Werbung

Nachricht vom 25.09.2011    

Jahrmarktserlös für Kinderkrankenhaus in Sierra Leone

Es gibt in Sierra Leone, einem der ärmsten Länder dieser Erde ein Kinderkrankenhaus. Dort gibt es aber noch keine Intensivstation, es fehlt an den wichtigen Ausrüstungen, um Leben zu retten. Die Organisation "Cap Anamur-Deutsche Notärzte" betreut die Kinderklinik seit 2009. Der Jahrmarkt 2011 will helfen, das Projekt "Baby-Care-Unit" zu ermöglichen, damit Kinderleben gerettet werden können. (Aktualisiert)

Kinderarzt Dr. Werner Strahl, Jahrmarktsmitarbeiter Reinholf Stock. Cap-Anamur-Vorsitzende Dr. Edith Fischnaller und Mitarbeiterin Stefanie Miebach (von rechts) hoffen auf ein gutes Ergebnis - damit die Intensivstation Wirklichkeit wird. Fotos: Helga Wienand/Caroline Schmidt (8)

Wissen. Ein Super-Wochenende erlebte der 42. Jahrmarkt der katholischen Jugend in Wissen. Nicht nur das herrliche Wetter sorgte für Besucherscharen, auch das Programm an beiden Tagen lockte die Gäste zum Teil von weit her.
Jahrmarkt in Wissen – das heißt zwei Tage lang Unterhaltung, Spaß, kulinarische Genüsse, und einkaufen. Denn das Jahrmarktangebot ist beliebt, da kann man in alten Büchern stöbern, auf dem Flohmarkt Schätze finden, und in der Kleiderstube günstige Bekleidung einkaufen. Natürlich gibt es ein breites Angebot an Speisen und Getränken, hier findet jeder etwas für seinen Geschmack. Neues und Bewährtes lockte auch in diesem Jahr.
Allein am Sonntag wurden 230 Kilogramm leckerer Spießbraten in der Mittagszeit blitzflink verkauft. Dietmar Leidig und sein bewährtes Team (kfd-Karnevalsfrauen) sorgten für Spießbratenbrötchen, oder wahlweise mit Kartoffel- oder Krautsalat im Akkord. Steaks vom Grill und das „Jahrmarkt-Schaschlik“ sowie vieles mehr an Ständen und Buden ließen keine Wünsche offen.
Der Sonntagmorgen begann mit dem 9. Jahrmarktslauf, den der Ski-Club Wissen durchführt und organisiert. Auf die 10-Kilometerstrecke in der Innenstadt gingen rund 100 Läuferinnen und Läufer, insgesamt nahmen rund 250 Läufer aller Altersklassen teil. „Ich habe gar nicht gemerkt, das ich immer schneller geworden bin“, sagte der Sieger des 10-Kilometer-Laufs, Christoph Eichler vom LC Mengerskirchen im ersten Interview an der Strecke. Bei den Frauen siegte Caprice Giehl vom TV Buschhütten, sie hatte ein großes Kompliment für die Veranstalter und Organisatoren.
Beim Jedermann-Lauf siegte Jan Kaiser , TPT Hachenburg, in der Klasse Walking kam Doris Hammer von der DJK Gebhardshain auf Platz 1.
Viel Spaß machte den ganz jungen Läufern der Bambini-Lauf über 300 Meter. Hier sorgte Lauritz Herzog vom VFB Wissen für Furore, er holte sich Platz 1. Der 1000-Meter-Lauf Schülerinnen und Schüler in den unterschiedlichen Klassen brachte bei den Mädchen Lea-Sophie Herzog, Celina Harzer, Sophia Denker und Isabelle Becker jeweils auf Platz 1. Bei den Schülern erreichten in den jweiligen Klassen Platz 1: Felix Arndt,Lukas Klein und Marco Radosevic.
Das diesjährige Jahrmarktsprojekt wurde wie immer sorgfältig ausgesucht. Der Erlös geht an Cap Anamur – Deutsche Notärzte e.V. In Sierre Leone, einem der ärmsten Länder dieser Erde gibt es in der Hauptstadt Freetown ein einziges Kinderkrankenhaus. Es versorgt rund 200 Kinder pro Tag. Was fehlt ist eine Intensivstation. Gebraucht werden mehr als 80.000 Euro, um die Intensivstation zu bauen und entsprechend mit dem Nötigsten auszurüsten. Dazu gehören unter anderem Beatmungsgeräte, Wärmebetten, Absaugpumpen und vieles mehr – ganz speziell für die kleinen Patienten.
Dr. Edith Fischnaller, Vorsitzende von Cap Anamur, Dr. Werner Strahl, Kinderarzt für das Projekt in Sierra Leone und Stefanie Miebach, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Organisation, waren am Wochenende vor Ort. Mit einer witzigen Idee, nämlich für 10 Euro Spende einen kleinen Ziegelstein zu erhalten, wurde bei so manchem Wissener die Erinnerung an den Ziegelsteinverkauf für das Kulturwerk wach. Der Sonntagnachmittag sorgte mit dem Unterhaltungsprogramm für viele Besucher, die zum genießen kamen. Die Musical-Show von "Limited Edition" gefiel, Zauberer Martino und nicht zuletzt der Artist "Charismo" verzauberten das Publikum. Nur an großen Tüchern am Kran zeigte er Bilder voller Spannung und Poesie zum Finale des 42. Jahrmarktes. Mit Spannung erwartet wurde dann die Ziehung der Tombola.



Blick auf den Samstag
Schöner konnte der 42. Jahrmarkt der katholischen Jugend Wissen nicht beginnen – begleitet von Altweibersommerwetter, wie es besser nicht hätte sein können, eröffnete Jahrmarktssprecher Johannes Bender und Ehrengäste der Veranstaltung am Samstagmorgen den weit über die Grenzen von Wissen bekannten Traditionsmarkt, dessen Erlös wieder an ein Hilfsprojekt in der Dritten Welt gehen wird. In diesem Jahr ist hierfür die Intensivstation des einzigen Kinderkrankenhauses in Sierra Leone vorgesehen.

Schirmherrin der Veranstaltung, MdB Sabine Bätzing-Lichtenthäler, freute sich sehr, gerade für dieses besondere Ereignis noch einmal in ihrer Heimat zu sein. „Der Jahrmarkt führt uns immer wieder vor Augen, wie gut wir doch leben“, so Bätzing-Lichtenthäler und zitierte Albert Schweitzer: „Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen“. Sie wünschte sich eine ausgiebige Beteiligung der Besucher und richtete ihren Dank an die rund 600 Helferinnen und Helfer.
Nach einer Begrüßung durch Landrat Michael Lieber informierte die Vorsitzende des Projektpartners Cap Anamur/Deutsche Notärzte e. V., Dr. Edith Fischnaller, über das Hilfsprojekt. Unvorstellbare Zustände erschweren die ärztliche Versorgung in der einzigen Kinderklinik Sierra Leones ungemein. Neben einer Intensivstation fehlen die einfachsten Dinge, die selbstverständlich erscheinen. So sind dort immer noch Betten drei- bis vierfach belegt. Außerdem ist es nachts nicht möglich, das Licht einzuschalten. Der Erlös des 42. Jahrmarktes wird dazu beitragen, diese Zustände zu ändern. Für die Fragen Interessierter stand Dr. Edith Fischnaller nach der Eröffnung am Infostand auf dem Gelände des Jahrmarkts zur Verfügung.

Auch Bürgermeister Michael Wagener freute sich auf den 42. Jahrmarkt der Katholischen Jugend Wissen – für ihn Hilfsprojekt und Gemeinschaftserlebnis der Wissener Bürger in einem. Den Scheck, den er im Namen der Verbandsgemeinde Wissen überreichte, nahm Bender dankend entgegen.
Die abschließenden Worte von Pastor Martin Kürten stimmten dann noch einmal nachdenklich. „Auch wenn der Jahrmarkt der Katholischen Jugend schon 42 mal stattgefunden hat - wer mit offenen Augen durch die Welt geht, sieht, dass solch ein Projekt immer noch nötig und ein kleiner Beitrag dazu ist, um Not abzuwenden.“
(Helga Wienand/Caroline Schmidt)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Bundestagsabgeordneter und VG-Bürgermeister werfen Blick auf Freusburger Mühle Wohnprojekt

Kirchen. In Kirchen arbeitet eine Vereinigung aus jungen Familien und Einzelpersonen seit vielen Monaten an einem spannenden ...

Jugendlicher Motorradfahrer bei Auffahrunfall in Betzdorf verletzt

Betzdorf. Am Freitag (14. Juni) gegen 13.15 Uhr ereignete sich in der Steinerother Straße in Betzdorf ein Auffahrunfall mit ...

Am 16. Juni können Interessierte Zinnfiguren in der Museumsscheune Helmenzen gießen

Helmenzen. Nach original Vorbild werden die kleinen Zinn-Nachbildungen (bekannte Persönlichkeiten, Soldaten, Kutschen, Schachfiguren ...

Erfolgreicher Blutspendetermin in Wissen

Wissen. Besonders froh waren die ehrenamtlichen Helfer über die sieben Erstspender: "Sie haben größte Anerkennung verdient!" ...

19-Jähriger verursacht unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall in Daaden

Daaden. Kurz nach Mitternacht entdeckten Polizeibeamte ein verunfalltes Fahrzeug in der Oberdreisbacher Straße in Daaden. ...

Linie RE 9: Erkrankungen des Personals führen zu Ausfällen

Siegen. Laut einer Mitteilung des Zuginfo NRW-Teams sind verschiedene Fahrten zwischen Schladern (Sieg) und Siegen Hbf betroffen. ...

Weitere Artikel


Erntedank in Friesenhagen mit prächtigem Umzug

Friesenhagen. Das Dorf und das Wildenburger Land zeigten sich am Sonntag von seiner schönsten Seite und an einem Tag mit ...

Preisverleihung an der Bertha-von-Suttner-Realschule plus

Betzdorf. Eine Besucherin, die am Kreisheimattag den Informationsstand der Bertha-von-Suttner-Realschule plus Betzdorf besucht ...

Farbspiele des Regenbogens in der Westerwald Bank

Hachenburg. Es sind starke, lebendige Farben, die die Ausstellung „Farbspiele des Regenbogens“ in der Hachenburger Geschäftsstelle ...

Jugendliche gingen auf Betriebserkundung

Wissen. Zum fünften Mal seit Übernahme der Schulpatenschaft mit der Hauptschule Wissen im Jahre 2007 fand bei der Firma Kleusberg ...

Peter Autschbach jazzt im Kulturwerk Wissen

Wissen. Der Siegener Ausnahmegitarrist und seine Band "Terminal A" bilden das Finale zu einem faszinierenden Themen-Konzert ...

Zum Herbst Drachen bauen - Es macht viel Spaß

Kreis Altenkirchen. Der Herbst ist der beste Zeitpunkt, um Drachen zu bauen.
Deshalb lädt die Kreisverwaltung Altenkirchen, ...

Werbung