Werbung

Nachricht vom 19.09.2011    

Super-Erfolg für den RSB-Jugendtag

Es gab zufriedene Gesichter bei den Teilnehmern des RSB-Jugendtages 2011, bei den Veranstaltern und den Ausrichtern. Mit mehr als 200 Jugendlichen aus 56 Vereinen, die dem Rheinischen Schützenbund angeschlossen sind, war das Wochenende voller Spiel und Spaß und dem Landesjugend-Königsschießen ein voller Erfolg. (aktualisiert)

Ganze Arbeit hatte die beiden Cheforganisatoren des RSB-Jugendtages 2011 Brigitte Dietermann (links) und Burkhard Müller (rechts) geleistet. Mit dem Maskottchen "Wesser Dilldapp" hatten sie für viel Spaß gesorgt. Fotos: Helga Wienand (3), Caroline Schmidt

Wissen. Der Jugendtag des Rheinischen Schützenbundes (RSB) war erneut ein toller Erfolg. 56 Vereine aus den Bezirken, die dem RSB angeschlossen sind, waren mit mehr als 200 Jugendlichen im Alter von 10 bis 21 Jahren Nach Wissen gekommen und genossen das vielfältige Programm. Auch der Regen am Sonntag konnte die gute Laune der Teilnehmer und Veranstalter nicht trüben.
Zum Empfang der Ehrengäste im Wissener Schützenhaus und zur anschließenden Siegerehrung sowie der Proklamation des Landesjugendkönigs kamen zahlreiche Vertreter aus der Bundes- und Landespolitik sowie der Institutionen und die Vertreter des Sports. MdB Erwin Rüddel, die beiden Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner und Dr. Peter Enders, der Sportkreisvorsitzende Dr. Michael Weber, der Vorsitzende des Schützenbezirks 13, Karl-Heinz Piton, Landesjugendkönigin Sarah Kottmann und RSB-Präsident Haryy Hachenberg galt der besondere Gruß.
RSB-Landesjugendleiter Joachim Pesch hatte großes Lob für die Ausrichter und Organisatoren. Stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer dankte Pesch Brigitte Dietermann (Bezirk 13) und Burkhard Müller (SV Wissen), die beiden Cheforganisatoren hatten ein tolles Programm aufgestellt. „In Wissen passte alles, es wird mit Sicherheit ein toller Schützentag im Jahr 2013“, sagte Pesch.
Von einem hervorragenden Ergebnis des Jugendtages sprach auch der Präsident des RSB, Harry Hachenberg und stellte den Bundesjugendtag 2020 in Wissen ebenso wie zuvor der Jugendleiter zur Diskussion. „Die Jugendlichen sind gerne hier in Wissen“, sagte Hachenberg und ist sich jetzt schon sicher, dass der Rheinischen Schützentag ebenso in die Annalen eingehen wird.
Für Bürgermeister Michael Wagener ist es ein gutes Zeichen und eine Ehre, den Jugendtag zum zweiten Mal in der Stadt zu haben. „Unsere Stadt hat für Gäste offenen Türen und offene Herzen, unsere Jugend ist hier gut aufgehoben“, sagte Wagener und lud für den Schützentag und die 1100-Jahrfeier ein.
Der Neue Landesjugendkönig heißt Marvin Haubold und kommt von den Sport- und Jagdschützen Bottrop. Die Siegerehrung der jeweiligen Spiele zeigte die ganze Bandbreite der jugendlichen Teilnehmer aus den Vereinen des RSB, die mitgemacht hatten.Zwei Tage vollgepackt mit Wettkämpfen, Spielen und Aktionen standen für die von teilweise weither angereisten Gruppen und Vereine beim Jugendtag des Rheinischen Schützenbundes auf dem Gelände des Schützenvereins Wissen auf dem Programm.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Joachim Pesch, Landesjugendleiter des Rheinischen Schützenbundes, begrüßte die Jugendlichen am Samstag und richtete seinen Dank an die Helfer, Mitwirkenden und Ausrichter. Die Realisierung eines solchen Events sei schließlich nur machbar, wenn alle gemeinsam anpacken. Nicht zuletzt waren an dieser Stelle Vereine und Verbände wie der Kanu-Club Wissen e. V., das THW, die DLRG, die Feuerwehr Wissen, die Reservistenkameradschaft Wisserland 1992 e. V., der Hundesportverein und viele weitere zu nennen.
Nach einer kurzen Begrüßung durch Bezirksjugendleiterin Brigitte Dietermann und den 1. Vorsitzenden des Schützenvereins Wissen, Hermann-Josef Dützer, war es an der Zeit, die Veranstaltung offiziell zu eröffnen. Friedhelm Steiger, Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Wissen, kam in Vertretung für den verhinderten Schirmherrn Bürgermeister Michael Wagener. Begleitet von polnischen Ehrengästen aus der Partnerstadt Krapkowice, dem Bürgermeister Andrzej Kasiura und seinen Mitarbeitern Tomasz Slezak und Harald Broll, wünschte er den Jugendlichen ein spannendes und erlebnisreiches Wochenende und freute sich schon jetzt auf ein Wiedersehen beim nächsten großen Ereignis der Schützengemeinschaft – dem Rheinischen Schützentag 2013.
Zwischenzeitlich waren bereits Parcours und Hindernisse für die verschiedenen Wettkämpfe aufgebaut worden, bei denen Geschicklichkeit und Teamgeist auf die Probe gestellt wurden. Für Spaß und Action pur sorgten viele weitere Programmpunkte und Workshops. Laserbiathlon, Rafting auf der Sieg, Steilwand-Klettern oder eine beeindruckende Feuerschlucker-Show - letztendlich war für jeden etwas dabei.
Zum Abschluss des Tages sorgte der „Würfelclub“ bei einem Grillfest mit so mancher Köstlichkeit für das leibliche Wohl der Gäste, so dass Jung und Alt gestärkt den Tag beim Abendprogramm mit Disco und Karaoke-Wettbewerb ausklingen ließen. (hw und Caroline Schmidt)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Fahrer ohne Führerschein flüchtet nach Verkehrsunfall bei Wallmenroth

Wallmenroth. Nach Informationen der Rettungsleitstelle ereignete sich der Vorfall im Morgengrauen. Sie alarmierte daraufhin ...

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss: 43-Jähriger aus Wahlrod durchbricht Leitplanke

Wahlrod. Gegen 22.25 Uhr am 13. Juli kam es auf der Kölner Straße (B8) in Wahlrod zu dem Unfall. Der Beschuldigte war aus ...

Stimmung verdorben: Schläger auf Waldfest in Mudersbach und Brunnenfest in Weitefeld

Mudersbach/Weitefeld. Gegen 1.25 Uhr morgens am 14. Juli kam es zu einem verbalen Disput zwischen einem 26-jährigen Mann ...

Schwerer Vorfahrtsunfall in Steinebach/Sieg - mehrere Verletzte

Steinebach. Die Freiwillige Feuerwehr Steinebach wurde am Samstag (13. Juli), gegen 10.50 Uhr, über die Rettungsleitstelle ...

Back to the 80's: Superstar Kim Wilde elektrisierte Hachenburg

Hachenburg. Dass es diesen Superstar in den Westerwald verschlug, ist kaum zu fassen. Doch wenn man zielstrebig und hartnäckig ...

Interkulturelles Gartenfest in Flammersfeld: Buntes Programm für Jung und Alt

Flammersfeld. Das Fest findet im Rahmen der Raiffeisenwoche statt, die gemeinsam von den Verbandsgemeinden Hamm und Altenkirchen-Flammersfeld ...

Weitere Artikel


Spenden für Unnauer Patenschaft und Kinderkrebshilfe Gieleroth

Westerwald. Jeweils 1.000 Euro spendet die Belegschaft der Westerwald Bank an die Unnauer Patenschaft zur Unterstützung krebs- ...

Schülerwettbewerb: Wie kann der Staat seine Schulden senken?

Region. "Was der Staat heute an Schulden anhäuft, muss die nächste Generation an Steuern bezahlen", sagt die Bundestagsabgeordnete ...

Zug erfasst Auto - Niemand verletzt

Kirchen. Das Auto, das von der Regionalbahn um 11.20 Uhr in Kirchen in Höhe des Bahnübergangs Schwelbel erfasst und rund ...

44. Erntedankfest lockt nach Friesenhagen

Friesenhagen. Wie immer in dieser Jahreszeit, wird im Wildenburger Land auf Höfen, in Hallen, Scheunen und Garagen fleißig ...

Verkehrsunfall bei Derschen: Ein Schwerverletzter

Derschen. Am Samstagmorgen, 17. September, um 09:30 Uhr kam es auf der K 109 zwischen der Steinchens Mühle und Derschen zu ...

Besucheransturm in Steimel: 1.200 Gäste beim Disco-Abend am Freitag

Wolfgang Theis, der Vorsitzende des VVV Steimel, ist mit der Bilanz zufrieden: „Freitags ist unser Disco-Tag, der ist mittlerweile ...

Werbung