Werbung

Nachricht vom 26.09.2011    

TMD Fricition an japanische Holding verkauft

Die Übernahme der TMD Friction Group durch die japanische Nisshinbo Holdings wurde heute bekannt gegeben. Damit entsteht laut Pressemitteilung der weltweiter größte Hersteller von Bremsbelägen für die Automobilindustrie.

Derek Witworth, Präsident der TMD-Friction-Gruppe, bleibt im Amt und sieht die Entwicklung sehr positiv.

Hamm/Luxemburg/Tokio. Wie die TMD Friction Group S.A. („TMD“ oder „das Unternehmen“), ein weltweit führender Hersteller von Bremsbelägen für automobile und industrielle Anwendungen, heute bekannt gab, haben die Anteilseigner mit Nisshinbo Holdings Inc. („NISH“), einem japanischen Industriekonzern mit Notierung an der Börse Tokio, eine Einigung über die Konditionen eines empfohlenen Verkaufs der TMD Gruppe erzielt.
TMD ist in den letzten drei Jahren schnell gewachsen und hat von starken Zuwächsen in Regionen wie China, Brasilien sowie im freien Ersatzteilemarkt profitiert. Nach umfangreichen Investitionen in Kapazitätserweiterungen und Produktentwicklung sowie durch gezielte Akquisitionen ist das Unternehmen jetzt gut aufgestellt.
Für das am 31. Dezember 2010 abgeschlossene Geschäftsjahr konnte TMD ein Umsatzwachstum von 20 Prozent auf 637 Millionen Euro mit einem Pro-forma-EBITDA-Anstieg um 160 Prozent auf 71 Millionen Euro berichten.

NISH ist ein etablierter globaler Mischkonzern mit Aktivitäten u. a. in den Bereichen Bremsen, Mechatronik, Textilien und Elektronik. Das Automotive-Bremsengeschäft von NISH ist global in der Nisshinbo Brake Inc. („NISB“) und ihren ausländischen Tochtergesellschaften angesiedelt mit Fertigungsstätten in Japan, Südkorea, USA, China, Thailand und Indien.

Die Gesamtkompetenzen von TMD mit der Nisshinbo-Bremsensparte formen einen der weltweit größten Hersteller von Bremsbelägen für die Automobilindustrie mit einem Gesamtumsatz in der Größenordnung von über 1 Milliarde Euro und dem weltweiten Know-how von mehr als 6.000 Mitarbeitern, die sich auf die Entwicklung und Fertigung von Brems- und Reibmaterialien konzentrieren.

Der Vollzug der Transaktion erfolgt nach Abschluss der kartellrechtlichen Prüfungen. Nach Transaktionsabschluss wird TMD durch die Nisshinbo Holdings als unabhängige, hundertprozentige Tochtergesellschaft geführt. Derek Whitworth, Chief Executive Officer und Präsident der TMD Friction Gruppe, und sein Management-Team bleiben in ihren Ämtern bestätigt. Koji Nishihara, NISB-Präsident und NISH-Vorstandsmitglied, wird in den TMD Beirat berufen. Außerdem ist vorgesehen, ein globales Management-Team aus Mitgliedern beider Unternehmen zu bilden.



Derek Whitworth sagte: "Ich freue mich darauf, der Nisshinbo Unternehmensgruppe beizutreten. Für TMD bedeutet dieser Schritt, dass wir unsere Entwicklung mit einem starken und erfolgreichen industriellen Partner fortsetzen. Die Erfahrung von Nisshinbo, insbesondere in den Märkten, in denen wir am schnellsten wachsen, ist von unschätzbarem Wert in unserem Vorhaben, unsere Expansion zu beschleunigen und unseren Kunden weiterhin innovative, marktführende Produkte anzubieten."

"Ich möchte außerdem Pamplona Capital Partners danken für ihre entgegengebrachte Hilfe während einer außerordentlichen Herausforderung Anfang 2009. Sie haben uns als Investor und als Partner des Management-Teams hervorragend unterstützt.“

Koji Nishihara erklärte: "TMD ist ein führender Hersteller von Bremsbelägen mit einer starken Markenbekanntheit und Technologieführerschaft in hundertjähriger Tradition. Durch die gemeinsamen Kompetenzen von TMD und Nisshinbo Brake, geführt unter dem Dach der Nisshinbo Holdings, wird der weltweit größte und leistungsfähigste Hersteller von Bremsbelägen für die Automobilindustrie gegründet. Gemeinsam haben wir eine starke Präsenz in allen Segmenten des Automobilmarkts mit einem umfangreichen globalen Kundenstamm und minimalen geografischen Überschneidungen. Wir sehen viele Chancen, gemeinsam unsere Möglichkeiten im Technologieportfolio, bei regional-spezifischen Anforderungen und in unserem Kundennetzwerk zu stärken. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Derek Whitworth und seinem Team."


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Aktionstage für Geflüchtete: Unternehmen online kennenlernen und eine Arbeitsstelle finden

Region/Neuwied. An drei Tagen geben Unternehmen, die bundesweit Personal einstellen, in jeweils einstündigen Slots einen ...

Azubi-Schwund in Bäckereien: Nachwuchs-Offensive im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Die Azubis in den Bäckereien des Landkreises Altenkirchen können sich freuen. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten ...

55 Jahre Geisweider Flohmarkt: Ein Traditionsevent feiert Jubiläum

Siegen-Geisweid. Seit seiner Gründung im Jahre 1969 hat sich der Geisweider Flohmarkt als ein Highlight für Liebhaber von ...

Start ins Berufsleben nach dem Abitur: Berufsleben und gleichzeitig Studieren bei Ximaj IT-Solutions

Rosenheim. Nach dem Abitur stehen junge Erwachsene oft vor der Wahl: Ausbildung, direkter Berufseinstieg oder doch ein Studium? ...

So gelingt die berufliche Orientierung der Fachkräfte von morgen

Region. Die Regionalinitiative "Wir Westerwälder" hat sich auf die Fahnen geschrieben, sie dabei bestmöglich zu unterstützen. ...

Erleben Sie Technologie hautnah: Die 1. Nacht der Technik in Altenkirchen

Altenkirchen. In einer einzigartigen Atmosphäre bietet die 1. Nacht der Technik die Möglichkeit, zwischen 18 und 24 Uhr verschiedene ...

Weitere Artikel


Erstes Zentrum für Stosswellentherapie

Wissen. Das erste zertifizierte Zentrum für Stosswellentherapie im nördlichen Rheinland-Pfalz ist in Wissen, Hachenburger ...

CDU-Senioren besuchten die "Bertha"

Betzdorf. Die Veränderung der Schullandschaft nach der Schulstrukturreform nahmen Damen und Herren der Senioren-Union zum ...

Wissener FDP unterstützt Wagener

Wissen. Bei der Ortsverbandssitzung wurde einstimmig die Wahl des Verbandsgemeindebürgermeisters Michael Wagener am 23. Oktober ...

"Kunst im Schloss" am 2. und 3. Oktober

Friedewald/Daaden. In wenigen Tagen nun, am 2. und 3. Oktober, findet die Neuauflage von "Kunst im Schloss" auf Schloss ...

Jan Plewka zelebrierte die Musik Rio Reisers

Altenkirchen. Einmal mehr hatte das Jugend- und Kulturbüro Haus Felsenkeller am 24. September ein besonderes Schmankerl auf ...

Farbspiele des Regenbogens in der Westerwald Bank

Hachenburg. Es sind starke, lebendige Farben, die die Ausstellung „Farbspiele des Regenbogens“ in der Hachenburger Geschäftsstelle ...

Werbung