vorstand im Amt

Mudersbach. Und was bei anderen Sterbekassen längst keine Selbstverständlichkeit mehr ist, war in Mudersbach kein Problem: ...

Wie gieße ich Pflanzen richtig und wassersparend?

Region. Sommerliche Temperaturen und oft Sonnenschein von früh bis spät sorgen für rasch abtrocknende Böden. Pro Tag verdunsten ...

Werbung