Werbung

Pressemitteilung vom 01.07.2023    

Meisterclub der HwK startet mit viel Elan durch

Statt Gästeliste und coolem Outfit braucht man für diesen Koblenzer Club einen Meisterbrief und gute Ideen. Mitglieder nutzen Opening Event zum geselligen Netzwerken und Pläneschmieden.

Viele Handwerksmeister nutzten die Gelegenheit, sich gleich beim Opening Event des neuen Meisterclubs intensiv auszutauschen. (Foto: HwK Koblenz/Jörg Diester)

Koblenz. Knapp 100 überwiegend junge Handwerksmeister und Mitarbeiter der Handwerkskammer (HwK) Koblenz haben ihrem frisch gegründeten Meisterclub am Donnerstagabend Leben eingehaucht. Beim Opening Event im Bauzentrum der HwK trafen sich die Mitglieder zum Netzwerken und Pläneschmieden für die Zukunft des Meisterclubs.

Gegründet wurde der Meisterclub der HwK pünktlich zur großen Meisterfeier am 1. April. Sein Ziel: "Wir starten hier eine tolle Gemeinschaft, die alle Gewerke miteinander verbindet", freute sich der Hauptgeschäftsführer der HwK Koblenz Ralf Hellrich bei seiner Begrüßung. Mitglied des Koblenzer Meisterclubs können frischgebackene Meister aus dem Kammerbezirk der HwK Koblenz ebenso werden wie Handwerker, die ihren Meisterbrief schon seit einer Weile in der Tasche haben. Inzwischen hat der Club mehr als 170 Mitglieder.

Im neuen Club sollen die Meister netzwerken, sich austauschen oder gemeinsame Weiterbildung vorantreiben. Weil dabei der Spaß nicht zu kurz kommen soll, war das Opening Event genau mit dieser Mischung konzipiert. Nach einer gemütlichen Aperitif-Runde stellte Marius Maaß, der den Meisterclub zusammen mit Ann-Kathrin Maaß begleitet, das Konzept des Clubs vor. Im Mittelpunkt steht der Austausch über aktuelle Entwicklungen im Handwerk, Weiterbildung und "Netzwerken". Damit das allen Mitgliedern möglichst leicht gemacht wird, ist der Meisterclub vom ersten Tag an digital und analog konzipiert. Der Club "lebt" als Plattform im Internet samt eigener Homepage und sehr aktiver WhatsApp-Community ebenso wie durch Präsenzveranstaltungen. "Der Meisterclub ist als lebendiges Produkt gedacht, er steht und fällt mit den Events und Ideen, die die Mitglieder einbringen. Dabei ist die Themenvielfalt so breit gefächert wie unsere Gewerke", betonte auch der Präsident der HwK Koblenz, Kurt Krautscheid



Bei der Eröffnungsveranstaltung in Koblenz stand dann der Vortrag von Speaker Mike Karst im Mittelpunkt. Er leitet ein Unternehmen für logistische Arbeiten und Reinigungen. In seiner Rede ging er mit klarem Bezug zur Wirtschaft und dem Handwerk und anhand vieler praktischer Beispiele darauf ein, wie sich die Gesellschaft durch die fortschreitende Digitalisierung wandelt: "Wenn wir verstehen, was Digitalisierung bedeutet, können wir das jetzt und morgen besser für uns nutzen. Wir müssen wahrnehmen, wie sich die Art ändert, in der wir miteinander interagieren, reden, wirtschaften und uns organisieren." Damit lieferte er dem Publikum reichlich Stoff zum Erfahrungsaustausch beim anschließenden gemütlichen Teil des Abends mit Grillbuffet, DJ und ganz besonderem Club-Feeling.

Informationen zum Meisterclub und Möglichkeit für Handwerksmeister, sich als Mitglied im Meisterclub anzumelden, gibt es unter www.meisterclub.hwk-koblenz.de sowie bei Ann-Kathrin Maaß, E-Mail ann-kathrin.maass@hwk-koblenz, Tel. 0261 398-125. (PM)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


TraForce Netzwerkfrühstück: Qualifikation als Schlüssel zur Zukunft

Betzdorf. Der Arbeitsmarkt in Deutschland steht derzeit vor einem entscheidenden Wendepunkt. Der Fachkräftemangel hat ein ...

Kostenloser Berufsorientierungsabend für Eltern bei der IHK in Koblenz

Koblenz. Mütter und Väter sind wichtige Ratgeber und Vorbilder in vielen Lebensbereichen ihrer Kinder, auch wenn es darum ...

Firma Schumann Altenkirchen: Von der Schreinerei zum Generalunternehmen

Altenkirchen. Zum Gespräch mit Gründer und Geschäftsführer Gert Schumann und seinem Assistenten Daniel Dück kamen nun Lars ...

Metallhandwerker-Innung Rhein-Lahn-Westerwald feiert Freisprechung

Region. Insgesamt 18 Metallbauer und 8 Feinwerkmechaniker aus den Landkreisen Rhein-Lahn, Altenkirchen, Neuwied und Westerwald ...

Hoher Besuch bei "La Piccola - vino e più" in Altenkirchen

Altenkirchen. "La Piccola - vino e più" ist ein Fachgeschäft für italienische Spezialitäten, das seit 2016 von Nadine Grifone ...

IHK-Geschäftsstelle Altenkirchen bietet Steuerberater-Sprechtage für Existenzgründer an

Altenkirchen. Teilnehmen können Existenzgründer und Unternehmer, die sich vor kurzem selbstständig gemacht haben. Die Jungunternehmer ...

Weitere Artikel


Feuerwehr Oberlahr lädt zum Feuerwehrfest ein

Oberlahr. Um 11.30 Uhr geht’s los - die Veranstaltung wird mit einem zünftigen Frühschoppenkonzert der "Adikrainer" eröffnet. ...

"Hommage an Oskar Schindler": Szenische Lesung in Hamm

Hamm. Die Lesung findet im Raiffeisenforum (neben dem Raiffeisenmuseum, Raiffeisenstraße 10) statt, wo Pröse Szenen aus dem ...

Wir zusammen - Friedrich Wilhelm Raiffeisens Idee künstlerisch erfasst

Hamm. Das Kunstforum Westerwald vereint seit 1992 in Selbstorganisation Kunstschaffende aus den Landkreisen Altenkirchen, ...

Für den Erhalt des Jugendheims in Elkhausen gefeiert

Katzwinkel. Für viele Bürger aus der Ortsgemeinde Katzwinkel und darüber hinaus ist das Pfarr- und Jugendheim in Elkhausen ...

Erfolgreiches Jugendturnier 2023 der JSG Alpenrod begeistert Fußballfans

Alpenrod. Das Jugendturnier für D-, E- sowie F-Junioren und Bambinis entwickelt sich zu einem viel beachteten überregionalen ...

IHK zeichnet Hotel in Oberlahr mit Qualitätssiegel "Hervorragender Ausbildungsbetrieb" aus

Oberlahr/Mainz. An der Landes-Auszeichnungsfeier im Mainzer Staatstheater nahmen Geschäftsführerin Tanja Ehlscheid-Schelzke ...

Werbung