Werbung

Region |


Nachricht vom 01.11.2007    

"Musik ist Trumpf" beim VdK

"Musik ist Trumpf" hieß es beim bunten Nachmittag des VdK-Ortsverbandes Altenkirchen in der Stadthalle. Landrat Michael Lieber und Bürgermeister Heijo Höfer sprachen Grußworte.

conbrios

Altenkirchen. Musik ist Trumpf - das traf auf die Feier des VdK Ortsverbandes Altenkirchen in der Altenkirchener Stadthalle zu. Das Blasorchester Oberlahr machte, nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Dieter Weller, der diesen kurzweiligen Nachmittag mit dem temperamentvollen Programm organisiert hatte, den Grußworten des Landrates Michael Lieber, Bürgermeister Heijo Höfer und den Ausführungen des VdK Kreisvorsitze Günter Rödder zur Entwicklung des VdK in der jüngsten Zeit, den Anfang. Das Blasorchester Oberlahr, 1921 gegründet, erfuhr nach dem Zweiten Weltkrieg 1952 eine Neugründung. Harro Steffens war der erste Orchesterleiter. Jetzt wird das Orchester von Günter Seliger geführt. Zu begeistern wussten die Blechbläser unter dem Motto "Musik ist Trumpf" mit einer Fülle von alten Ohrwürmern wie "Kriminaltango", "der Mond hält seine Wacht", "Pigalle"Tund einem bunten Reigen von Johann Strauß Melodien.
Im zweiten teil des Nachmittags übernahm noch einmal Harro Steffens mit schmissiger Marschmusik den Dirigentenstab. Mit seinem Charme überrannte der Chorleiter der Conbrios, Georg Wolf das VdK Publikum und seine singende Mannschaft vollendete mit ihrem weltumgreifenden Gesang das chorale Werk. Die "Julischka" machte den Anfang, "reich mir zum Abschied noch einmal die Hände" und Melodien der Comedien Harmonist mit "Wochenend und Sonnenschein", "mein kleiner grüner Kaktus" und "Veronika, der Lenz ist da" ging es zu den Melodien der 50ger Jahre mit "Heimat deine Sterne", "Eine Insel aus Träumen geboren" und "sing Nachtigal sing". Schließlich beendeten sie mit einem Medley von Udo JürgensLiedern ihr Programm.
Mister He, mit bürgerlichem Namen Jürgen Böhm, ein Solokünstler, stellte sich nicht nur als perfekter Sänger, sondern auch als Stimmenimitator vor. Er krönte seinen Auftritt mit einem Zusammenspiel mit den beiden Vorsitzenden des VdK Ortsverbandes Altenkirchen, Dieter Weller und Fred Nolden. Nolden unterstützte gesanglich und Weller gab neben seiner Stimme noch die instrumentale Begleitung mit einer steirischen Harmonika. Den Schlussakt vollzog ein junger Mann aus Österreich auf seinem Akkordeon. Richi, ganze 13 Jahre jung, zeigte dass es an gutem Nachwuchs nicht mangelt.
Abschließend bedankte sich der VdK-Ortsverband bei seinen Sponsoren, Gönnern und Freunden, besonders bei Dr. Andreas Reingen, der auch im Westerwald Orchester mitspeilte, Klaus Zimmer für den Blumenschmuck, der KSK, Werner Kuss, sowie luise Mergardt und Kurt Schneider, die wieder die Tische dekoriert hatten und einer unbenannten Privatperson, die den VdK alljährlich unterstützt. (wwa)
xxx
Die Gesangsgruppe "Conbrios" verzauberte auch das Publikum beim bunten Nachmittag des VdK in der Altenkirchener Stadthalle. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: "Musik ist Trumpf" beim VdK

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.




Aktuelle Artikel aus Region


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Basar in der Kita Regenbogen in Morsbach

Morsbach. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden verschiedene gebrauchte Kindersachen „Rund ums Kind“ angeboten. Schwangere mit maximal ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren ...

Weitere Artikel


Spende für den Kindergarten

Burglahr. Freudig überrascht war Burglahrs Ortsbürgermeister Wilfried Wilsberg (rechts), als ihm Heinz Reifenhäuser (links) ...

OMUS-Möhnen mit zwei Sitzungen

Helmenzen. Die OMUS-Piratinnen stehen bereits wieder voll in der Vorlaufzeit der beginnenden Karnevalssession 2007/08. Auch ...

Pfarrer Schaal verabschiedet

Bitzen/Forst. Nach 20-jähriger seelsorgerischer Arbeit im Pfarrbezirk "Nord", zu dem auch die Gemeinden Etzbach und Fürthen ...

Spannendes Mannschaftsschießen

Altenkirchen. 20 Mannschaften mit 40 Schützen kämpften während der Schießsportwoche der Altenkirchener Schützengesellschaft, ...

Ein Sieg zum Saisonabschluss

Region. Für Lars Mysliwietz und Co Oliver Schumacher stand nach dem Gewinn der Deutschen Rallye Vizemeisterschaft in der ...

Senioren eine große Freude gemacht

Mudersbach. Zu einem Seniorennachmittag hatte die Ortsgemeinde Mudersbach ihre
älteren Bürger in die Turnhalle des Turnvereins ...

Werbung