Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 01.11.2010    

Hier halten Alt und Jung zusammen

Die ältere Generation ist fest in das Leben der Ortgemeinde Bitzen integriert. Alt und Jung waren beim 11. Seniorennachmittag ins Programm mit eingebunden.

Die Ältesten auf dem "Berg"

Bitzen. Ein fester Bestandteil im gemeindlichen Leben ist der alle zwei Jahre stattfindende Nachmittag für die ältere Generation. Die Ortsgemeinde Bitzen bot im St.-Andreas-Haus in herbstlich gemütlicher Runde drei Stunden beste Unterhaltung mit Musik, Gesang, einem Sketch, tänzerischen und sportlichen Vorführungen. Für viele der Anwesenden vergingen die kurzweiligen und unterhaltsamen Stunden wie im Fluge. Bei Kaffee und Kuchen kam schnell ein gegenseitiger Gedankenaustausch auf; zahlreiche Erinnerungen und Anekdoten wurden dabei wieder wach gerufen. Ortsbürgermeister Armin Weigel bekundete in seiner Begrüßung, dass die Ortsgemeinde den Seniorennachmittag für die Bürgerschaft ab dem 70. Lebensjahr gerne organisiere.
Die Veranstaltung sei ein Dank an die ältere Generation für deren geleistete Beiträge. Ein besonderer Dank Weigels galt der großen Helferschar, den Ratsfrauen für die Bereitstellung von Kuchen und Übernahme der Bedienung sowie Nicole Schuster für die herbstliche Dekoration im St.-Andreas-Haus. Bürgermeister Rainer Buttstedt bekundete, auf dem "Berg" sei man für einander da, "und das ist auch gut so." Grüße übermittelte auch Pfarrer Friedrichs von der katholischen Kirchengemeinde Wissen, der dem "Außenposten" einen kurzen Besuch abstattete. Durch das kurzweilige Programm führte Beigeordneter Gerd Quarz, der kleinere Programmpausen der "Live-Sendung" mit Geschichten und Gedichten überbrückte. Von den Senioren trug Fritz Hörster verschiedene Begebenheiten mit Senioren und dass man auf diese nicht verzichten kann, vor. Erika Gerhards befasste sich mit gewünschten sieben Leben. Den gesanglichen Rahmen gestaltete der MGV Dünebusch. Mit Dirigent Dieter Fröhling wurden sechs Lieder dargeboten. Ebenfalls verdienten Beifall erhielt der Kindergarten Bitzen/Forst für drei Singspiele, die Jagdhornbläsergruppe des Hegerings Hamm mit Hornmeister Peter Krämer sowie Daniel und Willi Janzen aus Pracht mit ihren Balalaikaklängen. Gisela und Heinz-Walter Schenk sowie Ellen und Hans-Klaus Kapschak beleuchteten den Alltag ihres Ortsbürgermeisters und das Werben des Herrn Wackernagel um die Hand von Ortsbürgermeisters Töchterlein. Was ein Sprachfehler alles bewirken kann, zeigte der gelungene Sketch. Wackernagel konnte kein "a" sprechen, setzte dafür stets ein "u" ein. Hautnah konnten die Senioren die japanische Kampfsportart Ninjutsu erleben. Lutz Adam und Martin Quarz informierten in zwei Auftritten über das sehr komplexe System von Selbstverteidigung und Kampftechniken, sowohl mit als auch ohne Waffen.
Älteste Teilnehmer waren Elise Kuhn mit 89 Jahren und August Klein mit 88 Jahren. Ihnen überreichte Ortsbürgermeister Armin Weigel ein Geschenk. Nach dem Schlusswort von Gerd Quarz bedankten sich die Senioren mit Beifall bei allen Mitwirkenden. (Rolf-Dieter Rötzel)
xxx
Ortsbürgermeister Armin Weigel ehrte die ältesten Teilnehmer Elise Kuhn (89) und August Klein (88). Fotos: Rolf-Dieter Rötzel




Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Hier halten Alt und Jung zusammen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Obwohl das Schützenfest in Altenkirchen wie in so vielen anderen Orten 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfällt, trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft am Samstag, 4. Juli, im Schützenhaus. Sie gedachten wie in jedem Jahr gemeinsam der Gefallenen und Verstorbenen am Ehrenmal. Schützenmeister Jens Gibhardt legte einen Kranz nieder.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die beiden Familien haben in der vergangenen Woche an einer türkischen Hochzeit in Nordhessen teilgenommen, ...

Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Bei Verkehrsunfall in Weitefeld leicht verletzt
Ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug am Samstag, 4. Juli, ...

Studiendirektorin Ursula Heling geht nach 37 Dienstjahren in den Ruhestand

Wissen. Oberstudiendirektor Reinhold Krämer ließ die wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs von Ursula Heling noch ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Weitere Artikel


Radelnde Schüler unterwegs

Weitefeld. Am Montag, 5. November, ab 9 Uhr, werden 37 Schüler der Grundschule Weitefeld im Rahmen des Schulunterricht zum ...

Dr. Rosenbauer: Es fehlen Schulleiter

Kreis Altenkirchen. Schulleiter fehlen im Kreis Altenkirchen. Diese wenig erfreuliche Bilanz zieht der Abgeordnete und stellvertretende ...

K 60-Sanierung ist abgeschlossen

Etzbach. Für insgesamt etwa 190.000 Euro wurde die K 60 auf einem 1,4 Kilometer langen Teilstück zwischen Etzbach und Heckenhof ...

Pfarrer Schaal verabschiedet

Bitzen/Forst. Nach 20-jähriger seelsorgerischer Arbeit im Pfarrbezirk "Nord", zu dem auch die Gemeinden Etzbach und Fürthen ...

OMUS-Möhnen mit zwei Sitzungen

Helmenzen. Die OMUS-Piratinnen stehen bereits wieder voll in der Vorlaufzeit der beginnenden Karnevalssession 2007/08. Auch ...

Spende für den Kindergarten

Burglahr. Freudig überrascht war Burglahrs Ortsbürgermeister Wilfried Wilsberg (rechts), als ihm Heinz Reifenhäuser (links) ...

Werbung