Werbung

Nachricht vom 19.07.2023    

Big Phil zu Besuch bei der Westerwald Bank

Von Wolfgang Tischler

Big Phil ist eine Münze mit 37 Zentimetern Durchmesser und zwei Zentimetern Stärke, die aus 31,103 Kilogramm purem Gold besteht. Sie hat einen Wert von derzeit rund 1,8 Millionen Euro. Im weltweiten Vergleich der größten Goldmünzen liegt die Big Phil Münze auf Platz vier. Die Westerwald Bank hatte zur Besichtigung der Münze und zum Vortrag über Goldanlagen in die Filiale Montabaur eingeladen.

Die Big Phil und im Vordergrund ein Goldbarren im Wert von rund 700.000 Euro. Fotos: Wolfgang Tischler

Montabaur. Steigende Inflation und die geopolitischen Krisen verunsichern die Sparer und lassen die Anlage in Immobilien und Gold wieder verstärkt in den Fokus der Anleger rücken. "Insbesondere, wenn es um die Kaufkraftabsicherung geht, kommt man am ältesten Wertspeicher der Welt, nämlich an Gold, nicht vorbei", betonte Dr. Ralf Kölbach, Vorstandssprecher der Westerwald Bank bei der Begrüßung der Gäste in der Filiale in Montabaur. Für knapp zwei Tage war die große Goldmünze "Big Phil" zu bewundern.

Von der besonderen Münze gibt es weltweit nur 15 Exemplare, eine davon ist im Besitz des Münchner Edelmetalldienstleisters "pro aurum". In Zusammenarbeit mit dem Dienstleister hat die Westerwald Bank das sehenswerte Goldstück im Wert von rund 1,8 Millionen Euro nach Montabaur geholt. "Heute befinden wir uns erneut in einer Phase, in der die Themen Wertstabilität und Vermögensabsicherung massiv an Bedeutung gewinnen", erklärte Kölbach den Gästen. Diversifizierung in der Geldanlage sei das Gebot der Stunde, um Wertverluste zu vermeiden. Goldinvestments spielen dabei zunehmend eine tragende Rolle.

"Uns ist es wichtig, diese eindrucksvolle Goldmünze zu präsentieren und die Öffentlichkeit für das Thema Edelmetalle zu sensibilisieren", sagte Kölbach. Denn aufgrund der immer noch hohen Inflationsraten ist es sehr sinnvoll, in die Vermögensstruktur einen kundenspezifischen Anteil Gold aufzunehmen. "Gold wirkt besonders in Krisenzeiten als Stabilisator und trägt dazu bei, Wert- und Kaufkraftverluste auszugleichen", so der Vorstandssprecher weiter. Denn Gold behält allein aufgrund seines Metallgehalts immer seinen Wert. Zudem ist das weltweite Vorkommen an Gold begrenzt, das edle Metall ist unverwüstlich, und Gold als Zahlungs- und Wertaufbewahrungsmittel in allen Kulturen der Welt akzeptiert und geschätzt. Zudem korreliert Gold oft negativ zu herkömmlichen Anlageklassen und stellt damit eine Art "Versicherung" dar: verlieren jene an Wert, gewinnt Gold.



Besonders in Krisenzeiten steigt die Nachfrage nach dem "sicheren Hafen" Gold. "Umso wichtiger erschien es uns, interessierten Kundinnen und Kunden in der Region eine solide Anlaufstelle mit höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards hinsichtlich Warenechtheit und Transparenz anbieten zu können. Alle, zu deren Anlageprofil es passt, sollten einen Teil ihres Vermögens in Edelmetallen anlegen können - einfach, sicher, gut beraten", empfahl Dr. Ralf Kölbach.

"Wie hoch konkret der Edelmetallanteil im Portfolio sein sollte, hängt von der Anlagementalität sowie der individuellen Risikoneigung und -tragfähigkeit des Anlegers ab. Gold eignet sich nicht als Anlageprodukt mit kurzfristiger Rendite, sondern dient der Absicherung des Vermögens in Krisenzeiten. Davon sind wir überzeugt und empfehlen unseren Kundinnen und Kunden daher, einen Teil in Edelmetallprodukte mit längerfristigem Anlagehorizont zu investieren", erklärte Patrick Becker, Leiter Privatkunden. Im Rahmen der ganzheitlichen Vermögensberatung sollte dies gemeinsam mit dem Kunden analysiert werden.

Daten und Fakten zum Big Phil
Die Münze mit 37 Zentimetern Durchmesser und zwei Zentimetern Stärke besteht aus 31,103 Kilogramm purem Gold, das sind genau 1000 Unzen. Da die Feinheit 999,9 beträgt, ist das Prachtstück allerdings kratzempfindlich und darf nur mit Handschuhen angefasst werden.
Beeindruckend sind die Motive. So befindet sich auf der Wertseite die große Orgel aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, dazu der Nennwert von 100.000 Euro. Auf der Rückseite sind einige Instrumente des weltberühmten Orchesters abgebildet. Es sind dies ein Horn, ein Fagott, eine Harfe, mittig ein Cello und daneben links und rechts je eine Viola und eine Violine

Die große Münze symbolisiert das 15-jährige Jubiläum des Vorbilds, der Wiener Philharmoniker Bullionmünze in Gold. Damit ist die Big Phil Münze auch in dieser Hinsicht eine Rarität. (woti)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


TraForce Netzwerkfrühstück: Qualifikation als Schlüssel zur Zukunft

Betzdorf. Der Arbeitsmarkt in Deutschland steht derzeit vor einem entscheidenden Wendepunkt. Der Fachkräftemangel hat ein ...

Kostenloser Berufsorientierungsabend für Eltern bei der IHK in Koblenz

Koblenz. Mütter und Väter sind wichtige Ratgeber und Vorbilder in vielen Lebensbereichen ihrer Kinder, auch wenn es darum ...

Firma Schumann Altenkirchen: Von der Schreinerei zum Generalunternehmen

Altenkirchen. Zum Gespräch mit Gründer und Geschäftsführer Gert Schumann und seinem Assistenten Daniel Dück kamen nun Lars ...

Metallhandwerker-Innung Rhein-Lahn-Westerwald feiert Freisprechung

Region. Insgesamt 18 Metallbauer und 8 Feinwerkmechaniker aus den Landkreisen Rhein-Lahn, Altenkirchen, Neuwied und Westerwald ...

Hoher Besuch bei "La Piccola - vino e più" in Altenkirchen

Altenkirchen. "La Piccola - vino e più" ist ein Fachgeschäft für italienische Spezialitäten, das seit 2016 von Nadine Grifone ...

IHK-Geschäftsstelle Altenkirchen bietet Steuerberater-Sprechtage für Existenzgründer an

Altenkirchen. Teilnehmen können Existenzgründer und Unternehmer, die sich vor kurzem selbstständig gemacht haben. Die Jungunternehmer ...

Weitere Artikel


Martin Diedenhofen besucht Bremsbelaghersteller in Hamm

Hamm. "Die Gaspreisentwicklung des letzten Jahres hat den Standort bedroht. Und auch die Strompreise sind weiterhin deutlich ...

Kulturzeit Hachenburg bietet buntes Programm für das zweite Halbjahr

Hachenburg. Seit Jahren ist La Signora in Sachen Unterhaltung auf den "morschen Brettern, die die Welt bedeuten", unterwegs. ...

Europaabgeordneter Ralf Seekatz zu Gast im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Nach der Besichtigung der Firma Höller Massivholzmöbel ging es gemeinsam mit der Jungen Union auf den ...

Westerwälder Rezepte: Gegrillte Lammkeulenscheiben mit Tzatziki und reisförmigen Nudeln

Dierdorf. Zutaten für vier Personen:
4 Lammkeulenscheiben (je circa 200 Gramm)
Rapsöl
Salz
Senf
Rosmarin
Thymian
Selleriesalz
4 ...

Die Römer marschieren wieder! Limesmarsch geht bald los

Region- Der Limesmarsch führt somit entlang des UNESCO Welterbe Obergermanisch-Raetischer Limes, was bekanntlich das größte ...

Einbruch in Bäckereifiliale in Gebhardshain: 25.000 Euro Schaden hinterlassen

Gebhardshain. Nach dem Einstieg in die Bäckerei wurden die beiden Kaffeeautomaten der Firma Franke einschließlich des Milchbehälters ...

Werbung