Werbung

Nachricht vom 21.09.2011    

Feuerwehr Daaden führte Abschlussübung durch

Die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr aus Daaden, Friedewald und Niederdreisbach führten eine gemeinsame Jahresabschlussübung durch. Das Bödenpresswerk in Daaden war Schauplatz der Übung, an der 45 Wehrleute teilenahmen. Unter den kritischen Augen zahlreichen Beobachter lief die Übung reibungslos.

Immer zu zweit sollen die Wehrleute beim Löschangriff die unter hohem Druck stehenden Schläuche halten. Fotos: anna

Daaden. Der Herbst kündigt sich nicht nur mit bunten Blättern und herabfallendem Laub an, nein, auch die derzeit überall stattfindenden Abschlussübungen der Freiwilligen Feuerwehren sind ein untrügliches Zeichen dafür, dass das Jahr langsam aber unaufhörlich dem Ende zustrebt. Auch wenn derzeit noch Lehrgänge für die Wehrleute laufen, so ist es doch schon an der Zeit, dass die einzelnen Löschzüge der Bevölkerung ihre Leistungsbereitschaft und Einsatzfähigkeit demonstrieren.
Das Bödenpresswerk Daaden war diesmal Austragungsort einer solchen Demonstration. Hier war, so das Szenario, ein Brand in der Halle 1 ausgebrochen, der sich sehr schnell im Gebäude ausbreitete und einigen noch darin befindlichen Personen den Weg versperrte.
Der Löschzug I Daaden wurde alarmiert und traf kurz darauf von der Betzdorfer Straße kommend auf dem Gelände ein. Hier begannen einige der Wehrleute gleich mit dem Aufbau der Wasserversorgung für den Löschangriff. Das Wasser wurde einem Unterflurhydranten auf dem Firmengelände entnommen. Während mehrere Wehrleute die mitgebrachte Drehleiter positionierten, machten sich andere bereit, mit Atemschutzausrüstung in die Halle zu gehen um dort die eingeschlossenen Personen zu bergen.
An der Außenwand der Halle standen Gasflaschen, die zum Schutze vor Explosion gekühlt werden mussten. Der Brand war so groß, dass auch der Löschzug Friedewald und der Löschzug Niederdreisbach, der Verbandsgemeinde Daaden alarmiert wurden. Der LZ Friedewald fuhr die brennende Halle von der nahen Austraße aus an und baute eine Wasserversorgung aus dem nahen Daadebach auf. Der LZ Niederdreisbach kam ebenfalls über die Betzdorfer Straße und fuhr auf den hinteren Teil des Geländes um auch Wasser aus dem Bach zu entnehmen und den Brand von der Rückseite der Halle her zu bekämpfen.
Die mittlerweile in der Halle aufgefundenen Personen konnten rasch geborgen werden, da sie keine schweren Verletzungen hatten und meist in der Lage waren mit Hilfe der Wehrleute gehend die Halle zu verlassen. Am Einsatz waren 45 Personen beteiligt, die Einsatzleitung und Ausarbeitung der Übung hatte Günter Achtert, der stellvertretende Wehrführer von Daaden übernommen.
Zu den gewünschten Zuschauern hatten sich auch der Wehrleiter Peter Pauschert, der Verbandsgemeindebürgermeister Wolfgang Schneider und Helmut Niedenführ von der Firma Bödenpresswerk gesellt.
Dass die Feuerwehren immer wieder gerne bei den verschiedenen Firmen in ihrem Einsatzgebiet üben, kommt nicht von ungefähr, denn es ist im Ernstfall von großem Vorteil, wenn die Wehrleute sich mit den Gegebenheiten auf den jeweiligen Betriebsgeländen auskennen. Aus diesem Grunde sehen es die Firmeninhaber durchaus positiv, wenn die Wehrleute bei ihnen Übungen veranstalten. Im Anschluss an die Übung war seitens des Unternehmens für einen kleinen Imbiss gesorgt bei dem die Übung nochmals mit den kritischen Beobachtern aus den eigenen Reihen, besprochen wurde. (anna)


Lokales: Daaden & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


AKTUALISIERT: Brand in Mehrfamilienhaus in Mudersbach-Niederschelderhütte

Mudersbach-Niederschelderhütte. Wie Ralf Rötter, der Wehrleiter der VG Kirchen, mitteilt, handelte es sich bei dem Feuer ...

Dreister Geldbörsendiebstahl im Netto-Markt in Betzdorf: Polizei sucht zwei Tatverdächtige

Betzdorf. Gegen 9 Uhr morgens war die Seniorin gerade dabei, ihre Einkäufe zu tätigen, als sie von den beiden Unbekannten ...

CDU-Kreisverband: Grubenwasser-Geothermie hat auch im Kreis Altenkirchen großes Potenzial

Kreis Altenkirchen. Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Altenkirchen haben sich eine Anlage angesehen, die in Herdorf umweltfreundliche ...

60 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr: Feierlichkeiten von ungewisser Zukunft überschattet

Region. Im Laufe der letzten sechs Jahrzehnte haben sich Hunderttausende junger Menschen im Rahmen des FSJs und des BFDs ...

Großes Partnerschaftswochenende der Feuerwehren aus Chagny und Wissen

Wissen. Organisiert wurde das Wochenende von Wehrführer David Musall und seinem Team. Finanziell wird die Veranstaltung von ...

Falsche Stimmzettel gedruckt: Wahl des Ortsgemeinderates Güllesheim muss verschoben werden

Güllesheim. In einer Pressemitteilung gab die Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld bekannt, dass die Wahl ...

Weitere Artikel


Prüfung vor der IHK Münster erfolgreich abgelegt

Gebhardshain. Natascha Jung aus Neunkhausen hat vor der IHK Münster die Prüfung zur Versicherungsfachfrau (IHK) erfolgreich ...

Stahlrohre "Made in Hamm" für die ganze Welt

Hamm. "Wir freuen uns, mit der Firma Flender ein weltweit agierendes mittelständisches Unternehmen in unserer Gemeinde zu ...

IHK ehrt Auszubildende für herausragende Leistungen

Koblenz. 312 junge Damen und Herren haben ihre Berufsabschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz ...

Zug erfasst Auto - Niemand verletzt

Kirchen. Das Auto, das von der Regionalbahn um 11.20 Uhr in Kirchen in Höhe des Bahnübergangs Schwelbel erfasst und rund ...

Schülerwettbewerb: Wie kann der Staat seine Schulden senken?

Region. "Was der Staat heute an Schulden anhäuft, muss die nächste Generation an Steuern bezahlen", sagt die Bundestagsabgeordnete ...

Spenden für Unnauer Patenschaft und Kinderkrebshilfe Gieleroth

Westerwald. Jeweils 1.000 Euro spendet die Belegschaft der Westerwald Bank an die Unnauer Patenschaft zur Unterstützung krebs- ...

Werbung