Werbung

Nachricht vom 24.09.2011    

Antrittsbesuch von Bürgermeister Andrezj Kasiura in Wissen

Hoher Besuch kam am vergangenen Wochenende aus der polnischen Partnerstadt an die Sieg. Der neu gewählte Bürgermeister von Krapkowice, Andrezj Kasiura, kam zum Kurzbesuch und hatte sogleich ein volles Programm. Mit ins Geschehen gehörte auch die Eintragung ins Gästebuch der Stadt Wissen. Im Rahmen des Bayerischen Abends im Kulturwerk wurde dies vollzogen und man genoss das Fest und das Kennenlernen.

Krapkowices Bürgermeister Andrezj Kasiura trug sich ins Gästebuch der Stadt Wissen ein. Fotos: Caroline Schmidt

Wissen. Auf Einladung von Bürgermeister Michael Wagener besuchte am letzten Wochenende eine Delegation aus Wissens polnischer Partnerstadt Krapowice die Siegstadt.
Erstmals kam der im vergangenen Jahr neu gewählte Bürgermeister von Krapkowice, Andrezj Kasiura nach Wissen. Begleitet wurde er von seinen Mitarbeitern Harald Broll und Tomasz Slezac.
Bürgermeister Michael Wagener hatte die Einladung anlässlich eines Besuchs in Krapkowice mit der Wissener Kolpingsfamilie Ende Juni ausgesprochen.
Nachdem die polnische Delegation am späten Freitagabend in Wissen angekommen war stand der Samstag ganz im Zeichen des Kennenlernens der Partnerstadt.
Zu Beginn nahm man an der offiziellen Eröffnung des Jugendtages des Rheinischen Schützenbundes auf dem Gelände des Wissener Schützenvereins teil.
Der Vorsitzende des Schützenvereins, Hermann-Josef Dützer, ließ es sich nicht nehmen, die Gäste fachkundig durch die Schießsportanlage des Schützenvereins zu führen. Hier hatten die Gäste auch Gelegenheit selbst einmal mit dem Luftgewehr zu schießen und ihre Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Nach einer sich anschließenden Besichtigung des Siegtalbades führte der Weg zur Katholischen Pfarrkirche "Kreuzerhöhung". Dort erläuterte Sakristan und Erster Beigeordneter der Stadt Wissen, Claus Behner, ausführlich alles Wissenswerte über die Geschichte des Gotteshauses mit den Deckenmalereien von Peter Hecker.
Sprachbarrieren gab es nicht, da alle Delegationsteilnehmer hervorragend Deutsch sprechen.
Nach einem kurzen Abstecher ins Rathaus und in die Sitzungsräume der Verbandsgemeindeverwaltung im Gebäude der Westerwald Bank ging es zum RegioBahnhof. Von dort aus führte der weitere Weg zum Schloss Schönstein und zur Heisterkapelle. Den Abschluss bildete eine kurze Rundfahrt über Selbach, Mittelhof und Hövels zurück nach Wissen. Zwischenstopps wurden in Mittelhof am Mobilheimpark und am Campingplatz „Im Eichenwald“ eingelegt.



Am Samstagabend stand dann der Besuch des Bayerischen Abends der Gemeinschaft der Freiwilligen Feuerwehr der VG Wissen im kulturWERKwissen auf dem Programm. In der mit fast 1000 Besuchern gut gefüllten Veranstaltungshalle trugen sich die Ehrengäste auch in das Gästebuch der Stadt Wissen ein.
Unter tatkräftiger Mithilfe von Pfarrer Martin Kürten schlugen die beiden Bürgermeister Andrezj Kasiura und Michael Wagener anschließend das erste Fass an. In dem im bayerischen Ambiente geschmückten kulturWERK trafen die polnischen Gäste auch einige Teilnehmer der Studienreise der Wissener Kolpingsfamilie nach Krapkowice wieder. Mit bayerischem Bier und Speisen und unter der musikalischen Begleitung der "Dicken Backen" verbrachte man noch einige gesellige Stunden in angenehmer Atmosphäre.
Am Sonntagmorgen hieß es dann Abschied nehmen für die Gäste aus der Partnerstadt, die die Heimreise in das fast 900 km entfernt liegende Krapkowice mit vielen neuen Eindrücken antraten. Spätestens im April 2013 wird man sich dann zur Feier des 1100jährigen Bestehens von Wissen wiedersehen.
Wer sich für die Partnerstadt Krapkowice interessiert, erhält unter www.krapkowice.pl alle wichtigen Informationen auch in deutscher Sprache.


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


CDU-Kreisverband: Grubenwasser-Geothermie hat auch im Kreis Altenkirchen großes Potenzial

Kreis Altenkirchen. Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Altenkirchen haben sich eine Anlage angesehen, die in Herdorf umweltfreundliche ...

60 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr: Feierlichkeiten von ungewisser Zukunft überschattet

Region. Im Laufe der letzten sechs Jahrzehnte haben sich Hunderttausende junger Menschen im Rahmen des FSJs und des BFDs ...

Großes Partnerschaftswochenende der Feuerwehren aus Chagny und Wissen

Wissen. Organisiert wurde das Wochenende von Wehrführer David Musall und seinem Team. Finanziell wird die Veranstaltung von ...

Falsche Stimmzettel gedruckt: Wahl des Ortsgemeinderates Güllesheim muss verschoben werden

Güllesheim. In einer Pressemitteilung gab die Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld bekannt, dass die Wahl ...

Andreas Speit spricht in Hamm/Sieg über rechtsextreme Einflussnahme in ländlichen Regionen

Hamm/Sieg. Andreas Speit, anerkannter Experte für Rechtsextremismus, wird am Dienstag, 28. Mai, um 18.30 Uhr im Kulturhaus ...

Trinkwasser in Bereichen Wehbach, Grindel und Brühlhof ist wieder keimfrei

Kirchen. Damit ist das Abkochgebot für die Straßen Adolf-Kolping-Straße, Oberstraße, Freusburger Straße (ab Hausnummer 9), ...

Weitere Artikel


Zum Herbst Drachen bauen - Es macht viel Spaß

Kreis Altenkirchen. Der Herbst ist der beste Zeitpunkt, um Drachen zu bauen.
Deshalb lädt die Kreisverwaltung Altenkirchen, ...

Peter Autschbach jazzt im Kulturwerk Wissen

Wissen. Der Siegener Ausnahmegitarrist und seine Band "Terminal A" bilden das Finale zu einem faszinierenden Themen-Konzert ...

Jugendliche gingen auf Betriebserkundung

Wissen. Zum fünften Mal seit Übernahme der Schulpatenschaft mit der Hauptschule Wissen im Jahre 2007 fand bei der Firma Kleusberg ...

Betzdorfer "City-Kids" sagten Danke

Betzdorf. Michel Winkel, Alan Kilicoglu und Daniel Than An Vu von den "City-Kids" der Bertha-von-Suttner-Realschule plus ...

NABU RLP ruft zur Meldung toter Amseln auf

Region. Der NABU Rheinland-Pfalz ruft dazu auf, tote Amseln zu melden, um eine bessere Übersicht über die Ausbreitung des ...

Für Bewerbertraining jetzt anmelden

Flammersfeld. Die erste Hürde ist für viele Schülerinnen und Schüler (demnächst) geschafft: Das Ende der Schulzeit ist abzusehen. ...

Werbung