Werbung

Nachricht vom 27.09.2011    

Reservisten unterstützten DRK bei Kleidersammlung

Bei der kreisweiten Herbst-Altkleidersammlung des DRK unterstützten die Reservistenkameradschaften Wisserland und der RK Ortsverband Brachbach/Kirchen/Mudersbach den DRK Ortsverband Mudersbach beim Einsammeln der Säcke. Der gemeinsame Abschluss fand in Wehbach statt.

Nach getaner Arbeit freut sich das komplette Team von DRK und RK auf den wohlverdienten deftigen Imbiss im Stützpunkt des DRK Kirchen–Wehbach. Foto: DRK

Mudersbach. Die personelle Unterstützung der Herbstkleidersammlung des DRK Mudersbach durch die heimischen Reservisten wurde erfolgreich abgeschlossen. Zum achten Mal in Folge waren Mitglieder der Reservistenkameradschaft (RK) Wisserland sowie des Ortsverbandes Brachbach/Kirchen/Mudersbach im Einsatz. Hilfe kam auch diesmal wieder von Sabine Giebeler, der Ehefrau des RK–Schriftführers, Manfred Giebeler.
Mit einem LKW, einem DRK–Mannschaftstransportwagen mit Anhänger sowie einem privaten PKW eines Kameraden zogen die sieben fleißigen Helfer durch die Straßen der Ortsgemeinde Mudersbach sowie Kirchen–Katzenbach und sammelten dort die Altkleidersäcke auf. Durch den Einsatz des PKW konnten diesmal auch wieder verwinkelte und für LKW weniger gut befahrene Straßen zügig und effizient passiert werden. Dies führte zu einer enormen Zeitersparnis zugunsten des Wochenendes der Helfer.
Nach Abschluss der Sammlung vor Ort wurden die stattlich angefallenen Altkleidersäcke auf einem Firmenparkplatz in Betzdorf umgeladen. Insgesamt eine durchaus fordernde körperliche Tätigkeit; und dies auch noch an einem Samstag bei guten Witterungsverhältnissen, schmunzelten die DRK´ler und Reservisten, nachdem sie die Fahrzeuge entladen hatten.
Auf Einladung der DRK–Bereitschaft Kirchen–Wehbach, die derzeit kommissarisch die Geschäfte des DRK Mudersbach lenkt, ging es anschließend zu einem deftigen Imbiss in den Wehbacher Stützpunkt.
Dort hieß Bereitschaftleiter Stefan Theis die Reservisten herzlich willkommen und dankte ihnen nachdrücklich für ihre tatkräftige Unterstützung. Zum zweiten Mal in Folge hatten die heimischen Reservisten den Einsatz im Feldanzug der Bundeswehr durchgeführt und sind hierdurch nicht nur in der Bevölkerung wahrgenommen worden, sondern darüber hinaus durchweg auch durch ihr soziales Engagement im Dienste der Allgemeinheit positiv aufgefallen. Das durften die fleißigen uniformierten Helfer erneut durchweg nach zahlreichen Gesprächen mit Passanten und Anliegern als Fazit der Frühjahreskleidersammlung festhalten.
Abschließend kommentierte RK–Vorsitzender, Oberstleutnant d.R. Axel Wienand, die Bundeswehr sei bekanntlich mittlerweile eine Armee im weltweiten Einsatz; umso wichtiger sei es im Inland, gerade in bundeswehrarmen Regionen, Präsenz bzw. Flagge zu zeigen. Nur so und ohne sich aus der Bevölkerung bei würdigen Anlässen uniformiert selbst zu verbannen, könne letztendlich die Mittlerrolle effizient wahrgenommen werden, ergänzte er.
Die Unterstützung der Frühjahrskleidersammlung und Herbstkleidersammlung durch die Reservisten im kommenden Jahr ist bereits jetzt garantiert. (aw)


Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Großes Schützenfest in Wissen: Die Stadt und die Region sind drei Tage im Feiermodus

Wissen. Der Samstag (13. Juli) begann, bei bestem Wetter, mit dem Standkonzert auf dem Platz vor dem alten Postamt. Um 19.15 ...

Oldtimertreffen in Steimel hervorragend besucht

Steimel. Was gibt es Schöneres als die Kombination von alten Fahrzeugen, altem Bauwerk mit schönen Bildern, einem verwunschenen ...

Leinen los - sail away: Schüler der Bertha-von-Suttner-Realschule plus feiern Abschluss

Betzdorf. Die Schulleiterin Cornelia Theis ließ die vergangenen Schuljahre Revue passieren und teilte motivierende Worte ...

Nächtliche Bauarbeiten bei der Bahn sorgen für Einschränkungen im Schienenverkehr

Region. Die Deutsche Bahn hat angekündigt, dass zwischen dem 17. Juli und dem 7. Dezember aufgrund von kleineren nächtlichen ...

Ungewöhnliche Tierrettung in Helmenzen: Kleines Kätzchen aus Abflussrohr befreit

Helmenzen. Am besagten Samstag berichtete ein wachsamer Anwohner der Polizeiinspektion Altenkirchen von Katzenlauten, die ...

Fahrer ohne Führerschein flüchtet nach Verkehrsunfall bei Wallmenroth

Wallmenroth. Nach Informationen der Rettungsleitstelle ereignete sich der Vorfall im Morgengrauen. Sie alarmierte daraufhin ...

Weitere Artikel


SPD-Kreisverband feierte 90-jähriges Bestehen

Hamm/Kreisgebiet. Der Herbstempfang des SPD-Kreisverbandes hat seit vielen Jahren Tradition. Diesmal feierten die Sozialdemokraten ...

Realschule Altenkirchen erhielt den Pokal

Altenkirchen. Das diesjährige Kreisjugendsportfest wurde auf der Zentralen Sportanlage in Wissen ausgetragen. Von den elf ...

Grundsteinlegung an der Realschule plus in Wissen

Wissen. Block B der Marion-Dönhoff-Realschule wächst unaufhörlich und schnell. Offizieller Baubeginn war im Juni gewesen, ...

Kreis setzt auf Konzept beim Umweltschutz

Kreis Altenkirchen. Landrat Michael Lieber zählte gleich eingangs eines Pressegespräches in der Kreisverwaltung auf, „was ...

Wissener FDP unterstützt Wagener

Wissen. Bei der Ortsverbandssitzung wurde einstimmig die Wahl des Verbandsgemeindebürgermeisters Michael Wagener am 23. Oktober ...

CDU-Senioren besuchten die "Bertha"

Betzdorf. Die Veränderung der Schullandschaft nach der Schulstrukturreform nahmen Damen und Herren der Senioren-Union zum ...

Werbung