Werbung

Pressemitteilung vom 25.07.2023    

Sonderausstellung lädt ins Heimatmuseum Helmenzen ein

Helmut Wagner (Vorsitzender des Arbeitskreises für Heimatgeschichte und Brauchtumspflege) hat die Sonderausstellung im Heimatmuseum Helmenzen unter dem Titel "Eintauchen in die Zeit des Genossenschaftsgründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen" eröffnet. Die Besucher werden mit interessanten Exponaten und Bildern in die damalige Zeit "entführt".

Von links: Das Team der Museumsscheune: Andreas Koppers, Cornelia Obenauer und Helmut Wagner, Raiffeisenbotschafterin Julie Georgis, Referent Ralf Kölbach, Bürgermeister Fred Jüngerich und der Beigeordnete Rolf Schmidt-Markoski bei der Ausstellungseröffnung in Helmenzen. (Bild: Erhard Waßmuth)

Helmenzen. Wandelt man auf den Spuren von Friedrich Wilhelm Raiffeisen von Hamm an der Sieg über Weyerbusch nach Flammersfeld und dann weiter nach Heddesdorf (Stadtteil von Neuwied), so sei heute nur noch schwer vorstellbar, unter welchen Bedingungen die Menschen vor über 200 Jahren im Westerwald ihren Alltag bestreiten mussten. Die Besucher werden mit Exponaten und Bildern in die damalige Zeit "entführt". Das komplette Interieur der Museumsscheune wurde neu angeordnet und mit modernen Informationstafeln versehen. Geplant ist es, den Besuchern Originalfilme zur Verfügung zu stellen und anhand von QR-Codes Kurzsequenzen daraus abrufbar zu machen, sodass die Ausstellungsobjekte und deren Gebrauch für jedermann verständlich werden.

Bürgermeister Fred Jüngerich betonte in seinem Grußwort, wie wichtig es sei, die Museumsscheune als Teil der regionalen Erinnerungskultur für weitere Generationen zur Verfügung zu stellen. Ortsbürgermeister Klaus Schneider freute sich, in Helmenzen ein so geschichtsträchtiges Museum zu haben. Im Anschluss hielt Dr. Ralf Kölbach (Vorsitzender der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft und Vorstand der Westerwaldbank) einen Impulsvortrag zum Thema "Warum ist die Vergangenheit wichtig - was würde Raiffeisen heute tun?". Im Anschluss bestand die Möglichkeit, sich die vielen Museumsobjekte anzuschauen, welche bereits Raiffeisen im Alltag benutzt haben wird. Erste Kurzvideos aus früherer Zeit waren zu sehen und ließen bei vielen Besuchern die "alte Zeit" wiederaufleben, und bei Kaffee und Kuchen wurden viele Erinnerungen und Anekdoten ausgetauscht. (PM)





Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Großes Schützenfest in Wissen: Die Stadt und die Region sind drei Tage im Feiermodus

Wissen. Der Samstag (13. Juli) begann, bei bestem Wetter, mit dem Standkonzert auf dem Platz vor dem alten Postamt. Um 19.15 ...

Oldtimertreffen in Steimel hervorragend besucht

Steimel. Was gibt es Schöneres als die Kombination von alten Fahrzeugen, altem Bauwerk mit schönen Bildern, einem verwunschenen ...

Leinen los - sail away: Schüler der Bertha-von-Suttner-Realschule plus feiern Abschluss

Betzdorf. Die Schulleiterin Cornelia Theis ließ die vergangenen Schuljahre Revue passieren und teilte motivierende Worte ...

Nächtliche Bauarbeiten bei der Bahn sorgen für Einschränkungen im Schienenverkehr

Region. Die Deutsche Bahn hat angekündigt, dass zwischen dem 17. Juli und dem 7. Dezember aufgrund von kleineren nächtlichen ...

Ungewöhnliche Tierrettung in Helmenzen: Kleines Kätzchen aus Abflussrohr befreit

Helmenzen. Am besagten Samstag berichtete ein wachsamer Anwohner der Polizeiinspektion Altenkirchen von Katzenlauten, die ...

Fahrer ohne Führerschein flüchtet nach Verkehrsunfall bei Wallmenroth

Wallmenroth. Nach Informationen der Rettungsleitstelle ereignete sich der Vorfall im Morgengrauen. Sie alarmierte daraufhin ...

Weitere Artikel


Matthias Reuber und Michael Wäschenbach kritisieren das geplante Landesjagdgesetz

Kreis Altenkirchen. "Der Wolf ist hier bei uns längst heimisch geworden und seine Population wächst, das geht zu einem großen ...

Was verdienen die Menschen im Kreis Altenkirchen und was im Kreis Neuwied?

Neuwied/Altenkirchen. Die neueste Entgeltstatistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) gibt Auskunft über das Medianentgelt ...

Horhauser Senioren begaben sich auf Zeitreise ins 20. Jahrhundert

Horhausen. Inzwischen sei der Film selbst schon Geschichte. Doch die lebhaften Erzählungen von damals weckten auch heute ...

Wettstreit der Jungmajestäten beim Kreisjugendtag 2023 in Wissen

Wissen. Ebenfalls beim Kreisjugendtag waren der RSB Vizepräsident Gebiet Süd und Kreisvorsitzende Jürgen Treppmann sowie ...

IGS Betzdorf-Kirchen entlässt Schüler mit Berufsreife und qualifiziertem Sekundarabschluss

Kirchen. Schulleiter Dr. Uwe Mattusch betonte, dass die Jugendlichen stolz sein können auf das, was sie erreicht haben, ...

DRK Ortsverein Altenkirchen-Hamm ehrt Blutspender

Altenkirchen/Hamm. Volker Hammer (DRK Vorsitzender) begrüßte zusammen mit Holger Mies (DRK Schatzmeister) und Mario Solbach ...

Werbung