Werbung

Nachricht vom 23.09.2011    

Matthias Reuber neuer Vorsitzender der JU Wissen

Die Mitgliederversammlung der Jungen Union Wissen wählte Matthias Reuber zum neuen Vorsitzenden. Er löst Christian Krämer ab, der sechs Jahre lang als Vorsitzender der JU tätig war. Im Rückblick stand die Situation um den Notarztstandort Wissen und die Einführung des Jugendtaxis in der Verbandsgemeinde.

Mitglieder der Jungen Union bei der Jahreshauptversammlung: Matthias Reuber (6. von links) ist neuer Vorsitzender der Jungen Union Wissen.

Wissen. Matthias Reuber heißt der neue Vorsitzende der Jungen Union Wissen. Der 19-jährige Student wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig als Nachfolger von Christian Krämer gewählt, der das Amt sechs Jahre innehatte.
Die anwesenden Mitglieder blickten gemeinsam auf eine Vielzahl von Veranstaltungen der letzten Legislaturperiode zurück. Krämer erläuterte in seinem Bericht, dass wohl die Sicherung des Notarztstandortes in Wissen zu den dominierenden politischen Themen der letzten zwei Jahre gehörte. Die JU Wissen hatte sich schon früh mit dem Thema beschäftigt und mit dem Arzt und Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders einen Fachmann gefunden, der über die Zusammenhänge des teilweisen komplexen Notarztsystems informierte.
In letzter Konsequenz sammelten JU Mitglieder rund 3400 Unterschriften für den Erhalt des Notarztstandortes Wissen, die im Innenministerium Mainz, der obersten Rettungsdienstbehörde in Rheinland-Pfalz, entsprechend eingereicht wurden.
Ein weiterer Erfolg war die Einführung des Jugend Taxis in Wissen. Das durch die Junge Union initiierte und konzeptionell entworfene Modell soll Jugendlichen im Alter von 14-21 Jahren einen sicheren Heimweg von öffentlich zugänglichen Veranstaltungen bieten. Die Fahrten werden von der Verbandsgemeinde Wissen bezuschusst.
Neben den Mitgliedern der JU waren auch Bürgermeister Michael Wagener, der CDU Gemeindeverbandsvorsitzender Sebastian Boketta sowie JU Kreisvorsitzender Malte Kilian anwesend.
Wagener bedankte sich für das Engagement der Jungpolitiker. Weitergehend motivierte er alle Mitglieder auch zukünftig immer nah am politischen Geschehen zu bleiben. Schatzmeister Patrick Brück vermeldete einen soliden Kassenbestand und die Kassenprüfer eine saubere Kassenführung. Auf Empfehlung der Kassenprüfer wurde der Vorstand entlastet.
In seinem Schlusswort bedankte sich der neue Vorsitzende Matthias Reuber für das ihm ausgesprochene Vertrauen und kündigte an auch zukünftig immer am aktuellen politischen Geschehen der Region teilzunehmen.
Der neu gewählte Vorstand: Matthias Reuber (Vorsitzender), Tobias Rosenbauer (stellvertretender Vorsitzender), Patrick Brück (Schatzmeister), Christoph Schneider, Florian Corten, Lukas Hennig, Simone Reifenrath, Johannes Wagner, Markus Schneider, Marvin Müller und Christian Dehn (Beisitzer).


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Matthias Reuber neuer Vorsitzender der JU Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Wie die Kreisverwaltung am Sonntag, 7. März, meldet, gibt es einen weiteren Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist ein 81-jähriger Mann verstorben. Die Zahl der Menschen im Kreis, die an oder mit einer Corona-Erkrankung gestorben sind, beträgt 71.


Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Für den Landkreis Altenkirchen gilt eine neuerliche Allgemeinverfügung. Diese musste äußerst kurzfristig erlassen werden, um klarzustellen, dass die landesweiten Lockerungen im Zuge der Pandemie-Entwicklung für den Kreis Altenkirchen zunächst nicht greifen können, da die Sieben-Tage-Inzidenz hier den 100er Wert überschreitet.


Herdorf: Totalschaden nach Trunkenheits-Fahrt und Unfallflucht eines Holz-Lkw

Eine zu hohe Geschwindigkeit und Alkohol waren offenbar die Ursache für einen Unfall, der zu einem Totalschaden und leichten Verletzungen bei dem Verursacher führte. Außerdem berichtet die Polizei über den Fahrer eines 7,5-Tonners, der vor der Verantwortung flüchtete. Es wird um Zeugenhinweise gebeten.


Fernsehbeitrag zeigt Situation der Wissener Einzelhändler

Die Zentren der Klein- und Mittelstädte in Rheinland-Pfalz mit Einzelhandel und Gastronomie sind seit November geschlossen, ihnen fehlt eine klare und verlässliche Perspektive zum Öffnen. Im SWR-Fernsehen wird die dramatische Situation am Beispiel einiger Händler aus der Stadt Wissen aufgezeigt.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.




Aktuelle Artikel aus Region


Fernsehbeitrag zeigt Situation der Wissener Einzelhändler

Wissen. In einem gemeinsamen Brief hatten sich der Landrat sowie die Bürgermeister der Verbandsgemeinden im Kreis dafür ausgesprochen, ...

„Aktion Saubere Landschaft“ coronabedingt in den Herbst verlegen

Kreis Altenkirchen. Es gibt leider immer noch Mitbürger, die sich nicht darüber bewusst sind, was sie anrichten, wenn sie ...

Zimmerbrand in Rheinbrohl konnte schnell gelöscht werden

Rheinbrohl. Auf der Anfahrt konnte auf der Rückseite im Bereich des Dachgeschosses eines Mehrfamilienhauses eine Rauchentwicklung ...

Mehrsprachige Brustkrebs-Information per breastcare App

Region. Pink Ribbon Deutschland setzt sich seit über zehn Jahren für mehr Brustkrebs-Früherkennung in Deutschland ein. Nun ...

Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Altenkirchen/Kreisgebiet. Gegenüber der letzten Meldung des Kreisgesundheitsamtes am Freitag (5. März) steigt die Zahl der ...

Herdorf: Totalschaden nach Trunkenheits-Fahrt und Unfallflucht eines Holz-Lkw

Herdorf. Am Samstagabend, den 6. März, befuhr ein 56-Jähriger mit seinem Auto die L 285 von Herdorf kommend Richtung Daaden. ...

Weitere Artikel


Neueinstellungen bei Nimak zeigt positiven Trend

Nisterberg/Wissen. Eine langfristig gute Auftragslage hat bei den Nimak-Werken in Wissen und Nisterberg in diesem Jahr viele ...

Junge "Zahnputz-Stars" im Kreis ausgezeichnet

Kreis Altenkirchen. Die höchsten Rückmeldebeteiligungen erzielten im Schuljahr 2010/2011 Grundschulklassen aus Friedewald, ...

CDU-Antrag: Energiekonzept für Wissen

Wissen. Die CDU-Fraktion im Wissener Stadtrat fordert ein Energiekonzept für die Stadt Wissen. In einem Antrag an Bürgermeister ...

Ruth Schnell ist seit 40 Jahren Schulsekretärin

Gebhardshain. Solange es die Westerwaldschule in Gebhardshain gibt ist Ruth Schnell hier als Schulsekretärin tätig. Vor genau ...

135 Jahre Bindweider Bergkapelle mit Musikfest

Malberg. Die Bindweider Bergkapelle 1876 e.V. kann in diesem Jahr auf 135 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken. Die Kapelle ...

Kirchen und Abbeville streben Partnerschaft an

Kirchen/Abbeville. Um die Grundlagen für eine künftige Städtepartnerschaft zu legen, besuchten nun zwei Delegationen der ...

Werbung