Werbung

Nachricht vom 28.09.2011    

Aktionen zum Weltkindertag in Betzdorf

Die Klasse 2b der Christophorus-Grundschule unterstütze die Aktion des Weltladens gegen Kinderslaverei zum Weltkindertag auf dem Betzdorfer Wochenmarkt. "Die Entscheidung über Kindersklaverei fällt mit dem Einkauf", so Hermann Reeh vom Weltladen. Eine Ausstellung zum Thema ist bis zum 10. Oktober im Regionalbüro von MdL Anna Neuhof in Betzdorf zu sehen.

Die Klasse 2b der Christophorus-Grundschule sang auf dem Wochenmarkt und unterstütze die Aktion des Weltladens.

Betzdorf. Mit einer Ausstellung und einer Aktion auf dem Betzdorfer Wochenmarkt
machte der Weltladen Betzdorf auf die weltweite Situation der Kinder allgemein und der Kindersklaverei auf Kakaoplantagen speziell aufmerksam.
Mit "Fair Handeln – Kinder – Kunst – Konsumkritik" hoffen Künstler, die bündnisgrüne Landtagsabgeordnete, Anna Neuhof und Hermann Reeh vom Weltladen Betzdorf, dass Bürger mit ihrem Konsumverhalten etwas zu Gunsten von ausgebeuteten Kindern in Ländern der Dritten Welt verändern.
"Die Entscheidung über Kindersklaverei auf Kakaoplantagen in der Elfenbeinküste fällt in Deutschland", so das Fazit von Hermann Reeh.
Er beklagte in seiner Rede zur Eröffnung der Ausstellung im Regionalbüro von Bündnis90/Die Grünen die unzureichende öffentliche Aufmerksamkeit für das Elend der Kinder, die verkauft, versklavt und ohne alle Rechte auf Kakaoplantagen schuften müssen.
"Eigentlich", so Reeh, "müsste die massive Verletzung von Kinderrechten auf Kakaoplantagen Politiker, Medien und die gesamte Gesellschaft alarmieren und aufschreien lassen". Aber die massive Verletzung aller rechtlichen, ethischen und moralischen Maßstäbe gehe den meisten Menschen nicht an die Seele.
"Die Konzerne können sich darauf verlassen, dass die meisten Konsumenten trotz der gezeigten Bilder, den billigen Genuß vorziehen", so sein Resümmee.
In den Bildern der Künstler und der ARD-Dokumentation "Schmutzige Schokolade" sieht Reeh eine klare Herausforderung für das Handeln eines jeden Einzelnen, auch für das politische Handeln.
In einer Perfomance zeigte der Künstler Mario el Toro mit ausdrucksstarken Bildern, wie eigentliche Nebensächlichkeiten oft die größte öffentliche Aufmerksamkeit erhalten würden. Dem neuen Kleid irgendeiner Filmschauspielerin werde in den Medien mehr Beachtung geschenkt als hungernden Kindern in Afrika.
"Um etwas zum Guten zu verändern", so Mario el Toro, "müssen wir uns auf den Weg machen". Die Ausstellung ist noch bis zum 10. Oktober geöffnet.
"Setzen Sie ein Zeichen gegen Kinderarbeit auf Kakaoplantagen! – Kaufen Sie fair gehandelte Schokolade!" Mit dieser Aufforderung konfrontierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Besucher des Wochenmarktes in Betzdorf. Der Appell war erfolgreich: Viele Besucherinnen und Besucher ließen sich von den Argumenten der Akteure und dem Geschmack der Schokolade überzeugen.


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Fahrer ohne Führerschein flüchtet nach Verkehrsunfall bei Wallmenroth

Wallmenroth. Nach Informationen der Rettungsleitstelle ereignete sich der Vorfall im Morgengrauen. Sie alarmierte daraufhin ...

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss: 43-Jähriger aus Wahlrod durchbricht Leitplanke

Wahlrod. Gegen 22.25 Uhr am 13. Juli kam es auf der Kölner Straße (B8) in Wahlrod zu dem Unfall. Der Beschuldigte war aus ...

Stimmung verdorben: Schläger auf Waldfest in Mudersbach und Brunnenfest in Weitefeld

Mudersbach/Weitefeld. Gegen 1.25 Uhr morgens am 14. Juli kam es zu einem verbalen Disput zwischen einem 26-jährigen Mann ...

Schwerer Vorfahrtsunfall in Steinebach/Sieg - mehrere Verletzte

Steinebach. Die Freiwillige Feuerwehr Steinebach wurde am Samstag (13. Juli), gegen 10.50 Uhr, über die Rettungsleitstelle ...

Back to the 80's: Superstar Kim Wilde elektrisierte Hachenburg

Hachenburg. Dass es diesen Superstar in den Westerwald verschlug, ist kaum zu fassen. Doch wenn man zielstrebig und hartnäckig ...

Interkulturelles Gartenfest in Flammersfeld: Buntes Programm für Jung und Alt

Flammersfeld. Das Fest findet im Rahmen der Raiffeisenwoche statt, die gemeinsam von den Verbandsgemeinden Hamm und Altenkirchen-Flammersfeld ...

Weitere Artikel


Löschzug Oberlahr übte Atemschutzeinsatz

Oberlahr. Einmal jährlich befasst sich der Löschzug Oberlahr intensiv mit den Verhaltensregeln und der taktischen Vorgehensweise ...

Workshop: "futureING" - Zukunft als Ingenieur

Betzdorf. Der Workshop "futureING – Deine Zukunft als Ingenieur" am Montag, 10. Oktober, informiert angehende Abiturienten ...

Tierschutz fängt vor der eigenen Haustür an

Kreis Altenkirchen. "Tierschutz fängt vor der eigenen Haustür an" - Dies ist ständiges Leitmotiv des Tierschutzvereins ...

Der "Betzdorf-Krimi" ist schon gedruckt

Betzdorf. Der neue „Betzdorf-Krimi“ von Micha Krämer („Tod im Lokschuppen“) erscheint zwar erst am 4. November, wurde jetzt ...

Grundsteinlegung an der Realschule plus in Wissen

Wissen. Block B der Marion-Dönhoff-Realschule wächst unaufhörlich und schnell. Offizieller Baubeginn war im Juni gewesen, ...

Realschule Altenkirchen erhielt den Pokal

Altenkirchen. Das diesjährige Kreisjugendsportfest wurde auf der Zentralen Sportanlage in Wissen ausgetragen. Von den elf ...

Werbung