Werbung

Nachricht vom 27.09.2011 - 15:25 Uhr    

Kreis setzt auf Konzept beim Umweltschutz

Der Kreis geht in die Offensive. Am 7. Oktober ist der offizielle Auftakt für eine Klimaschutz-Initiative. Vorweg stellten Landrat Michael Lieber sowie die Kreis-Planer Berno Neuhoff und Lars Kober ihr Konzept vor, wie sie eine umfangreiche Analyse in Sachen Klimaschutz in den Griff kriegen wollen.

Kreis Altenkirchen. Landrat Michael Lieber zählte gleich eingangs eines Pressegespräches in der Kreisverwaltung auf, „was wir nicht wissen“. Lieber resümierte: „Wir wissen nicht, was wir verbrauchen, wir wissen nicht, wie viel Energie wir einsparen können und wir wissen nicht, welche erneuerbaren Energiepotentiale in unserem Kreis vorhanden sind“. Und Lieber ergänzte: „In der Folge wissen wir auch nicht, welches konkretes Klimaschutzziel wir uns als Kreis setzen können“.

So gesehen steht der Kreis vor einer Gleichung mit mehreren Unbekannten. Fest steht indes: Es muss eine Energiewende geben. Die Weichen sind gestellt. Rund 100.000 Euro, wovon der Kreis fast die Hälfte trägt, während das Bundesumweltministerium den größeren Part trägt, sind bisher als Kosten für die Erstellung des Konzeptes verplant. Bis die Zuschüsse des Bundes allerdings bereit standen, war es, so Landrat Lieber „manchmal ein frustrierender Weg“.

An der Erstellung des Konzeptes zum Klimaschutz beteiligen sich die Verbandsgemeinden des Kreises sowie die Stadt Herdorf. Die VG Flammersfeld war hier schon vorher eigene Wege gegangen. Die Kommunen wollen hier eine Vorbildfunktion einnehmen. Der Kreis Altenkirchen hat die Steuerung des Analyse-Projektes übernommen.

Es sind vier Säulen, auf denen das Konzept errichtet werden soll. An erster Stelle steht die Ermittlung einer Energie- und CO2-Bilanz. Danach kommt die Potentialanalyse. Festgestellt wird die Energieeffizienz sowie eine Aufstellung von Möglichkeiten, Energie einzusparen. Im Bereich Potentialanalyse nehmen die „erneuerbaren Energien“ breiten Raum ein. Schließlich wird zur Festigung der „Architektur“ ein Maßnahmen-Katalog erstellt.

Bereits für Oktober und November sind vier Workshops geplant Später muss der Kreistag über Maßnahmen entscheiden, welche letztendlich zu mehr Energieeinsparung führen. Werner Wenzel



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreis setzt auf Konzept beim Umweltschutz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Himmelsleiter: Ein Gottesdienst am besonderen Ort

Wissen. Im Jahr 2017, dem Jubiläumsjahr der Reformation, startete die Evangelische Kirche im Rheinland eine ungewöhnliche ...

Städtischer Bauhof Kirchen erhält multifunktionales Fahrzeug

Kirchen. Die Vollverzinkung des Chassis sorgt dafür, dass das Fahrzeug auch bei intensiven Winterdiensten keinen Rost ...

Renault und Audi kollidierten: 20.000 Euro Sachschaden

Wissen. Am Mittwochmorgen (21. August) gegen 7.40 Uhr befuhr eine 41-Jährige mit ihrem PKW Renault Mégane den Köttinger Weg ...

Betzdorfer Schüler feiern Gottesdienst mit Häftlingen

Betzdorf/Attendorn. Seelsorger Lothar Schulte berichtete vor Ort von den Haftbedingungen im geschlossenen und offenen Vollzug ...

Heinrichshof-Fest am Sonntag in Burglahr

Burglahr. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr feiert der Heinrichshof in 57632 Burglahr, Baumgarten 10, am Sonntag, 25. August, ...

In Kausen gibt es wieder ein Heuballen-Singen

Kausen. Zum sechsten Male veranstaltet der MGV „Zufriedenheit“ Kausen sein beliebtes Heuballen-Singen. Am Samstag, dem 31. ...

Weitere Artikel


Reservisten unterstützten DRK bei Kleidersammlung

Mudersbach. Die personelle Unterstützung der Herbstkleidersammlung des DRK Mudersbach durch die heimischen Reservisten wurde ...

SPD-Kreisverband feierte 90-jähriges Bestehen

Hamm/Kreisgebiet. Der Herbstempfang des SPD-Kreisverbandes hat seit vielen Jahren Tradition. Diesmal feierten die Sozialdemokraten ...

Realschule Altenkirchen erhielt den Pokal

Altenkirchen. Das diesjährige Kreisjugendsportfest wurde auf der Zentralen Sportanlage in Wissen ausgetragen. Von den elf ...

Wissener FDP unterstützt Wagener

Wissen. Bei der Ortsverbandssitzung wurde einstimmig die Wahl des Verbandsgemeindebürgermeisters Michael Wagener am 23. Oktober ...

CDU-Senioren besuchten die "Bertha"

Betzdorf. Die Veränderung der Schullandschaft nach der Schulstrukturreform nahmen Damen und Herren der Senioren-Union zum ...

Erstes Zentrum für Stosswellentherapie

Wissen. Das erste zertifizierte Zentrum für Stosswellentherapie im nördlichen Rheinland-Pfalz ist in Wissen, Hachenburger ...

Werbung